Altauto-Scene

 
KLEs Geschwätz, das nicht zu einem seiner Karren gehört.
 
  • Berichte von Autotreffen und Oldtimermärkten
  • Geschichten rund um KLEs Werkstatthölle
  • Termine
  • Berichte über fremde Projekte
  • Fusselblog Interna
...und was mir sonst noch so auf der Leber liegt und ich einfach mal runterschreiben will.

Bitte unterstützt diese Petition!

Twitter

Inhalte

Neueste Kommentare

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 131 >>

20.10.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Bericht/Bilder Altautotreff Darmstadt Oktober 2014

T-Shirtwetter im Oktober - wie geil ist das denn? Das dachten sich am gestrigen Sonntag viele und holten den Klassiker aus der Garage für den Altautotreff. Eine Parkreihe reichte in Darmstadt nicht aus für die Fahrzeuge. Und die Mischung war wieder sehr abwechslungsreich.

Werner holte seinen Ponton Benz mal wieder ans Sonnenlicht.

Mercedes Ponton

Dieser Custom war das erste Mal da.

Altautotreff

Mit ihm im Konvoi kam ein fett motorisierter Pickup.

Altautotreff

Escort MK4 Cabrio - ja auch die Dinger kommen in die Jahre.

Ford Escort Cabrio

Der Fahrer fuhr bisher einen anderen regelmäßigen Treffpunkt an, der sich aufgelöst hat und dachte, warum nicht einmal den Altautotreff testen - er ist hier herzlich willkommen!

Der Fahrer dieses Chevy Pickup fragte mich, ob wir ein Problem damit haben, dass sein Pickup neuer ist.

Altautotreff

Haben wir nicht wirklich. Interessantes Auto, er parkte am Rand, so dass man die alten Autos schön auf ein Gemeinschaftsbild bekommt und es waren auch andere mit Alltagsautos da, die dann eben eine Reihe weiter parkten. Es geht nicht nur um Autos, es geht auch um die Leute. Und wenn der Klassiker nicht einsatzbereit ist, dann kann man sich trotzdem mit den anderen Altblechschraubern unterhalten. Genau, wie man einfach zum Sehen kommen kann, wenn einen das Thema interessiert. Wenn im Winter mal wieder Schnee liegen sollte, steigt das Durchschnittsalter der teilnehmenden Fahrzeuge meist drastisch.

Cabriowetter - das dachten sich gleich 3 BMW E30 Fahrer, die auf dem Platz waren.

BMW E30 Cabrio

BMW E30 Cabrio

Ob das Sondermodell Etienne Aigner vom VW Erdbeerkörbchen wirklich dazugehört hat, oder zufällig da geparkt hat, kann ich nicht sagen.

VW Cabrio

Selten ist das Sondermodell auf jeden Fall.

Ich will jetzt nicht zu jedem Auto etwas schreiben - mehr Bilder in der Galerie. Thorsten hat zudem gestern ein cooles Video von der Veranstaltung gedreht:

 

Der harte Kern blieb, bis es schon dunkel wurde auf dem Parkplatz. War wieder ein sehr entspannter Sonntagnachmittag auf dem Burger King Parkplatz.

Der nächste Altautotreff ist am 16.11.2014, dann in Darmstadt wieder zur Winteranfangszeit 15 Uhr. Wir sehen uns auf dem Parkplatz!

13.10.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Veterama Mannheim 2014 - dieses Jahr nur ein Teilzeit-Wetterdrama

Am vergangenen Wochenende war ich mit Stand auf der Veterama im Mannheim. Ich hatte wieder einen Stand zusammen mit meinen Veterama Freunden, die ich größtenteils wirklich nur zur Veterama sehe, was ich gar nicht schlimm finde. Denn wenn wir uns sehen, dann passt das trotzdem. Die Veterama im Herbst ist einer der größten, wenn nicht der größte Oldtimer Teilemarkt in Deutschland. Selber gesehen habe ich davon relativ wenig. Wenn man einen eigenen Stand hat sicherlich verständlich.

Dabei geht es nicht darum, wahnsinnig große Umsätze zu generieren, das ist so eher der Anlass, weswegen man sich trifft. Und Hauptthema bei so einem Markt ist natürlich das Wetter. Man steht ja nicht gerne im Regen. Als ich Freitag anreiste, war es noch ok, aber am späten Nachmittag entwickelte sich die Veterama wieder einmal zum Wetterdrama. Es hörte einfach nicht auf zu regnen.

Ärgerlich. Ware wird nass, Besucher bleiben fern und man ist ständig dabei umzuräumen, Ware zu trocknen, etc. Meine ersten Einkäufe waren demensprechend 4 Bundeswehr Handtücher zum Ware trocknen und ein Regenponcho. Meine Schäden hielten sich in Grenzen, aber die Kartons, in denen ich Radkappen transportiert habe - ich war froh, dass ich andere Kisten leer bekommen habe, um die am Ende wieder einzuladen.

Radkappen

Wir haben es mit unserem Stand noch gut, wir stehen auf Betonplatten, bei denen das Wasser gut abläuft. In anderen Gängen stand das Wasser und machte sie unpasserbar.

