Das Scheißhaus - Übergangsauto 32B Dies

Der WC hat seinen Namen vom Kennzeichen. Wohlgemerkt ein Wunschkennzeichen ;-) Sollte eigentlich nur der TÜV runtergefahren werden und dann als Organspender für das 32BQP dienen, aber es kommt doch meistens anders...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: 1 2 3 4 >>

14.02.06

Permalink 21:58:57, von KLE E-Mail

Famous last words

Mit diesem Eintrag endet das Kapitel Scheißhaus. Heute Nachmittag hatte sich der Schrotti zur Abholung angemeldet. Ich wollte schon etwas vorher da sein und sehen, welche "Geschenke" ich ihm noch mitgebe. Gut, insgesamt 4 Sitze habe ich reinbekommen, aber die dritte rücksitzbank paßte irgendwie nicht mehr. Die Sitzfläche blieb dann eben da. Dann waren da noch Federbeine, Stoßdämpfer, Gebläsekästen, Kanister, ... Erstaunlich, was man für Müll aufhebt und den doppelt und dreifach. Irgendwann kam ein Anruf, der Schrotti steht im Stau. Pech, hatte ich noch mehr Zeit, den Wagen bis unters Dach vollzustopfen. Letztendlich kam er 2 Stunden später, als ursprünglich gedacht, dann gings aber fix. Karre an den Haken und druff. Batterien - ich habe 4 kaputte gefunden, habe ich ihm auch mitgegeben und mal noch einen Satz Räder, den ich nie wieder brauchen werde. Gut, die Räder kosteten extra, aber was bei eBay nicht einmal für nen Euro weggeht - raus damit! Was bleibt noch zu sagen? Geliebt habe ich den Wagen nie, es war immer einfach ein Übergangsauto und Teileträger - genau das, für was ich ihn gekauft hatte. Ein paar Teile habe ich vertickert, wie den Dieselfilterhalter für immerhin 17 Euro bei eBay, einiges lebt im Coup? weiter und im Fundus sind noch ein paar Teile, die ganz nett sind, im Regal liegen zu haben, wenn mal was ist. Die Federbeine samt Bremsen werden wahrscheinlich noch einmal im Goldfinger reanimiert. Das ist wirkliches Recycling. Tschüß Scheißhaus, das wars dann...

09.02.06

Permalink 11:32:35, von KLE E-Mail

Ich habe fertig

So, ich denke mal, jetzt ist alles draußen, was raus sollte. Auspuff ist noch weg, den Kat stelle ich wohl zu eBay - mal sehen, was sowas bringt. Da das Getriebe nur noch am Schaltgestänge hieng, habe ich die eine Schraube noch aufgemacht und das Getriebe ins Auto geworfen. Letzte Chance, wenn der Schrotti kommt, ist es weg, wenn sich keiner meldet. Is eben ein ungeliebtes Viergang, mit dem ich mir die Scheune nicht zumülle. Da liegt genug anderer Müll drin. Und im Juni will in der Scheune der Vermieter seinen 50. Geburtstag feiern - da muß temporär ALLES raus, was "im Erdgeschoß" steht - das wird noch ein Akt... Die Federbeine habe ich auch noch rausgeschraubt - die sollen in den Goldfinger. Hier weiß ich, daß die Bremssättel gangbar sind. Dem Scheißhaus kann man viel vorwerfen, aber an den Bremsen kann man nicht meckern. Kommen natürlich noch H&R Federn später drauf und neue Dämpfer rein. Wenn schon einmal ein Auto verschrottet wird, schaut man sich gleich einmal um, was sonst noch weg muß. Den Motor, den es im Scheißhaus zerrissen hat, beraubte ich vom Zylinderkopf - die Hydros waren noch geräuschlos - und kippte das Öl ab. Liegt jetzt im Kofferraum. Denke mal nicht, daß ich einen Lagerschadenmotor nochmal mache. Interessant, wie die Kolben geformt sind. Scheint aber so Serie zu sein - dachte erst, die Ventile hätten sich auf den Kolben verewigt. Dieselmotoren - ob das immer ein Buch mit 7 Siegeln für mich bleiben wird? Ich werde jetzt herumtelefonieren, welcher Schrotti den Bock am günstigsten holt, da er nicht komplett ist und ich einen Verwertungsnachweis brauche, rechne ich mal mit 50 Euro Kosten, oder weiß jemand einen billigeren, der in Freimersheim bei Alzey abholt? Ach ja - wer will: Restwagen zu verschenken ;-)

