Fusselblog - KLEs Schrauberblog

 
Im Fusselblog schreibe ich über den Aufbau meiner Autos im Fusseltuning Stil. Zudem berichte ich über Veranstaltungen, Trends, etc. rund um Oldtimer, Youngtimer und Tuning.

Auf dieser Seite seht Ihr alle Einträge dieser Seite chronologisch - unabhängig vom Projekt.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

User tools

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 717 >>

22.07.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Automechhanika Mechanic Games

Eine besonders spaßige Aktion erwartet die Automechanika Besucher 2016 an den Werkstatttagen am 16. + 17. September 2016 auf der Agora: Die Mechanic Games.

Mechanic Games

Ein Parcours mit Aktionen, wie Kolbenheben, Hau den Lukas, Racing Car Challenge, Bull Riding, SMART Parcours, 3D Puzzle, Fußball Simulator, Ringwerfen, Scheinwerfereinstellgerät-Rennen, Carrera Bahn mit Bike-Antrieb wird aufgebaut und man kann sich mit 4 der Disziplinen jeweils für den Halbtagessieger qualifizieren. Macht man mehr als 4 Aktionen, zählen die besten 4.

Dem Halbtagessieger winken 250.- Euro in bar. Und zwar jeweils für den erfolgreichsten Mann, die erfolgreichste Frau und das erfolgsreichste Team. Jeweils am Vormittag und am Nachmittag findet eine Siegerehrung statt.

Disziplinen

Damit aber nicht genug. Wer nachweislich 4 der 10 Stationen absolviert hat, bekommt einen Verzehrgutschein. Und: Wer sich vorab für die Mechnic Games auf der Homepage der Automechanika anmeldet, sichert sich somit seinen kostenlosen Eintritt zur Messe.

Also fix Anmeldeformular ausgefüllt, ich will mindestens einen Fusselblog Leser auf dem Siegertreppchen sehen!

21.07.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Eine feste Verbindung eingegangen

Das mit der "das selbe wie andere Seite" spare ich mir mal.

An der Stirnwand fehlten unten noch je ein Stück, die habe ich eingeschweißt.

Blecharbeiten

Dann ging es darum, das Teil endlich zum Einschweißen vorzubereiten. Dazu gehörte, den unteren Rand für die Punktschweißung zu lochen.

Lochen

Auch musste ich natürlich die Kante blank machen, auf die ich schweißen wollte.

Flanke

Hab ich etwas vergessen? Augen zu und durch, das Teil festgebraten. Zunächst auf beiden Seiten mit ein paar Punkten, dann auf der Beifahrerseite Nägel mit Köpfen gemacht. Da stand das Schweißgerät, auf der Fahrerseite muss ich es umstellen, um vernünftig zu arbeiten. Als erst einmal eine Seite, die andere kann nicht weg.

Blecharbeiten

Ich hätte gleich bei der Fahrerseite weitermachen können, aber das ist so noch nicht fertig. Die untere Ecke gefiel mir einfach nicht. Das sah so aus: Und hier habe wir einfallslos irgendwo angefangen einen Aufbau draufzusetzen. Nicht mit mir. Also Schweißgerät her und angefangen zu improvisieren.

Blecharbeiten

Das Endergebnis erkennt man nicht soooo gut auf dem Bild. Das muss ich noch mit etwas Spachtel herausholen, wie das gemeint ist, aber so weit sind wir noch nicht.

Übergang

Nächste Baustelle: Die Regenrinne. Durch das schmälere Dach der Fahrerkabine musste ich die Regenrinne am Aufbau ein Stück entfernen, das war ja schon gestehen. Nun habe ich das Ende der Regenrinne am Escortdach aufgebogen und das Ganze mit einem aufgeschweißten Blechstreifen verbunden.

Dachrinne

Erst war ich nicht so begeistert vom Ergebnis. Aber Moment - da gehört ja noch ein Kantenschutz drüber und siehe da, mit Kantenschutz, der die etwas harte Kante abmildert, wirkt es stimmig.

Regenrinne

Für die zweite Seite war zu wenig Zeit über, also habe ich einmal das Vordach herausgeholt. Das Hatte noch die Verstrebungen.

Vordach

Beim Abtrennen machte meine Flex schräge Geräusche und lief auch nicht mehr so schnell.

Ich gehe einmal davon aus, dass die Kohlen runter sind. So alt ist die garnicht und es ist auch eine Bosch und kein No Name Gerät. Ich habe nachts einen Satz neuer Kohlen bestellt, glücklicherweise gibt es Ersatzteile für ein Markengerät.

Nach dem äußerlichen Abtrennen musste ich noch die Klebemasse durchtrennen.

Vordach

Aufgesetzt sieht das auf den ersten Blick ganz gut aus.

Focht Titan

Aber beim genaueren Hinsehen, ist das noch einiges an Arbeit, bis es harmonisch ist.

Vordach

Am meisten Kopfzerbrechen bereitet mir, dass das wirklich sehr dünnes Blech ist. Das kann wirklich garnix. Kein Wunder, dass die Träger drunter so massiv sein mussten...

20.07.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Lückenfüller

Anscheinend muss ich meine Werkstattberichte immer anfangen mit "ich haben gestern die 2. Seite gemacht". Aber so war es, ich musste auf der Fahrerseite noch das Blechstück einfügen, um das Vordach anzupassen.

