Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3

Vollkommener Unsinn!

geile Karre www.geileKarre.de
blog tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« TürblauMan kommt sich schon irgendwie albern vor.... »

Türen XXL

23.01.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Türen XXL

Der Rand oben war nicht breit genug. Den anzusetzen war kein Problem.

Framo Tür

Zeit das mal zusammenzusetzen. Sieht doch langsam wie eine richtige Autotür aus.

Framo Tür

Gut, der untere Rand müsste auch noch breiter werden, aber ich wollte mal was anderes machen, als an diesem Türinnenleben rumzubraten. Also habe ich das Türinnenleben mit 4 Blindnieten provisorisch zusammengesetzt und die Tür in den Türspalt gesetzt.

EuroHotRod

Ebenfalls provisorisch habe ich die Scharniere angenietet.

Türscharnier

Später wird das verschraubt, an den Stellen werde ich sicherlich auch noch Verstärkungen einsetzen, damit sich das nicht verbiegt. Da sitzt die größte Last. Auch werde ich es einstellbar lösen. Derzeit klemmt es ein wenig, für den Bau des Restes ist das erst einmal nicht so schlimm. Leider ist eines dieser Scharniere über die Jahre verloren gegangen. Muss ich mir wieder besorgen. Brauche ich ja erst bei der zweiten Tür.

Schwieriger als die Scharniere ist das Türschloss. Das muss versenkt werden, damit die Türverkleidung drüber passt. Also musste ich das aussparen.

Türschloss Framo

Und das nächste Teil, das ich besorgen muss: Das Türschloss ist hin. Der Innenhebel funzt, der äußere Griff ist fest. Ich hoffe einmal, da wurde über die Jahre nix geändert und ich mache keinen Fehler, wenn ich das jetzt auf das vorhandene Schloss anpasse.

Um das Schloss einbauen zu können, habe ich die Tür wieder zerlegt. Jetzt heißt es einen Unterbau schaffen. Begonnen habe ich damit, eine ebene Fläche zu schaffen, an den ich den Unterbau anbinden kann.

Türinnenleben

Noch kein Feedback