Kurzer Einsatz in Manhatten

Eigentlich war ich gestern wegen anderen Dingen in der Werkstatt. Der Mars, den ich eigentlich aus der Käferscene seit Jahren kenne, hat sich einen 78er Passat geholt und hatte einen Ersatzteil Engpaß. Ich hab etwas für unseren Messestand bei der Techno Classica gebaut, was Ihr natürlich erst auf der Messe sehen werdet.

Aber ein wenig Zuwendung bekam der Jägervari auch. So gab ne neue Schicht Spachtel aufs Seitenteil, die ich noch nicht verschliffen habe.

Bei den Temperaturen dauert das Trocknen des Spachtels eben länger.

Die Roststellen an der hinteren Tür oben…

…und am hinteren Seitenfenster habe ich soweit möglich entrostet…

…und brunoxiert.

Is nich viel, was ich da noch geschafft hab – aber wie schon geschrieben, deswegen war ich eigentlich ja auch nicht in der Schrauberhölle.

1 thought on “Kurzer Einsatz in Manhatten

  1. Es ruht schon lang das Schweissgerät,
    mal sehen wenn es weitergeht.
    Der KLE macht eine lange Pause
    und hockt wieder vorm PC zu Hause
    und ist fleissig am Gestalten,
    um Geld für neue Autos zu erhalten.
    Mal schnell ein Paket für den Fusselshop,
    ist sein anderer Nebenjob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.