Blecharbeiten

Ich habe keinen Masterplan, welchen Schritt ich immer nach dem nächsten mache. Ich beende einen Schritt und denke mir dann aus, was der logische nächste Schritt wäre. In dem Fall war es, in die Seiten zu füllen, damit ich weiß, wie weit nach vorne der Aufbau muss. Und da man immer noch abtrennen kann, habe ich erst einmal ein großzügig drangepunktet.

Blecharbeiten

Anprobe: Ja! Der Weg geht in die richtige Richtung!

Blecharbeiten

Und da das so gut passt, das selbe Spiel auf der anderen Seite.

Blecharbeiten

Was jetzt tierisch stört, ist die Sicke für die hinteren Seitenscheiben vom Escort. Also einen Blechstreifen geschnitten und angepunktet. Ich habe das absichtlich nicht durchgeschweißt, um die B-Säule nicht zu sehr zu schwächen.

Blecharbeiten

Anprobe: Ja, VIEL besser.

Blecharbeiten

Ich finde, das ist der erste Moment, wo es nicht mehr ganz so danach aussieht, als ob der Rapid Aufbau auf dem Escort ein kompletter Fremdkörper ist. Es wächst langsam zusammen, was nicht zusammen gehört.

Blecharbeiten

Den Blechstreifen in der Fenstersicke habe ich zeitlich nur auf einer Seite geschafft. Wir wissen, das dann vermutlich wieder am Anfang des nächsten Arbeitseinsatzes steht...

19.07.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Das muss schmaler werden!

Bei der Beifahrersitze hatte ich den Winkel des Aufbaus ja schon geändert, nun war die Fahrerseite dran.

Rapid Aufbau

Nochmals muss ich meine Vorgehensweise nicht mehr erklären, das lief wie auf der anderen Seite. Zuschneiden Festpunkten. Danach alles sauber machen - auch von hinten.

Escort Umbau

Wieder aufsetzen und über den nächsten Schritt nachdenken. Eigentlich wollte ich den Aufbau direkt nach der Tür anfangen lassen. Aber das funktioniert nicht. Denn ich muss da, wo der Träger war wieder den Träger einsetzen. Und der darf natürlich nicht mit der B-Säule kollidieren. Weiter nach vorne geht nicht.

Escort Umbau

Und da ist ja noch ein anderes Problem: Der Unterschied der Breite der Dächer. Das folgende Bild schmeichelt noch, da der Aufbau da etwas schräg aufgesetzt war.

Dach

Der linke Falz muss mit der Dachrinne fluchten, das "Vordach" innerhalb der Dachrinne laufen. Nehmen wir uns dem Problem an. Der Falz ist ja die Verbindung mehrerer Bleche. "Nur" abtrennen ist nicht. Also habe ich einen Teil abgetrennt und das dann wieder verschweißt.

Falz

Später werde ich da einen Blechstreifen aufsetzen, der den restlichen Falz mit der Dachrinne zu verbinden.

Bleibt das zu breite Vordach. Begonnen habe ich mit zwei Schnitten, um den Stummel des Vordachs in die richtige Position zu biegen. Natürlich musste ich wieder einmal das Dach draufwuchten, um zu sehen, ob ich das richtig ausgedacht habe.

Escort Umbau

Drei bleche für die entstandenen Schlitze zu machen, ist natürlich Unsinn. Also habe ich die Stelle ausgeschnitten und erst einmal eine Pappschablone gebastelt als Vorlage für das Blech, das ich da einsetzen will.

Schablone

Danach konnte ich dann das Blech fertigen. Ich lackiere alle überlappende Bleche mit Schweißprimer, auf dem man schweißen kann.

Reparaturblech

Die Zeit reichte gestern gerade noch, um das Blech einzuschweißen.

Escort Umbau

Mich graut schon, das später zu verspachteln - da kommt man beschissen zum Schleifen rein...

18.07.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Der Juli Altautotreff in Darmstadt

Gestern war wieder unser allmonatliches Altblech Stelldichein. Beim Altautotreff in Darmstadt fand sich bei bestem Wetter wieder eine sehr interessante Mischung historischer Fahrzeuge ein. Mit dabei u.a. dieser R5 Alpine Turbo.

R5

R5

Sind wir mal ehrlich: Selbst der Nachfolger ist auf Deutschlands Straßen inzwischen ausgestorben. Schön, mal wieder einen zu sehen.

Apropos schön, mal wieder zu sehen: Nach ewiger Zeit war mal wieder Lars mit seinem Ford Galaxie da. Schön, dass es diesen Wagen noch gibt!

Ford Galaxie

Al Bundy war auch da. Also nicht wirklich, aber ein Dodge, wie er ihn fährt, also ein Plymouth Duster.

Plymouth Duster

Auch wenn in der Serie immer von "dem Dodge" geredet wird - es ist keiner.

Duster

Der in Darmstadt war aber keine Scheißkarre, sondern ein echter Hingucker - und auch Hinhörer.

Sehr cool auf 2 Rädern: Eine Horex.

Horex

Nicht lange gebaut (08/1965–07/1966): Ein Opel Rekord B, der mal für einen kurzen Plausch vorbeikam.

Opel Rekord B

Natürlich gab es noch mehr zu sehen. Mehr Bilder in der Galerie.

Es war wie immer ein entspannter Sonntagnachmittag mit interessanten Gesprächen über Autos, Motorräder und die Menschen dahinter. Einige kamen von anderen Treffen, die da schon langsam ausgeklungen waren. Wir beginnen im Sommer ja erst um 17 Uhr. Gegen 20 Uhr löste sich die letzte kleine Gruppe auf.

Der nächste Altautotreff ist am 21.08.2016.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 717 >>