Fusselblog - KLEs Schrauberblog

 
Im Fusselblog schreibe ich über den Aufbau meiner Autos im Fusseltuning Stil. Zudem berichte ich über Veranstaltungen, Trends, etc. rund um Oldtimer, Youngtimer und Tuning.

Auf dieser Seite seht Ihr alle Einträge dieser Seite chronologisch - unabhängig vom Projekt.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 769 >>

20.11.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Klein aber fein - der November Altautotreff in Darmstadt

Es war kalt, rund um Darmstadt regnete es - in Darmstadt aber kaum. Das reichte offensichtlich aber, um die Besucher abzuschrecken. Gerade einmal 4 Autos fanden den Weg.

Altautotreff

Was macht man da? Kopf in den Sand stecken? Wieso sollten wir? Die kleine aber feine Runde hatte genug Themen zum Unterhalten. Wir schrauben schließlich alle an alten Autos. Das ist Schnittmenge genug.

Macrochip kam mit seinem Pontiac Fiero vorbei.

Pontiac Fiero

Schon eine sehr untypische amerikanische Karre. Vierzylinder und Mittelmotor statt V8 Frontmotor mit Heckantrieb.

Pontiac Fiero

Er hat den Wagen gerade durch den TÜV gebracht und da sein Saisonkennzeichen nur bis November gilt, will er jetzt das Auto noch genießen. Der TÜV hat etwas länger gedauert, die Ersatzteilversorgung ist alles andere als rosig. Er erzählte Horrorgeschichten von der Organisation von brauchbaren Bremssätteln. Aber einfach kann ja jeder.

Das Honda Accord Coupé der 5. Generation aus den 90ern dient nach wie vor als Alltagsauto - auf der Straße sieht man sie selten.

Honda Accord Coupé

Honda Accord Coupé

Die Laufleistung hat die 300.000km überschritten, aber der ist robust. Wenn er so weitermacht, läuft der noch ein paar Jahre dem Klassikerstatus entgegen.

Dank des fiesen Wetters zogen wir es vor, im BurgerKing zu dinieren, als uns Wind und Wetter auszusetzen. Die Gruppe war ja klein, wir passten an einen Tisch. Ein schöner Wochenendausklang - wir sehen uns in Darmstadt wieder am 17. Dezember 2017!

17.11.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ich bin eben ein Spielkind

Also ich hatte jetzt einen Tacho, der funktioniert. Aber der kann garnix. Das ist ein Tacho aus einem Polo Fox.

Tacho VW Polo 86C

Gleichzeitig hatte ich einen Tacho mit Uhr und Tageskilometerzähler, bei dem aber die Anzeigen für Tank und Temperatur spinnen.

Tacho VW Polo 86C

Also Tageskilometerzähler und 6stellige Anzeige - das ist schon cool. Und der Tacho geht ja. Wieso also nicht aus den zwei Kombiinstrumenten eines kombinieren. Aber nur rumschrauben? Dazu bin ich viel zu verspielt. Da war das leere Ziffernblatt rechts. Die Uhr konnte ich nicht übernehmen, denn da passt die Leiterfolie nicht.

In der Mitte des Ziffernblattes stand ein Plastikdorn über. Der musste weg. Also hab ich ihn mit einem Cutter Messer weggeschnitten.

Tacho VW Polo 86C

Das schaffte die glatte Fläche, um einen Jägermeister Aufkleber aufzukleben.

Jägermeister Ziffernblatt

Ins Tachogehäuse eingesetzt - tja, da fehlte etwas. Ich musste das Gehäuse des "großen Tachos nehmen wegen dem Loch für den Rücksteller des Tageskilometerzählers. Ich hatte gehofft, die 2 Aussparungen für die Anzeigen in der Mitte wären herausnehmbare Blenden, die ich übernehmen kann. Waren sie aber nicht. Ich hatte 2 unschöne Löcher.

Tacho

Wie füllen? Ich brauchte Material. Vielleicht dünnes Plastik? Was nimmt man da? Ich entschied mich für den Deckel einer Dose von Fleischsalat.

Wurstdeckel

Das lässt sich einfach mit der Schere schneiden.

Folie

Beklebt und von hinten eingeklebt.

Tacho

Und siehe da, ich habe ein Kombiinstrument mit Tageskilometerzähler, der nicht mehr so langweilig aussieht.

Tacho VW Polo 86C

Ganz zufrieden bin ich nicht. Das Logo links ist cool, in der Mitte ist es eigentlich zu viel. Mal sehen, wie lange ich es ertrage. Es bleibt erst einmal so. Denke ich. Also denke ich heute.