02.02.06

Permalink 10:42:26, von KLE E-Mail

An der Schlachtbank

Das Scheißhaus muß weg, der Platz wird gebraucht. Also gings am Schraubermittwoch der Karre weiter an den Kragen. Züge, wie Gaszug etc. rausgefummelt, viel Kleinkrams rausgebaut, so daß sich die Ersatzteilkisten füllen. Einiges wird wohl auch zu eBay gehen, weil zu Fahrzeuspezifisch. Was will ich mit Nachfacelift-Heckleuchten? Ich vermute, einen Tag, nachdem sie weg sind, fällt es mir sicher noch ein ;-) Baim Schlachten kommt man (oder zumindestens ich) immer auf dumme Gedanken, wie diesen Ständer hier: Einfach das Seriwenlenkrad und die Lenksäule reingesteckt - steht recht gut und zerkratzt das Autodach nicht. Werd mir wohl einen Aufsteller für den Fusselshop draus bauen. Damit "markiere" ich dann, daß es an meiner Karre bei Parkplatztreffs, wie dem BurgerKingen in Darmstadt immer ein Minisortiment aus dem Fusselshop gibt. Drei Kistchen nehme ich meistens mit mit "Mischware". Könnte ja sein, daß ein akuter Notstand an Fuzzy Dices oder Ventilkappen im Totenkopf Design auftritt. Einige Kleinigkeiten habe ich auch gleich ans Coup? rübergeschraubt, für die ich normalerweise kein Geld ausgeben würde - aber wenn man es dahat, dann ersetzt man schon einmal einen Innengriff der Tür, bei der die Abdeckklappe der Schrauube abgebrochen ist. Die Stoßleisten wollte ich noch abtrennen - die sind sicher schon bei VW entfallen, entfallen demnächst und sind auf alle Fälle schweineteuer, wenn man Ersatz braucht. Nach dem Abnehmen der ersten Leiste wußte ich: Sinnlos. Durchgerostet. Also nicht die Gummileisten sind natürlich durchgefault, sondern das Verstärkungsblech dahinter. Ich befürchte, so einen Rostherd klebt sich niemand an die Tür, also ab in die Abfalltonne damit. Als Abfalltonne habe ich den Kofferraum des Scheißhauses deklariert. Der Wagen ist inzwischen gut gefleddert. Jetzt evtl. noch die vorderen Federbeine raus, den Fahrersitz gesichert, der war ja erst in 2 meiner Autos, die Auspuffanlage noch gesichert, schon wegen dem Kat (leider nur Euro 1) und dann kann der Bock schon fast geholt werden. Der Rest bleibt dran, man kann nicht alles aufheben. Wenn jemand noch ein Souvenier haben will, kann er gerne vorbeikommen und es sich abschrauben, wenns noch dran ist ;-) Kleine Anektode noch für die Elektrik-Schisser unter Euch (Nein, ich meine nicht nur Dich Thomas G.): Ich habe mich jetzt doch entschlossen, einen neuen Stecker an meine eine Billigflex zu schrauben. Aber nur, weil kein anderer Mitschrauber mit dem Gerät mehr arbeiten wollte. Ok, langsam wars selbst mir zu heikel, obwol die Isolierung der beiden Kabel ja nicht ganz paralell sich aufzulösen beginnen. Ich werde aber natürlich keinen neuen Stecker kaufen. Ich habe sicherlich noch irgendwo ein abgeschnittenes Kabel von einer Waschmaschine oder so. Wir sind hier schließlich bei "No Budget Customs".

04.01.06

Permalink 14:53:33, von KLE E-Mail

Schlachtung am lebendigen Leib ;-)

Am 30.12.2005 wurde ich mit dem Bock doch tatsächlich von der Polizei rausgezogen - von der Autobahn! Der Polizist meinte, ich sei es doch sicherlich gewohnt, mit dem Auto kontrolliert zu werden - Frechheit... Am Samstag, den 07.01. werden wir anfangen den Bock zu schlachten. Er war ja eh als Teileträger für das Coup? gedacht. Das heißt - eigentlich habe ich schon angefangen, ihn zu schlachten. Mittelkonsole z.B. fehlt schon, aber es geht auch ohne ;-) Bonbondosen eignen sich hervorragend als Aschenbecherersatz...

20.11.05

Permalink 21:34:56, von KLE E-Mail

Der erste und wahrscheinlich einzigste öffentliche Auftritt ;-)

Tatsächlich, ich habe mich mit dem Scheißhaus auf ein Autoevent getraut. Heute war mal wieder BurgerKingen in Darmstadt. Es waren offiziell Winterschlampen erlaubt, also wieso nicht auch mal den grünen Eimer dahinsteuern. Das Burgerkingen wird wohl auch im Dezember zelebriert werden - nur die Harten kommen in den Garten. Mehr Infos auf der BurgerKingen-Homepage.

1 2 3 4 >>