Es ist kalt

Ich war ein paar Tage nicht mit dem Prolo unterwegs. Laternenparker, Temperaturen deutlich unter null. Man ahnt, welche Geschichte ich jetzt erzählen will.

Kofferraumdichtung festgefroren, Türschloss Beifahrertür eingefroren, aber das nur am Rande. Eingestiegen, der Anlasser drehte, aber sehr müde und wurde immer langsamer.

Gut. Da kommt man nicht weiter. Die ADAC Pannenhotline: Überlastet. Ich weiß gar nicht, wie oft ich probiert habe, durchzukommen. Es ist eben kalt derzeit. Ich stellte mich auf eine längere Wartezeit ein, aber nein! Das erste Mal in meinem Leben sagte mir der ADAC ab. In meiner Gegend wären gerade so viele Einsätze, sie können gerade nur Leuten helfen, die unterwegs liegen geblieben sind. Ich könne aber eine Werkstatt beauftragen und die Rechnung einsenden.

Aber dann dachte ich – wozu? So weit weg von einer abschüssigen Straße steht der Bock nicht. Also schob ich den Prolo zu der abschüssigen Straße, die man im Hintergrund zu sehen ist, Einsteigen, Zündung an, rollen lassen und im 2. Gang einkuppeln. Er war sofort da.

Ich wollte nur kurz Einkaufen fahren. Ich fuhr in einen anderen Stadtteil in Mainz, damit ein paar Kilometer rauskommen, bei dem die Lichtmaschine lädt. Vorsichtshalber so geparkt, dass ich das Anrollen lassen wiederholen zu können.

Aber alles gut. Sprang willig an. Als ich zurückkam, war der alte Parkplatz wieder frei. Ich hab also wieder die Option des Anrollen lassen. Trotzdem sollte ich den Wagen in den nächsten Tagen etwas öfters bewegen…

0
Share:

8 thoughts on “Es ist kalt

  1. Kauf Dir doch einen Booster. Der kostet 80.- € und ist so groß wie ein Buch. So oft wie Du wegen leerer Batterien Probleme hast, lohnt sich der xfach.

    +5
  2. Oder die Batterie eben abklemmen. Nach einer Woche und mehr läppert sich der Stromverbrauch von Uhr und Radiospeicher allmählich.

    0
  3. Ich schreibe hier nun was was ich eigentlich nicht wollte. Wieso rufst du bei jedem Dreck eigentlich immer den ADAC? Da schraubt einer das ganze Jahr an jeglichen Karren rum und ist sich eigentlich klar (oder sollte sich klar sein) dass er nicht die neuesten Anbauteile verwendet. Wenn dann ne Batterie die eigentlich auf den Müll gehört den Geist aufgibt ist gleich mimimimi ADAC angesagt. Hab da null Verständnis dafür. Kauf dir mal nen ordentlichen Akku und dann geht das auch ohne zusätzliche Kosten. Schon mal darüber nachgedacht was so ein Einsatz für dich kostet???? Wer zahlt den? Vermutlich ich Arschloch, der schon jahrelang ADAC Mitglied ist und seine Karren immer mit dem Allernotwendigsten versorgt . Und deshalb laufen die auch!!! Ich könnte abkotzen wenn jemand wegen einer ordentlichen Batterie die er braucht aber es sich nicht leisten will die Gelben Engel ruft!!! So, da musste mal raus!

    0
    1. Also erst einmal: Ja, ich gebe ehrlich zu, nachdem ich in mich gegangen bin und festgestellt hatte, dass ja eine abschüssige Straße nicht weit ist (was ich bei meinen letzten Wohnungen nicht hatte), war es Blödsinn, den ADAC anzurufen. Ging ja auch mit „Hausmitteln“. Aber ansonsten hättest Du selbstverständlich relativ neue Markenbatterie pro Forma ersetzt, mit der bis zu dem Zeitpunkt der Prolo ohne Probleme angesprungen ist, nachdem ich den Fehler in der Elektrik gefunden hatte. Ja ne, is klar. Da war vorher kein Schwächeln zu merken, dass die Batterie Probleme macht.

      0
    2. Es liegt in der Regel immer an mangelhafter Ladespannung, eine Ladespannung vom 13,5V oder weniger ist halt zuwenig. Damit wird die Batterie nie voll.
      Die alte Generation Limas bzw Regler neigt dazu nicht mehr zu produzieren.
      Bei neueren Fahrzeugen beträgt die Ladespannung i.d.R immer 14,x V was auch sein muss, denn nur damit wird die 12V Batterie überhaupt voll.

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.