Grundiert!

Gestern fuhr ich etwas früher in die Werkstatthölle. Mir läuft einfach die Zeit davon. Und die Grundierung mußte endlich drauf. Also den Rest des Wagens noch angeschliffen. Dann mit Bremsenreiniger entfettet und den Wagen entstaubt. Brauchte diesmal viele Lappen – hab auch viel Farbe abgeschliffen.

5ender abgeschliffen

Eine Rolle Kreppband später hatte ich auch alles abgeklebt, was geschützt werden muß.

5ender abgeklebt

Dann kam das, auf das ich mich schon lange gefreut habe – ich habe den Wagen in einen einheitlichen Farbton getaucht – auch wenn es erst die Grundierung ist.

5ender grundiert

Nix mehr Rostschutzgrundierung.-rot, Spachtel beige, Originallack weiß, orange, grau – einfach nur Grundierung grau.

5ender grundiert

Wichtigstes Tagesziel erreicht, noch Zeit, also keine Pause, weiterschaffen. Die Stoßstange ist ja noch lange nicht fertig. Ich hatte ja erst eine Hälfte bearbeitet, auf der anderen Seite waren noch die Klammern der Stoßleiste.

Stoßstange

Also habe ich begonnen, die Löcher zuzubraten.

Löcher verschweißen

Wieso nur begonnen? Nun, mitten beim Schweißen stockte der Drahtvorschub des Schweißgeräts. Ein Defekt? Nein, ganz profane Ursache: Schweißdraht alle. Ich hab in 2,5 Jahren also 5kg Schweißdraht durchs Gerät gejagt.
Verschleifen wollte ich es nicht mehr, ich wollte nicht zu viel Staub fabrizieren, der sich in den noch feuchten Lack legt.
Ist etwas kalt für Lack, hoffen wir mal, daß er schnell trocknet. Ich habe ja noch 4 Farben vor mir…

4 thoughts on “Grundiert!

  1. Abkleben finde ich nich schlimm, das geht bei mir Ratz fatz – einziges Problem diesmal: Leichte Spuren vom letzten Lack auf den Dichtungen und die sollen natürlich nicht blitzen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.