Das Material für die Innenraumbeschichtung ist da!

Ich habe die Tage ein Paket von MIPA bekommen. Sie stellen mir ein Starterpaket von MIPA Protector zum Testen zur Verfügung.

MIPA Protector

Das ist eine 2K Ladeflächenbeschichtung. Laut Hersteller sehr hoch beanspruchbar gegen mechanische Beschädigung, UV-Strahlung und beständig gegen Kraftstoffe und Öle. Zudem soll es geräuschunterdrückend wirken. Ich denke, das ist genau das richtige für meinen Laderaum.

Die Dosen mit dem Lack sind nicht voll, es ist noch Platz für den Härter, den man dazu kippt und dann durch Schütteln der Dose mischt. Aufgetragen wird das Ganze mit der Unterbodenpistole. Das macht auch den wichtigen Unterschied aus zu anderen Produkten für die Laderaumbeschichtung. Für den Auftrag ist kein Spezialgerät erforderlich, das andere Beschichtungen meist notwendig ist. Ein handelsüblicher Kompressor und eine Unterbodenschutzpistole reichen.

Ich habe das schon lackiert auf der Automechanika gesehen, es verspricht eine interessante Oberflächenstruktur zu ergeben:

Mipa Protector

Ich habe das Datenblatt einmal zum Download bereitgestellt, für die, die sich im Detail informieren wollen.

Noch ist der Innenraum nicht fertig, deswegen wird es noch ein paar Tage dauern, bis ich das Material verarbeite. Dann werde ich auch Erfahrungen teilen können…

2 thoughts on “Das Material für die Innenraumbeschichtung ist da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.