Aber letztendlich nach einem durchwachsenen Samstagvormittag blieb das Wetter bis zum Abbau am Sonntag trocken, letztendlich konnte ich trocken einpacken, das ist schon mal wichtig, wenn man den Pavillon nicht daheim zum Trocknen noch einmal aufbauen muss.

Wir hatten wieder unseren Catering Bereich und "Fritte" kümmerte sich um die Verpflegung. Nicht immer nur Steaks und Bratwürste, es gab auch mal Cevapcici, Kassler, etc. - und samstagabends gab es traditionell einen Braten mit Folienkartoffeln.

Veterama

Bei uns ist es immer lecker zur Veterama, abends versuchten wir aus kleinen leeren Jägermeisterflaschen einen Kreis zu legen.

Veterama

Irgendwie haben wir das nicht geschafft. Komisch. Mit Kümmerling Flaschen geht das doch auch ;-)

Dirk brachte seine Feuertonne mit, die ein anderer aus einer alten Gasflasche gebaut hatte - stilgerecht im Mercedes Design. Dirk hat den größten der Mercedesstände unter unserem Gemeinschaftsstand.

Feuertonne

Apropos Gasflasche: Aus Dummheit hätte es beinahe wieder Tote auf der Veterama gegeben. Am Samstagmorgen bemerkten Standnachbarn, dass ein Verkäufer, der in seinem T3 Bus schlief, lange nach Marktöffnung immer noch nicht wieder aus seinem Bus gekommen war. Also versuchten sie ihn zu wecken, was nicht gelang. Und dann stellten sie Gasgeruch fest. Da war etwas mit dem Druckminderer seiner Gasheizung nicht in Ordnung. Er konnte glücklicherweise gerettet werden, kam ins Krankenhaus und die Feuerwehr meinte, wenn sich das Gas entzündet hätte - da hätte es rundum einige Marktstände nicht mehr gegeben. Glück im Unglück, dass das noch so ausgegangen ist. Mit Gas sollte man nicht pfuschen, das kann ganz böse ins Auge gehen.

Ein Highlight möchte ich Euch nicht vorenthalten: Der gedachte Pokal für den besten Bollerwagen auf den Platz ging wohl eindeutig an diesen Mopstransporter:

Hot Rod Bollerwagen

Cooles Teil und fauler Hund, der sich da über den Markt ziehen ließ.

Ein wenig Eingekauft habe ich dann doch, ich wollte doch nicht. Mussten diese Edelstahlblenden unbedingt auf dem Weg zur Toilette am Rand liegen?

Einstiegsleisten

Der KLE hat wieder mal nur Blödsinn gekauft.

Veterama

Wieder viele alte Bekannte getroffen, viele Gespräche geführt, gut gegessen und nebenbei ein wenig Platz in der Werkstatt geschaffen. Manches habe ich am Ende zum Kampfpreis rausgeramscht, einfach, um es nicht wieder mitnehmen zu müssen. Einiges habe ich am Schluss sogar auf einen Haufen gelegt zum Verschenken, auch wenn es mich gereut hat. Aber es bringt eben nix, wenn man sich die Werkstatt mit Teilen zumüllt, die man wahrscheinlich nie wieder braucht...

03.10.14

Permalink 17:25:00, von KLE E-Mail

Online-Petition gegen die Einschränkungen von Kurzzeitkennzeichen - jetzt unterschreiben!

Ich denke mal, die meisten Schrauber haben es bereits mitbekommen. Die Regelungen für die 5 Tages Platten sollen drastisch verschärft werden. Bisher war es so: Man besorgte sich einen Versicherungsnachweis, ging zur Zulassungsstelle, zahlte eine Gebühr, bekam Kennzeichen gestempelt, die dann 5 Tage galten. Fahrzeugschein füllte man selber aus und haftete selbst, dass der Wagen verkehrssicher ist.

Ich habe die 5tagesplatten auch schon des Öfteren genutzt, das letzte Mal beim Escort. Als ich den gekauft hatte, war der TÜV abgelaufen, aber irgendwie muss man den ja bewegen bis der durch die HU ist, die er ja auch gepackt hat.

Kurzzeitkennzeichen

Doch das wird jetzt anders. Die Fahrzeugscheine werden jetzt maschinell von der Zulassungsstelle ausgefüllt, da einige die 5tagesplatten gleich für mehrere Fahrzeuge genutzt haben. Kann ich noch verstehen. Was aber jetzt auch dazukommt ist, dass das Fahrzeug, das befördert werden soll, eine gültige HU haben muss. Ausnahme ist ausschließlich die Fahrt zur HU, die nachgewiesen werden muss. Die geht aber auch mit entstempelten alten Kennzeichen und Versicherungsdeckungskarte. Dafür braucht man keine Kurzzeitkennzeichen.

Gut, es wurde sicherlich auch ab und an das Kurzzeitkennzeichen missbraucht. Nur die Neuregelung bedeutet für uns Schrauber eine derbe Einschränkung. Ein Auto ohne TÜV zu kaufen bedeutet ihn Trailern zu müssen, auch wenn er verkehrssicher und fahrbereit ist. Und nicht jeder hat ein Zugfahrzeug mit Hängerkupplung und ausreichend hoher maximaler Anhängerlast.

