Er wird orange!

Auch wenn ich noch garnicht richtig mit dem Vari angefangen habe, so habe ich schon einmal mit meinem Patensohn geklärt, welche Farbe der Wagen bekommen soll. Ich habe ihm die Alternativen RAL 7011 Eisengrau, RAL 2004 Reinorange und RAL 1001 Beige gegeben. Hätte ich alles drei als Basis gut gefunden, wobei zu beige dann eine braune Innenausstattung gehört hätte.
Ich habe das jetzt schon geklärt, weil es beim Anfang der Schrauberei schon ganz gut sein kann, einen Farbtopf daneben stehen zu haben. Etwa bei Anbau der Türen – die Einfassungen vorher rauszupinseln macht Sinn – da kommt man später nicht mehr so gut rein und wenn man eh die Türen ab hat…

Wie der Titel schon sagt – er hat sich für orange entschieden. Wie meinte er per Mail? Das andere wären Opafarben. Dem Bub fehlt noch ein wenig Vorstellungskraft, was man z.B. aus nem grauen Auto z.B. machen kann – siehe den HotWheels Bus von Monsterbacke – und beige ist z.B. mein 32BQP. Beides definitiv keine Opaautos. Aber das is ja vollkommen irrelevant. Ich habe meinen Gestaltungsanlaß. Und aus orange – eigentlich meine Lieblingsfarbe – kann man auch was machen. Den Jägervari, oder einen 76 Racer, …

Das wird das zweitcoolste orangene Auto auf der Welt – also nach meinem Jägerkübel 😉

10 thoughts on “Er wird orange!

  1. HA! Ich sag ja schon ewig das RAL 2004 ne Prima Farbe ist. Vor allem als Industrielack für 15,- Euro der Liter relativ kostengünstig… Lass mal meine 32?er Fliese fertig sein, Farbe ist schon da, gelackt wird in Kürze. Natürlement RAL2004!!!

  2. Frage mal in nem Farbenhandel, der PKW Lacke mischt. Ich beziehe den bei Schmidt & Orschler, auch unter SUNDO bekannt. Sitzen in 35037 Marburg oder 35091 Cölbe, bin net sicher wo das zu gehört. Wurde mir von denen empfohlen, da ich über den Preis vom Autocryl gemeckert hab. Mit dem „Industrielack“ werden z.b. Container und LKW Aufbauten gemacht, aber für PKW voll taoglich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.