Rechenspiele

Neben den Arbeiten am EuroHotRod mache ich mir natürlich immer wieder Gedanken, wie es weitergehen soll. Derzeit grüble ich an den Felgen, Reifen und der Hinterachse. Ich möchte ungefähr die Rädergröße des Framos wiederhaben, schon alleine, weil das zu den Radausschnitten der Kotflügle besser passt. Der Framo hat original 6.00-16C Reifen. Das entspricht ungefähr der Größe 150/100/16. Große, sehr schmale Räder. Das macht natürlich nix her. Es muß was breiteres her und vielleicht nen Ticken größer. Ich denke 17 Zöller würden was hermachen.

Früher wären 17 Zoll Stahlfelgen echt ein Problem, aber inzwischen gibt es ja glücklicherweise moderne Autos mit 17 Zoll Stahlfegen. Gut, fast Neuteile, aber es sind Stahzlfelgen. So hat z.B. BMW welche:

BMW Felgen

Die gibt es in 7J17 und 7,5J17.

Auch Opel hat für den Insignia 7J17.

Opel Insignia Felgen

Verlassen wir Deutschland Richtung Frankreich, da hat der Renault für den Espace 7J17 Stahlfelgen im Angebot.

Renault Felgen

Problem bei allen Felgen: Wenn ich die nutze, aber ne Opel Vorderachse verbaue, brauche ich Adapterscheiben. Ich könnte mir aber auch vorstzellen, da als krassen Kontrast Alus draufzupacken. Die Dotz Shift Pinstripe Red fände ich als Kontrast lecker.

Dotz

Vorteil wäre, die gäbe es in 7J17 auch im LK 4×100.

Bereifung fände ich 225/60/17 hinten und 205/65/17 vorne cool. Ware bei den Dotz Felgen sicherlich ein Novum, wenn einer so hohe Reifen auf diese Felgen packt  😉

Passend zu den Rädern brauche ich natürlich auch die passende Hinterachsübersetzung. Ich könnte die Volvo Achse haben, aber die ist ja für kleinere Räder übersetzt. Der Volvo hat 175/80/14er Reifen und eine Achsübersetzung von 3,73 : 1. Der Reifenumfang ist 9,1% größer bei den derzeit gewählten Reifen. Daraus errechne ich eine Achsübersetzung von 4,07 : 1, die ich haben muss. Hat jemand so etwas rumliegen? Starrachse. Möglichst massiv mit einer solchen Übersetzung, gerne auch gering kürzer für anständige Beschleunigung. Der 1,2er Opel Kadett C hat 4:11 : 1 ginge, aber hält das Differential und die Antriebswellen die 185Nm aus?

Das sind lauter so Dinge, die nebenbei mal geklärt/organisiert werden müssen. Es könnte ja auch sein, dass das noch Einfluss auf die Gestaltung der Karosserie haben könnte…

29 thoughts on “Rechenspiele

  1. Verstehe ich das richtig: der Framo hat 4x100er Lochkreis (weswegen diese Dotz-Alus interessant sind)?

    Weitere große Stahlus gibt im Nutzfahrzeugbereich, bezahlbar bei VW T5 und ich glaube auch Fiat, teuer aus dem US-Bereich, aber dann halt auch nicht mehr Euro. Noträfer vom Touareg gingen womöglich auch noch.

  2. 4×100 bekommt er WENN ich die Kadett B Achse vorne und die Kadett C Achse hinten verbaue.

    Noträder????
    Denk mal nach. Ohne sie gesehen zu haben, noch die tatsächlichen Dimensionen zu wissen: Per Definition sind Noträder sicherlich zu schmal.

  3. Sehr schön. Felchndiskussionen.

    Jaguar Speichnfelchn fallen aus wegen Zentralverschluß

    Touareg Stahlfelchen besser als gedacht, aber nur 6,5? Hmmm, mal grübeln…

    Dotz Geländefelchn wirken wie die Power Tech Chromstahlies. Nicht mein Geschmack – außer für den 5ender, aber nur weil die originalen MFP Wagen was in der Art montiert hatten.

    Aber gerne weiterdenken.

    Land Rover Achse is zu kurz.
    BMW is ne nette Idee, is aber keine Starrachse, die man so einfach an die Blattfedern packen kann. So sieht ne E21 Achse aus:
    http://www.genesis-it.de/BMW/Index6-Dateien/image048.jpg

  4. Nur mal so am Rande. Alle mir bekannten adapter / Distanzen aus Alu verbieten lt. Gutachten die Verwendung von Stahlfelgen. Der Grund ist/soll darin bestehen, weil Stahlfelgen keine plane Anlageflàche wie Alufelgen haben sondern nur so punktuelle Erhebungen. Und diese würden sich beim festziehen ins Alu drücken.

  5. Ein Caddy 4Motion hat eine angetriebene Starrachse mit Blattfedern hinten.

    Antriebstechnisch vielleicht aber zu sehr High-Tech, für die variable (!) Achsübersetzung habe ich gefunden:

    1. Gang: 3.357
    2. Gang: 2.087
    3. Gang: 1.469
    4. Gang: 1.098
    5. Gang: 1.108
    6. Gang: 0.927
    Achsübersetzung 1-4: 4.235
    Achsübersetzung 5-6: 3.273

  6. @jeff: Adapter aus Stahl gab es in Deutschland aber nicht. Alle mir bekannten anbieter verwenden alu.
    Und neuteile aus Stahl passen wohl nicht ins kle’sche projektmanagement.