16.11.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Mal wieder auf Kaperfahrt

Ich hatte es ja schon angerissen: Auf meiner Tour in meine alte Heimat habe ich einen Zwischenstopp bei der Autoverwertung Pujdak gemacht. Das ist ein Kranverleih, Abschleppdienst, Autoverwerter und KFZ Werkstatt in 97816 Lohr am Main, also in Franken. Irgendwo so im Dreieck zwischen Aschaffenburg, Würzburg und Schweinfurt.

Pujdak

Situation war die: Sascha, ein Kumpel von mir, hilft da, den Schrottplatz neu zu strukturieren. Ich hatte für ihn diverse Felgen geborgen, die ich ihm vorbeibringen wollte und er hatte beim Ausmisten u.a. einen Polomotor für mich zur Seite gelegt. Situation ist dort, dass der jetzige Chef den Laden von seinem Vater übernommen hat und der hat gesammelt und gesammelt, bis es unübersichtlich wurde. Viel ist schon entsorgt, manche Ecken noch nicht intensiv gesichtet. Der Motor stand in einer Ecke, die zugestapelt war und die Motoren dort standen schon länger, so dass einige in naher Zukunft für die Materialverwertung zerlegt werden. So wirklich Garantie darauf geben kann man eben nicht.

Ich seh das mit dem Motor so: Haben ist besser als brauchen, aber stumpf einbauen würde ich ihn nicht. Aber er dreht!

Wir inspizierten den Platz. Da stehe auch einige Autos zum Verkauf, beispielsweise ein Escort MK4 quasi rostfrei. Wäre das ein Golf in vergleichbarem Zustand würden die Kunden vermutlich Schlange stehen.

Ford Escort MK4

Irgendwie geil, aber auch eigentlich recht unpraktisch: Ein gepanzerter alter Geldtransporter.

Geldtransporter

Die meisten Autos sind zum Ausschlachten freigegeben. Natürlich viel so Autos wie Passat 35i etc. aber es stehen dazwischen auch ein paar Youngtimer, wie Mercedes 190, W123, oder auch Golf 2.

Golf 2

Pervers finde ich, dass da auch Wagen geschlachtet werden, die bei mir noch in die Kategorie Neuwagen bzw. junge Gebrauchte fallen – das sind Opfer der derzeitigen „Umweltprämien“ für Dieselfahrzeuge. Hat meiner Meinung nach nichts mit Umwelt zu tun, aber gut. So kommt man auch an Teile beim Verwerter für relativ junge Fahrzeuge ohne dass die Verunfallt oder den Rosttod gestorben sind.

Mir fehlte eine Türdichtung für meinen Rapid Aufbau und Tatsache - da war eine Rapid Tür zu finden, an der noch eine Dichtung war. Zwar die verkehrte Seite, aber das lässt sich anpassen.

Renault Rapid Türen

Einen Reserveverteiler für meinen Motor fand ich auch. Polofahrer wissen, man sollte eigentlich immer einen Reserveverteiler haben, denn die Hallgeber neigen zum Spontantod.

Teile

In den Räumen viele Teile, teilweise gut beschriftet, teilweise in Mengen, die sie auch gerne mal im Paket abstoßen würden. Ob bei dem Rücklichterkonvolut auch gesuchte Varianten dabei sind, oder eher alles in Richtung 90er Jahre geht - ich kann es nicht sagen.

Rückleuchten

Ich hätte mir eine Liste machen sollen, ob und was ich brauche, ich bin da eher unvorbereitet hingefahren. Danach sind mir noch Kleinigkeiten eingefallen, die ich da hätte suchen können. Dass er auch noch einen Polo Tacho hatte, wusste er gar nicht. Für mich ein Glücksgriff, denn ich habe erst einmal einen der funktioniert.

Der Motor war trocken, deshalb konnte ich ihn liegend im Kofferraum transportieren.

Motor

War cool, wieder einmal auf einem Platz einer Autoverwertung zu schlendern. Leider gibt es davon inzwischen immer weniger. Der größte im Mainzer Raum hat inzwischen auch dicht gemacht.

BTW - die Facebook Seite von dem Laden braucht noch ein paar Likes - wenn Ihr Sascha und mir einen kleinen Gefallen tun wollt...

15.11.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Passat rettet Polo

Ich war gestern in der Werkstatt bei Marco nach Feierabend. Ich brauchte eine Bühne für meinen klappernden Auspuff und glücklicherweise hatte er Zeit. Also hoch mit dem Prolo!

Hebebühne

Besprechung unterm Auto, wie man das mit den Schellen am Minikat lösen könnte und wir kamen zu dem Schluss: Es hilft nix, da hilft nur das alles zusammenzuschweißen. Also raus mit dem Auspuff und das Schweißgerät angeworfen.

