Altauto-Scene

 
KLEs Geschwätz, das nicht zu einem seiner Karren gehört.
 
  • Berichte von Autotreffen und Oldtimermärkten
  • Geschichten rund um KLEs Werkstatthölle
  • Termine
  • Berichte über fremde Projekte
  • Fusselblog Interna
...und was mir sonst noch so auf der Leber liegt und ich einfach mal runterschreiben will.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 130 >>

25.08.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Der morbide Charme vs. der Internet Schnappermentalität

Ich bin ja der festen Meinung, dass der Natur überlassene Autowracks einen ganz eigenen Charme haben. Ich glaube, hätte ich einen eigenen Garten, ich würde mindestens einen eh unrettbaren Wagen ohne Flüssigkeiten irgendwo in eine Ecke stellen und warten, bis die Natur ihn komplett erobert hat. Also sicherlich nicht ein gutes Auto hinstellen, aber ich hab ja inzwischen genug Autos Quadern lassen, die als Skulptur noch getaugt hätten.

Und ich freue mich immer wieder über Bilder von Funden, wo in Hinterhöfen, Gärten, Waldgrundstücken sich solche Autos finden. Sicher haben schon einige von Euch Bilder von Schrottplätzen in Schweden gesehen - wenn nicht, googelt einmal danach, es lohnt sich.

Rotten Käfer

Die Leidenschaft teilen offenbar sehr viele Leute. Auf Facebook gibt es eine Gruppe mit dem Namen "Vergessene Auto-Klassiker / Rotten Cars". Interessant, was andere Leute so überall gefunden haben. Und auch schöne Geschichten dabei. Eine gefällt mir besonders gut. Da steht ein inzwischen halb eingewachsener, auf Aufforderung des Ordnungsamtes trockengelegter und seitdem geduldeter Golf 2 vor einem Haus. Abgemeldet, die Kennzeichen sind aber noch dran. Im Innenraum steht inzwischen das Wasser. Die Karosserie dem Verfall preisgegeben. Als der Wagen da abgestellt wurde, war er fahrbereit und hatte einen gewissen finanziellen Wert. Der ist heute nur noch ideell - und genau dieser ideelle Wert macht dieses Auto aus. Hintergrundgeschichte: Der Wagen steht vor dem Haus der Schwester des ursprünglichen Besitzers. Der ist bei einem Motorradunfall ums Leben bekommen. Und sein Golf steht vor dem Haus als Symbol, dass er im Gedanken immer noch bei seiner Familie ist. Tolle Geschichte finde ich. Und tausendmal mehr wert, als der materielle Wert, den der Wagen beim Abstellen dargestellt hat.

Da so eine Gruppe ein Geben und Nehmen ist, habe ich auch einige Bilder eingestellt und ich muss sagen, das war ein Fehler. So stellte ich ein paar Bilder ein von der Halle aus der ich 2004 die Basis für den 5ender geborgen habe.

Halle

Halle

Ich finde solche Hallen, in denen Sammlungen verschimmeln einfach spannend. Und in dem Fall ist Verschimmeln wörtlich zu sehen. Denn die Halle hatte ein undichtes Dach und das war keine gute Unterstellmöglichkeit, sondern eine Tropfsteinhöhle. Hätte ich den Passat da damals nicht herausgeholt, es gäbe ihn schon lange nicht mehr. Und ich befürchte, all die anderen Autos, die da damals standen und vielleicht heute noch stehen, sind inzwischen einfach Kernschrott.

Ich finde es schade, aber den Blick in diese Halle fand ich trotzdem so spannend, dass ich gerne andere daran teilhaben lassen wollte.

Ich hatte aber nicht geahnt, was passieren würde, nachdem ich das gepostet habe. Obwohl ich dazugeschrieben hatte, dass ich nicht mehr weiß, wo das genau war und dass die Bilder 10 Jahre alt sind: Ich wurde bombardiert mit PNs, Kommentaren etc. mit Fragen, wo das ist, was die Autos kosten würden etc.