Angeblich rechnet die Bundesregierung damit, dass durch die Neuregelung 40% weniger KZK beantragt werden und so Einnahmen von ca. 5 Millionen Euro wegfallen. Ich halte 40% noch zu niedrig gegriffen.

Zeit nicht zu jammern, sondern darum zu kämpfen, dass die Änderung nicht kommt bzw. zurückgenommen wird. Es gibt eine online Petition, dass sie Erfolg hat, braucht man 120.000 Bittsteller - eine riesige Zahl. Aber wenn jeder sagt, das schaffen wir eh nicht, dann schaffen wir es auch nicht. Deshalb bitte unterschreiben und teilen auf allen Kanälen. Es ist eine kleine Chance, aber es ist eine Chance das noch zu kippen.

24.09.14

Permalink 14:11:00, von KLE E-Mail

Atemlos gegen die Wand

In Österreich läuft derzeit ein Werbespot für Volkswagen mit Helene Fischer als Werbefigur. Ich will gar nicht so viel über Helene Fischer an sich schreiben. Meine Musik ist es nicht, aber man muss ihr lassen: So lange, wie Ihr "Atemlos durch die Nacht" sich in den Charts hält (ja noch immer) - das muss ihr erst einmal jemand nachmachen.

Eine Helene Fischer Edition des Golf Sportsvan herauszubringen finde ich keine schlechte Marketingidee. Denn der Nachfolger des Golf Plus hat ein Imageproblem. Merkt man schon daran, dass der nicht mehr Golf Plus heißen darf - einen ähnlichen Fall hatten wir bei VW schon mit dem Jetta, der in der dritten Generation Vento hieß. Mein Vater mit seinen 71 Jahren fährt einen neuen Golf Sportsvan, vorher hatte er einen Golf Plus. Für ihn ein super Auto, denn er kann durch die hohe Sitzposition gut einsteigen und vor allem wieder aussteigen. Aber die Dinger sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt wenig gesucht, weil als Rentnerauto verschrien. Und genau von diesem Image will VW offensichtlich weg.

Aber was soll denn bitte dieser unglaubwürdige Werbespot uns sagen? Helene Fischer, Jahrgang 1984, war in den 60er Jahren mit dem Käfer mit ihren Eltern im Urlaub, hatte ihren ersten Kuss als Teenager in einem Golf 1 GTI mit H-Kennzeichen? Und natürlich ist es ein unbezahlbarer restaurierter T1 Samba Bus, mit dem sie zum Surfen ans Meer fuhr in ihrer Hippie Vergangenheit (die sie vermutlich nie hatte). Irgendwie scheinen im Kalender der Macher dieses Spots ein paar Seiten zu fehlen.

Und was soll der Herbie aus den Disney Filmen ohne jeglichen Zusammenhang zu Person oder gesprochenen Text in dem Spot? Weil der Rennoverall so toll zu ihren High Heels passt?

Von dem abgelesenen Text rede ich am besten gar nicht. Dass der ein Schuss ins Knie ist, weil ihn wirklich niemand ihr abnimmt, liegt auf der Hand.

Dabei hätte die Kombination Helene Fischer und VW Golf Sportsvan wirklich Potenzial. Wobei Helene Fischer ja auch polarisiert. Ich kann das beurteilen, weil ich nebenberuflich auch ab und an als DJ auf Hochzeiten auflege. Bei Helene Fischer kann alles passieren von Tanzflächenextase bis hin zu Prügelandrohungen für den DJ.

Ich stecke nach dem Ansehen dieses Spots wirklich in einer Zwickmühle. Für wen soll ich mich mehr fremdschämen? Für Helene Fischer oder für VW?

22.09.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Bericht/Bilder Altautotreff Darmstadt September 2014

So langsam beginnt die Schmuddelwetterzeit. Der gestrige Sonntag war verregnet, deshalb traf man auf dem Altautotreff in Darmstadt eher Stammgäste.

Altautotreff Darmstadt September 2014

Was nicht bedeutet, dass das ein verschwendetet Sonntag war - im Gegenteil. War eine schöne Runde, Gespräche über die gerade abgelaufene Automechanika und die anstehende Veterama waren die Hauptthemen.

Altautotreff Darmstadt September 2014

Und das Wetter hatte etwas Erbarmen, verschonte den Burger King Parkplatz während der ersten Stunde vollkommen von Regen.

Altautotreff Darmstadt September 2014

Altautotreff Darmstadt September 2014

Als der Regen dann doch einsetzte, entschied sich der Hauptteil, darunter auch ich, sich für den Heimweg. Selbst wenn es schneien wird - wir werden uns selbst im Winter am 3. Sonntag in der Kasinostraße treffen.

Der nächste Altautotreff ist am 19.10.2014 - der letzte in diesem Jahr um 17 Uhr, danach wieder zur Winterzeit schon um 15 Uhr.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 131 >>