Es werden noch Wetten angenommen, ob ich das wieder zusammenbekomme ;-)

Um am Vari auch auf der Beifahrerseite einigermaßen arbeiten zu können, haben Tony und ich den Bock etwas umgestellt. Jetzt komme ich mit dem Schweißgerät dran.

Und das brauche ich auf der Beifahrerseite auch wirklich. Nach dem Rausschrauben von Scheinwerfer und Blinker und etwas stochern war das Grauen erst richtig zu sehen. Das übergebratene Reparaturblech ließ sich einfach abreißen, manche Verbindung war nix anderes, als dick aufgetragene Karosseriedichtmasse. Tja, viel steht da nicht mehr um den Scheinwerfer.

Das kommt dabei raus, wenn man einfach Bleche drüberschweißt und über den Rost dick Karosseriedichtmasse schmiert. Ich pfusche auch – aber anders 😉 Meine Lösungen sind oft nicht schön, sollten aber länger halten.
Die ganze Seite ist ziemlich erneuerungsbedürftig. Alles rauszutrennen wär doof, dann hätte ich keinen Anhaltspunkt mehr, wo die Kante laufen soll – und vorgefertigte Reparaturbleche sind weitetgehend feig 😉

Also fangen wir vorne ma an. Flex angesetzt und einfach in die Vollen – irgendwie bekomm ich das schon hin. Ich bin ja Optimist und inzwischen auch relativ schmerzfrei. Raus mit allem, was keine Miete zahlt!

Hmmm, was ham wir da – wir haben da jetzt ein Loch. Also so ganz grobe Ideen habe ich auch, wie ich das wieder zusammengebraten bekomme. Irgendwie…

Wir hatten später angefangen und auch einige Zeit damit verbracht, Platz zu schaffen, so kam ich nur zum ersten Blech. Ein Anfang.

Is ja quasi fertig geschweißt die Ecke – naja fast 😉

1 thought on “Es werden noch Wetten angenommen, ob ich das wieder zusammenbekomme ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.