Indirektes Schrauben…

Seit Tagen keinen wirklicher Schrauberbericht mehr im Fusselblog? Was ist los? Nun, ich arbeite gerade indirekt für den Pirat.
Seit geraumer Zeit blockierten geerbte Möbel meine Garage hinterm Haus, in dem ich wohne, die eigentlich für die Alltagsschlampe gedacht ist. Doof, denn der Pirat mag kein feucht-kaltes Wetter. Und so einfach in die Wohnung räumen konnte ich die Möbel nicht – vorher mußte ich mein Wohnzimmer renovieren. Und da bin ich gerade drüber. Ich bin noch nicht fertig, aber das erste Teilziel ist erreicht!

Garage

Der Pirat steht seit gestern endlich wieder trocken. Ich hätte das schon viel früher durchziehen sollen.
Aber keine Angst – diese Woche muß ich mindestens einmal wieder in die Werkstatthölle – ich brauche Werkzeug von da. Und wenn ich dann schon mal draußen bin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.