Lufthansa Classics Hattersheim 2008

Ich war heute auf den Lufthansa Classics in Hattersheim. Wir hatten versucht, vorab was auszumachen mit ein paar Leuten hat wunderbar NICHT geklappt, deshalb bin ich einfach alleine hingefahren. Irgendwer Bekanntes wird schon da sein – war auch.

Wer die Veranstaltung nicht kennt: Das ist eine Art Stadtfest, bei dem im Park in Mitten der Stadt Oldtimer geparkt werden.

Auch die Fußgängerzone ist zugeparkt.

Der Schwerpunkt bei der Veranstaltung liegt wohl eher auf Hochpreisklassikern. So findet man viele Vorkriegsklassiker – nix für mich.

Wenn ich alleine ans Polieren denke 😉 Aber auch vor dem Krieg wurden interessante Geschosse gebaut – sowas hat wieder was. Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob das nicht ein Eigenbau auf nem alten Rahmen ist. Meine, in irgend ner Zeitschrift war der schon mal.

Kann man auch schön studieren, wie man Schriftzüge auf alt trimmt.

Doch zu meinen persönlichen Highlights. Parkte direkt neben mir – Sehr geil gemachter Stricher.

Das Besondere an dem Bock – unter der Haube schlägt ein 5l Achtenderherz aus nem W126 – mit AMG Tuning.

Sehr geschmeidig auch dieser Sechsender Motor in nem /8er Coup?.

Ihr merkt – ich bin jetzt Stricher Besitzer, da schaut man intensiver auf die anderen… Und Leichenwagen isser ja auch.

Wobei das ne Leiche Leiche war. Das Tüpfelchen auf dem i war wohl die Rückleuchte beim Fluchtversuch.

Spoilerwerk an einem Camaro, herrlich prollig.

Wirklich unsinnige, mit zu langen Schrauben aufgeschraubte(!) Auspuffblenden an nem Ami – glaub es war ein Thunderbird.

Lustig fand ich den ehemaligen Postlaster.

Wobei mir, wenn ich der Eigentümer gewesen wäre, glaubich die Beherrschung flöten gegangen wäre, als irgendein Besucher sich an den Rückspiegeln auf das Trittbrett hochgezogen hat, um ins Innere zu sehen. Keinen Respekt vor fremden Eigentum.
Auffallend war die Dichte an S-Klasen der W126er Reihe, ich habe keinen fotografiert, da weiß jeder, wie die aussehen, die S-Klassen der 80er – die hatten da wenig verloren, obwohl ich ja auch mit nem Auto von 83 da war.
Andere Exoten aus der Zeit, da kann man sich drüber streiten. Schonmal nen Zagato aus der Nähe gesehen?

In Hattersheim waren gleich 2 davon, ebenso 2 De Lorean, das Auto aus „Zurück in die Zukunft“.

Einer davon sogar mit passendem (Fake-)Kennzeichen.

Aber beide ohne Flux-Kompensator 😉

Tja und so geht man bei bestem Wetter zwischen den Autos bummeln, trifft alte Bekannte, hält hier und da nen Smalltalk, ist ne Wurst. Ein schöner, chilliger Sonntagnachmittag.
Mehr Bilder vom Event in der Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.