    Außerdem: adapter von 4×100 auf 5×100 ja. Aber die nächste Stufe ist erst 4×100 auf 5×130. Bei allem dazwischen uberschneiden sich die bohrungen der bolzen im lochkreis 😉

  7. Pizza JEIN
    1. Stahladapter kann man drehen lassen, kenn einen mit ner Drehmaschine. Wenn das Material in Ordnung ist, bekommt man das mit nem verständnisvollen Prüfer auch durch den TÜV
    2. beim 32BQP waren Aludistanzen in Kombination mit Stahlfelgen einggetragen.
    3. SCC hat das „System X“, damit sind auch überschneidende Lochkreise möglich. Sind leder eben verhältnismäßig dick.

    http://spurverbreiterung.de/index.php?cat=c758_System-X.html

  8. Die Alufelgen gingen für mich gar nicht. Auch die Stahlfelgen sehen alle zu neu aus, die sollten weniger gelocht sein. Wie wäre es mit Vorderrädern eines alten Traktors? Allerding habe ich keinen Schimmer welche Lochkreise die haben.

    Adios
    Michael

  9. Die großen Volvos hatten zwar bis Ende der 90er teilweise Starrachsen, aber die letzte Volvo-Hinterachse mit Blattferdern war wohl im Buckel. Die Konstruktion von 200, 700 und 900 willst Du nicht wirklich nachbauen. Das garantiere ich Dir!
    Vom tollen Lochkreis bei Volvo mal ganz zu schweigen.

  10. Was wäre mit einer hinterachse von einem Suzuki LJ 80? Die hat laut Wiki eine Achsübersetzung von 4,554!
    Das der Lochkreis wäre etwas doof… Aber da wären wir wieder beim thema adapter

  11. Nochmal richtig deinen text gelesen…
    Da wäre eine achse aus einen suzuki sj 413 besser, da ist aber das problem das der motor aus der karre nur 100 nM hatte…
    Aber ne übersetztung von 3,909

  12. Moin.
    Ich schwöre, mein letzter beitrag zum Thema.
    Was man darf, wad man macht und was eingetragen ist sind drei paar schuhe.
    Ein Dreher zu kennen ist Natürlich super. Einen Prüfer zu kennen, der sein erlerntes anwendet und nicht nur Papiere kontrolliert ist Gold wert.
    SCC ist mir schon bekannt. Aber das system X kostete für beide achsen soviel wie du meines erachtens niemals für ein bauteil wie Adapter ausgeben würdest.
    Trotz meiner negativen einlassungen weiß ich das du wieder ne Lösung finden wirst.
    Und das dann zu lesen ist für uns das „Salz in der Suppe“

  13. Ich weiß nur EU, aber trotzdem mal bei den Amis nach Aftermarket Felgen geschaut? die sehen zumindest nach Hot Rod aus:
    http://www.ebay.com/itm/Wheel-Vintiques-12-Series-Smoothie-Wheels-Pair-2-17-x-8-5x127mm-12-7805042-/301002549060
    Gibt es sogar in richtig üblen 22″
    http://www.ebay.com/itm/Set-NEW-Take-Off-22-Transit-OEM-GMC-Chevy-Black-Steel-Wheels-Smoothies-6×5-5-/181251191831
    Und wenn es nicht US sein soll und einem TÜV egal ist, schau mal nach Vorkriegsfelgen und brat einen Ring ein, du braucht auf jeden Fall ein tieferes Bett.

  14. Nimm ne Volvoachse vom 940 Automatik. Die gibt es als 3,71 oder 4,10:1. Passen Auch Citroën Stahlfelgen vom Lochkreis und Zentrierung. Die gibt es als 7×17.
    Drehmoment für die Achse kein Problem, da die Turbos bis zu 190 PS hatten. Vorallem sind sie günstig zu bekommen und halte ewig 😉

    Viele Grüße aus Hamburg

    Andreas

  15. oder du baust dir ne ganze Jaguar IRS drunter. Die gibts mit 4.09:1 von einem XJ40 mit Schaltgetriebe – ist aber keine Starrachse, dafür aber ein hot-rod-Klassiker…

  16. Grade zufällig beim Stöbern entdeckt (hab‘ überhaupt gar nicht in der Richtung gesucht):

    http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/diverse-framoteile-abzugeben/154727372-216-7936?ref=search

    Als ich den Thumbnail vom ersten Bild gesehen hab‘, dachte ich erst: „Aha, hat er so schnell doch wieder die Lust verloren?“ Dann hab‘ ich die Anzeige geöffnet und die Postleitzahl gelesen… 🙂

    Ist zwar nicht umme Ecke, aber vielleicht ist ja trotzdem was Nützliches dabei und einer spielt Teile-Taxi. Oder der Preis für’s Paket stimmt und man macht mal ’nen Wochenendausflug nach Polen oder in die Hauptstadt…

    Bei der Front, die da dabei ist, stimmt schonmal die Farbe…könnte man doch das Käfer/Buckel/Sonstwas-Heck verwerfen und mit den Teilen so ’ne Art Framo „Janus“ draus machen?!? Irgendwas Schräges halt! 😉

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.