Ausgegast

Weiter ging es mit der Nasen OP. Vorab ein paar Worte zu den Kommentaren gestern: Die Blinker müssen zwingend in die Stoßstange und nicht neben die Scheinwerfer. Das hat neben optischen Gründen einen ziemlich banalen Grund. Die Scheinwerfereinheit darf nicht mehr breiter werden. Das Loch in der Mitte der Frontmaske darf nicht kleiner werden. Das ist ein ziemlich eng vollgepackter Motorraum. Der Kühler geht nicht nach oben raus, sondern nur durch diese Öffnung – und das nur mit Hängen und Würgen. Oder anders ausgedrückt: mache ich die Öffnung kleiner, müsste bei einem Kühlerschaden der Motor raus. Es sich etwas schwerer machen wegen dem Design ist eine Sache, aber das wäre dann doch zu heftig. Das habe ich aber erst festgestellt nachdem ich das eh aus optischen Gründen so machen wollte…

Doch zu meinem Arbeitseinsatz gestern. Die Front war zu rund, der Blinker musste geschlossen werden, … Angefangen habe ich mit der Motorhaube. Da habe ich die Ecke herausgetrennt, die zu rund war.

Facelift

Dann ein Blech abgekantet und angepunktet.

Facelift

Und erst einmal wundern. Die vordere Kante ist doch durchgehend die gleiche Breite – warum geht die dann nach unten? Etwas nachdenken: Klar. an der Ecke wäre die Kante weiter hinten, die Haube ist abfallend, also musste sich die Kante nach außen verjüngen. Abschneiden is einfach, dranpfriemeln aufwändiger. Also was soll´s.

Haube war einfach – jetzt kam der Kotflügel. Angefangen habe ich mit einem seitlichen Blech, das an der unteren Kante abgekantet ist wie der Kotflügel.

Facelift

Hier absichtlich länger gelassen, wegschneiden kann man immer noch. Die Platte oben war der schwierigste Part. Das ist gewölbt und eine etwas kompliziertere Form. Ich hab mit einer Pappschablone gearbeitet. War alles lösbar.

Facelift

Das letzte Stück war eine schmale Blende vorne aufgesetzt.

Facelift

Ich konnte es gerade noch komplett verschweißen, bis es komisch spritze beim Schweißen – Schutzgas alle. Aber ich bin ja noch fertig geworden. Die Schweißnähte habe ich noch verschliffen und das ganze einmal mit Grundierung angeblasen, damit man das Ergebnis besser erkennen kann.

Focht Titan

Gefällt mir schon ganz gut so, aber ich bin noch nicht voll zufrieden. Die Ecke von oben hat noch Verbesserungspotential.

Facelift

Das ist zu eckig. Nicht missverstehen: Ich stehe total auf Eckig, aber der Rest des Escort ist rundgelutscht, deshalb wirkt das Ganze nicht wie aus einem Guss. Deshalb muss die Ecke oben runder werden, ich habe das einmal simuliert, welche Ecke noch weg muss.

Plan

Wie ich das umsetzen werde? Ich habe keine Ahnung…

24 thoughts on “Ausgegast

  1. Hat n bißchen was von nem Audi Coupe Typ 85 ohne Grill finde ich.Die runde Stoßstange wirkt irgendwie so aber auf jeden Fall sehr i teressanter Umbau.Wenn noch die Türklinken und Spiegel geändert werden sollten wird der auch langsam für nicht Laien zum Rätsel,an der Seite erkennt man den Escort noch.

  2. Sehr geil gemacht! Mich würde zudem mal interessieren wie man so einen Umbau eintragen lässt (falls nötig?) und was sowas kostet? Hab ähnliche „Unikatisierungsarbeiten“ an meiner Möhre vor… Vielen Dank schonmal und bitte Weiter so!!

  3. Servus KLE,

    die Ecke zu verrunden ist ganz einfach, nimm die Flex mit ner Fächerscheibe und halt drauf. Klebeband drüber und Konturen mit nem Hammer abklopfen (dann hast gleich ne „Abreiskante“) Klabeband auf ein Stück Blech, ausschneiden und auf was weichem (Gummi) mit nem Kugelhammer die Wölbung dengeln… Einschweißen und gut!!!!!

    Aber echt geil was du da zimmerst.
    Gefällt mir!!!!

  4. Äußerst mutig Mitte November mit dem Umbau des „Winterautos“ anzufangen……
    Aber mir fehlt noch eine kleine Rundung am Scheinwerferglas um das Ganze stimmig werden zu lassen.

  5. Sinnig wäre es ja auch gewesen die Scheinwerfer ein wenig abzudecken um nicht den ganzen Schweiß-Scheiß aufs Glas einzubrennen…

    Ansonsten führen viele Wege zur perfekten Blechrundung. Aber der Vorschlag vom Käfer 67 ist schonmal ne gute Richtung.

    Grill könte übrigens wunderbar wie auch bei vielen Sciroccos der untere Kühöergrilleinsatz vom VW-Bus T3 werden den man passend ablängt und mit von hinten mit Sikaflex eingeklebten Winkeln einfach mit der Karosserie verschrauben kann.

    Nur mal so als Einwurf meinerseits…;o)

  6. Sehr geil was für eine Kommentarflut so ein Satz auslösen kann:
    „Wie ich das umsetzen werde? Ich habe keine Ahnung…“

    Sieht sehr gut aus – weitermachen!

    Grüße
    Oli

  7. irgendwie musste ich bei der Ecke einfach an den Lada von meinem Opa denken, der hatte auch sone leicht „korrigierte“ Ecke in Rostschutzbraun 😀
    lass das so wies is, eben weils absolut nicht zu der Flunder passt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.