Pimp my Rollator Part II

Das Grundgerüst stand, Freitag Abend kam die Kür. Das Teil mußte noch mehr von einem Auto haben. Vorne waren scharfe Kanten, ging garnicht. Fundus hilf! Ich hatte da noch eine Stoßstange von einem Mini, die ich einmal geschenkt bekommen habe. In der Mitte gekürzt und in Ermangelung von Zeit einfach mit ein paar Punkten direkt am Wagen festgepunktet.

Pimp my Rollator

Die „Ladefläche“ bekam einen Abschluß. Ich habe von dem abgetrennten Gitter einen Streifen abgetrennt und drangebraten.

Pimp my Rollator

Ich habe einmal auf dem Sperrmüll einen Stapel Ford Spoiler geborgen. Wollte keine Sau haben, hatte ich auf diversen Veteramas dabei. Auch für nen Fünfer das Stück. Also quasi Luxusmüll. Genau das richtige Material für das Projekt. Ich hab mir einen Frontspoiler aus dem Paket genommen.

Pimp my Rollator

War natürlich viel zu groß, also erst einmal wieder Material aus der Mitte rausgenommen.

Pimp my Rollator

Um die 2 Teile zu verbinden habe ich ein altes Kennzeichen genommen und mit Blechschrauben zusammengeschraubt, danach etwas mattschwarz aus der Dose.

Pimp my Rollator

Nicht die haltbarste Methode – für ein Auto würde das nicht halten, aber für den Rollator…
Auch das habe ich irgendwie drangepunktet. Einfach an den Schrauben eine Längere Schraube drangebraten und mit der Stoßstange verschweißt. Die Ecken standen danach noch über die Stoßstange heraus.

Pimp my Rollator

Aber so etwas kann man ja beischneiden.

Pimp my Rollator

Fertig war die Front inkl. Frontspoiler.

Pimp my Rollator

Alle Scheißnähte etc. habe ich schnell mit der Dose beilackiert. Die Halter für die Räder hätte ich gerne seitlich noch zugeschweißt, aber die Zeit reichte nicht mehr. Da mußte Gaffa herhalten.

Pimp my Rollator

Seitlich kam noch ein Bierhalter aus dem Restpostenmarkt dran.

Pimp my Rollator

Die Griffe habe ich schwarz lackiert und eine Antenne aus nem Schlachter drangebaut mit Kabelbindern – da sollte anschließend noch ein Fuchsschwanz dran.

Pimp my Rollator

Verladen und ab damit in meine Garage in Mainz. Komplett montiert paßt das Ding nicht in den Kofferraum, die Räder mußte ich demontiert transportieren.

Pimp my Rollator

n der Garage daheim dann Räder dran, Fuchsschwanz, ein paar Kleber,…

Pimp my Rollator

Ich hatte noch Material mit, um einn Regenschirm dranbauen zu können, das wollte ich am Tag des Flashmobs entscheiden, je nach Wetterlage. Und natürlich mußte noch eine Kühlbox drauf.

Für nen Schnellschuß finde ich das Ergebnis garnicht mal so schlecht. Und sollte ich kommendes Jhr wieder mitfahren, kann man das Teil ja noch verbessern…

1 thought on “Pimp my Rollator Part II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.