Happy New Year 2009!

Der Fusselblog geht ins 5. Jahr. Obwohl nur als Bericht über ein einziges Projekt geplant, ist inzwischen daraus ein Bilderbogen über die verschiedensten Projekte aus meiner Schrauberhalle geworden. Seit letztem Jahr schreibt Peter alias Monsterbacke mit und wir beide erlauben Euch einen Einblick auch in den Autokosmos außerhalb unserer Werkstätten. Und es macht uns immer noch Spaß darüber zu schreiben – wir hoffen Euch macht das Lesen auch weiterhin Freude! Aus persönlichen Gesprächen weiß ich, daß der Fusselblog zum festen Tagesplan einiger Leser gehört. Wir freuen uns, ein Teil Euerer Familie geworden zu sein – auch von den stillen Lesern.

Auch 2009 wird sich sicherlich einiges in unseren Werkstätten und in der Altautoscene tun, über das wir schreiben werden. Was? Nun, größtenteils wissen wir das selber nicht. Wir sind kein sozialistisches Schrauberkombinat mit 10 Jahresplan und das ist auch gut so. Das macht das Hobby so spannend.

Wir hoffen, daß wir mit unseren Geschichten Euch weiterhin inspirieren können, unverkrampft mit dem rostigsten Hobby der Welt umzugehen und Euere eigenen Ideen zu entwickeln. Egal, ob Ihr Oldtimer, Youngtimer oder Neuwagen fahrt, ob Ihr sie original restauriert oder erhaltet, dezent oder extrem umbaut: Wir haben letztendlich alle das selbe Hobby.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mit Teilen, Kontakten, Tipps oder auch persönlicher Mithilfe zu unseren Projekten beigetragen haben. Bleibt mit Eueren Kommentaren kritisch, aber natürlich tut uns der eine oder andere virtuelle Schulterklopfer gut. Wir genießen es, Feedback jeglicher Art auf unsere Beiträge zu bekommen. Das motiviert uns, weiterzuschreiben. Weiterschrauben werden wir eh – wir können nicht anders 😉

Wir wünschen Euch ein erfolgreiches, glückliches Jahr 2009 – egal ob in automobiler, privater oder beruflicher Ebene! Wir lesen uns…

5 thoughts on “Happy New Year 2009!

  1. Okay – auch ein gutes Neues. Halten wir uns nicht lange mit den Feierlichkeiten auf. Es steht einiges an:
    – den 32TDH TÜVen;
    – den 32BQP wieder fahrtüchtig machen
    und verhökern;
    – den Vari für den Neffen fertigmachen;
    und dann waren da ja noch der Rod und die Leiche. Man, da kommt ja einiges auf uns zu. Werde wohl die ein oder andere Extratüte Flips und etliche Cola beim Mitlesen vernichten.
    Happy Hippo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.