Das is buchstäblich in die Hose gegangen…

Gestern wieder weiter an den Framo Kotis. Als erstes habe ich das Loch für den Lampentopf erweitert. Jetzt paßt auch auf der Seite ein Käfer Lampentopf. Muß am Wochenende auf der Veterama mal sehen, ob ich einen finde. Hab mich da in letzter Zeit nicht mehr drum gekümmert.

Im Beifahrerflügel hatte ich das selbe Loch noch über von den Rückspiegeln.

Auch das ist jetzt dicht und verschliffen. Und auch hier fehlt jetzt natürlich Rost – aber kommt Zeit, kommt Rost.

Von innen war auch der Koti noch rostig. Innen = außerhalb des Sichtbereiches = wird entrostet.

Und da schleift man mit dem Drahtbürstenaufsatz der Flex und schleift und schleift und rutscht ab – Holla die Waldfee! Ich habe eine Arbeitshose geopfert – aber wie soll ich es sagen – besser die. Sie ist genau da hängen geblieben:

Da auch die Naht am Hosenstall aufgerissen ist, will ich mir gar nicht vorstellen, was da hätte passieren können…
Auf den Schreck mußte ich erst einmal eine kurze Arbeitspause einlegen. Hat niemand behauptet, daß Arbeiten an der Flex ungefährlich ist.

Letztendlich habe ich aber dann weitergemacht und abschließend bei beiden Flügeln die Geschichte mit Fertan behandelt.

Inzwischen dürfte das alles tiefschwarz sein – Fertan braucht ja nen Tag, bis es richtig reagiert hat. Das wird dann mit Grundierung gestrichen und die Innenseiten matt schwarz. An den sichtbaren Stellen komme ich an manchen Stellen um Neulack nicht drumrum. Vor allem da, wo die Blinker waren. Da werde ich wohl sogar etwas spachteln, denn das will ich vertuschen, daß die Blinker mal an der Stelle saßen. Deshalb habe ich schon etwas Lack besorgt. RAL 5001 seidenmatt. Hatte einen Lackabplatzer dabei, als ich zum Farbenhändler gegangen bin. Leider war der zu klein um davon den Farbton zu scannen. Also haben wir anhand eines RAL Farbfächers geraten. An einer kleinen Ecke habe ich den Lack auch schon getestet.

Kommt nicht 100% hin, aber fällt auch nicht extrem auf. Mal sehen, wie das aussieht, wenn es durchgetrocknet ist.

2 thoughts on “Das is buchstäblich in die Hose gegangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.