Minikat Einschweißen

An beiden Enden statt Schelle eine Schweißnaht.

Minikat Einschweißen

Danach den Auspuff wieder drunter gebaut und siehe da - er kann nicht mehr seitlich anschlagen.

Minikat Einschweißen

Unter dem Auto fielen mir 2 Dinge auf: Das neue Getriebe sifft an der Schaltwelle. Das ist jetzt nicht wirklich eine Überraschung, sondern eine Solleckstelle beim Polo, weil die Schaltwelle sich sowohl von vorne nach hinten bewegt, als auch in der Achse dreht.

Getriebe

Den Simmerring hatte ich beim letzten Getriebe auch wechseln müssen. Also bestellen wir eben noch einen.

Aber man sah auch: Das Getriebe hing zu weit nach unten. Mir fiel es wie Schuppen aus den Haaren: Die Schrauben an dem Getriebehalter hatte ich nur per Hand reingedreht, weil ich mit den vorhandenen Werkzeugen nicht richtig von oben rankommt. Wir wollten das noch von unten machen, da lag aber Ronny im Weg. Und am Ende haben wir beide nicht mehr drangedacht. Doofer Fehler. Aber die zweite Schraube war ja noch drin. Weg konnte es nicht.

Also bei Marco verabschiedet und ab in die Vorhölle und eine 3 Wagenheberaufbockung gemacht: Den Wagenheber aus dem Bordwerkzeug, um den Boch so weit anzuheben, um seitlich mit dem großen Rangierwagenheber drunter zu kommen. Mit dem großen Rangierwagenheber, auf dem er einfach sicherer steht, den Wagen nach oben gepumpt, um mit dem kleinen Rangierwagenheber unters Getriebe zu kommen, um das separat anzuheben.

Aufbocken

SO kam das Getriebe in die richtige Position zum Halter. Schraube im Fundus gesucht und reingeschraubt. Ich habe glücklicherweise eine 3/8 Ratsche mit 17er Nuss, die ist schlanker als die 1/2 Ratsche - mit der war das Festschrauben kein Problem.

Getriebehalter

Ich hatte gar nicht berichtet: Ich hatte bei meiner Tour ein Problem: Ich hatte ja keine manuelle Geschwindigkeitsanzeige und hatte stattdessen mein Navi. Die Steckdose für das Ladegerät wird gespeist von einem Kabel direkt von der Batterie mit einer fliegenden Sicherung dazwischen. Diese fliegende Sicherung - ich hatte einen gebrauchten Halter eingebaut - war hin. Aufgeschraubt und die Torpedosicherung konnte ich nicht entnehmen. Der Halter war hin. Was macht man in der Not - das Kabel notdürftig an der Batterieklemme verklemmen.

Kabel

Ein Provisorium. Normal bin ich der Meinung, das nichts länger hält, als ein gutes Provisorium, aber das war kein gutes Provisorium. Ich habe einen neuen Sicherungshalter gekauft und reingeschraubt. Vorsichtshalber noch isoliert mit Isolierband.

Fliegende Sicherung

Ist mir doch wohler bei, wenn da eine Sicherung dazwischen sitzt.

Die Tachowelle war kaputt. Die vom Schlachter passt nicht, der 2F, also das Facelift von meinem, hat einen anderen Tachoanschluss. Ich hätte da noch Tachowellen vom Passat 32B. Nicht mehr viele, aber die eine könnte man doch opfern? Passt das denn ans Getriebe, der Passat hat eine andere Verschraubung. Das testet man am besten an einem ausgebauten Getriebe und siehe da - würde gehen!

Tachowelle

Meine Vermieterin war mit ihrem Auto nicht da. Eigentlich wollte ich aus 2 Tachos einen machen. Die Komponenten des neuen Kombiinstrumentes nehmen, nur mit einem Tacho mit Tageskilometerzähler zusammensetzen. Aber ich hatte jetzt schon 2x die Situation, dass sie ihr Auto einstellen wollte und ich die Werkstatthölle blockiert habe. Deshalb schnell nur die Tachowelle wechseln, damit ich das wieder zusammen habe, falls sie kommt.

Die Tachowelle ist länger als die Polowelle. Na und?

Tachowelle

Liegt sie eben großzügig im Motorraum. Besser als zu kurz...

Testfahrt - Hurra! Der Tacho geht wieder!

Tacho

Aber die Welle macht leicht Geräusche. Die war wohl schon angeschlagen. Aber erst einmal funzt es. Beim Beschleunigen schlägt wieder der Auspuff leicht gegen den Boden. Verdammt. Aber klar, wir haben die Anlage ausgerichtet, als das Getriebe nicht an der richtigen Position war. Da muss ich wohl noch einmal ran.

Den Rest vom Abend verbrachte ich damit anzufangen, die Vorhölle wieder aufzuräumen und zu kehren.

Vorhölle

Schließlich ist das eigentlich der Parkplatz meiner Vermieterin und nicht Teil meiner Werkstatt...

13.11.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ronny ist mein persönlicher Held!

Ich war in Oberfranken. Das Getriebe war am Ende. Der Prolo fuhr noch, aber komme ich damit noch nach Mainz? Ich hatte (wahrscheinlich berechtigte) Zweifel. Ich rechnete eigentlich jeden Kilometer damit, dass der nächste Gang aufgibt. Der erste ging nur noch rein, wenn der Wagen rolle und diese Geräuschkulisse...

Ich hatte ein 4gang Getriebe im Kofferraum für Ronny, das er am Wochenende abholen wollte. Ich könnte ihm das auch vorbeibringen und vielleicht hätte er Zeit? Nur woher ein anderes 5gang Getriebe bekommen? Ronny hatte drei Stück herumliegen. Und scheiße geil - er konnte sich für mich auch Zeit nehmen. Es gibt Menschen, die machen am Sonntag andere Dinge. Nicht so normale Leute wie Ronny. Also verabredeten wir uns.

Vor der Abfahrt wechselte ich noch das Kombiinstrument. Der Tacho ging weiter nicht, also Tachowelle hin, aber die Anzeigen von Temperatur und die Tankuhr gehen - ein Teilerfolg.

Tacho

Der Weg zu Ronny war anstrengend, denn es fing an zu schneien - auf der Autobahn war das noch fast harmlos.

Winter

Auf den Landstraßen war eine geschlossene Schneedecke. Gut, dass ich Winterreifen auf dem Prolo habe. Angekommen in der fränkischen Schweiz haben wir gar nicht lange gefackelt. Prolo ab in den Back Alley Workshop und angefangen.

Ronny

Natürlich wehrte sich das Getriebe, aber es hatte gegen uns keine Chance. Ronny schraubte unten ich oben. Ich hatte einen klaren Vorteil: Oben war weniger Arbeit. Ronny ist ein echter Tüftler. Das merkt man schon an seinem Equipment. So hat er beispielsweise eine vielfach verstellbare Motortraverse, die wir zum Absenken des Motors nutzten. Geiles Tool!

Motortraverse

Natürlich hat Ronny die selbst konstruiert und gebaut. Irgendwann war das Getriebe draußen.

Getriebe

Ronny hatte ja drei Getriebe im Fundus. Es waren drei verschiedene. Kennbuchstaben verglichen mit einer Liste und eines gab es in Verbindung mit dem AAV Motor - BINGO! Und das war - man muss auch mal Glück haben - das einzige, das er auch selbst gefahren hatte. Da wusste er, dass es funktioniert. Das Getriebe war einmal in seinem Ford Locus. Wer den nicht kennt - das ist der Ford Locus:

Natürlich hat sich das neue Getriebe ebenfalls gewehrt, bis es auf der Welle saß. Aber mit vereinten Kräften war es zu schaffen. Bei der ersten Probefahrt gingen die ersten 2 Gänge nicht rein, das war aber Einstellungssache. Die haben wir auch gefunden. Feierabend!

Polos

Ich bekam noch einen Aufkleber auf die Tür. Das ist sozusagen die Adelung: An diesem Fahrzeug hat Ronny geschraubt. Oder umgekehrt: Wenn Ronny dem Bock geschraubt hat, dann muss man auch den Aufkleber irgendwo im Innenraum ankleben, ob man will oder nicht. Bei mir klebt er jetzt an der Fahrertür.

Aufkleber

Falten, schräge Position, Ölfinger - alles beabsichtigt.

Ich bekam sogar noch etwas zu Essen, bevor ich mich auf die Piste machte. Was eine geile Aktion! Wirklich, das hätte nicht jeder gemacht.

Die Fahrt nach Mainz war dann erste Sahne. Das Getriebe schaltet sauber, der Motor läuft gut und je näher ich nach Mainz kam, desto besser wurde das Wetter. Erst Schnee, dann Regen, im Mainz war es fast trocken. Jetzt brauch ich nur noch eine Tachowelle. Leider passt die vom Polo 2F nicht, da ist der Anschluss an den Tacho anders leider. So eine hätte Ronny auch gehabt, was mir aber nichts gebracht hätte...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 769 >>