Ich hatte mich am Anfang gewundert, dass ich unter manchen Bildbeiträgen von verärgerten Usern Kommentare gelesen habe, dass sie nicht verraten, wo Bilder entstanden sind, weil das andere versaut haben. Inzwischen verstehe ich es. Es gibt im Internet einfach zu viele Menschen, die sich nicht die Mühe machen, Texte zu Bildern zu lesen, sondern der Meinung sind, da hat einer Bilder eingestellt und jetzt muss er alles dazu wissen und sich gefälligst die Zeit nehmen, alle Mails dazu zu beantworten.

Irgendwie denken alle, da steht etwas ungenutzt herum, das lässt sich billig schießen. Die Erfahrung zeigt aber, das steht hauptsächlich deshalb da herum, weil es sich nicht billig schießen lässt. Oft haben die Besitzer eine total verschobene Meinung davon, was ihr Schrott wert ist. Oder sie haben eine emotionale Verbindung zu den Fahrzeugen, weshalb sie sich einfach nicht trennen wollen. Auch wenn diese vollkommen irrational ist.

Und vieles sieht auf teilweise schlecht aufgelösten Bildern im Internet eben einfach besser aus, als es in Wirklichkeit ist. Was oft wie ein rettbarer Klassiker aussieht, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen maximal als Teileträger.

Meine Konsequenz ist: Ich werde solche Bilder in dieser Gruppe auf Facebook einfach nicht mehr einstellen.

Um nochmals auf das Thema verrottender Klassiker in der Natur zurückzukommen. Oft denke ich mir, warum lässt man den in den 60ern achtlos im Wald abgestellten Käfer nicht einfach im Wald liegen, wenn sich der Aufbau eh nicht mehr lohnt. So erfreut er Spaziergänger, die dann mutmaßen dürfen, welches Baujahr er ist und was der Käfer wohl so alles erlebt hat und wie er an diese Stelle gekommen ist. Die Umwelt belastet der inzwischen lange nicht mehr und so haben viele Leute Freude an den rostigen Fragmenten.

Irgendwann muss ich auch einmal nach Schweden zu diesen legendären Schrottplätzen, wo Bäume durch 50er Jahre Klassiker wachsen, weil sie einfach nicht wie in Deutschland zwangsgeräumt wurden. Nicht, um zwanghaft irgendwas davon retten zu wollen, sondern um diesen tollen morbiden Charme zu genießen, wie die Natur sich nach und nach diese ehemalig glänzenden Fahrzeuge nach und nach einverleibt. Das haben schon einige aus meinem Bekanntenkreis auch gemacht und sie waren alle ziemlich fasziniert...

18.08.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Bericht/Bilder Altautotreff Darmstadt August 2014

Es war der Sonntag der roten amerikanischen Autos.

Altautotreff Darmstadt August 2014

Am meisten Aufmerksamkeit zog aber wahrscheinlich der Mercury von Stammbesucher Erwin.

Mercury

Er hat den Wagen in Amerika gekauft, ohne ihn persönlich gesehen zu haben. Da ist immer Risiko dabei, über amerikanischen Pfusch an Klassikern könnte man wohl Bücher schreiben. Aber er hatte Glück, der Wagen ist tatsächlich in dem Zustand, der ihm berichtet wurde.

Mercury

Der Wagen ist wirklich in gutem Zustand...

Mercury

...wenn auch mit "verkehrtem" Motor. Das wusste es aber vor dem Kauf.

Mercury

Ebenfalls neu am Start war das Opel Rekord D Coupé von Alex, das er über lange Zeit aufgebaut hat. Nun ist er endlich fertig.

Opel Rekord D Coupé

Und er hat auch den TÜV geschafft mit allen Eintragungen und H-Kennzeichen. Unter der Haube werkelt ein 2,2l Einspritzer.

Opel Rekord D Coupé

Sensationell finde ich den Aufkleber hinter der Scheibe - DAS ist Oldschool.

Lichttest 1980 Aufkleber

Den hat wohl sonst fast jeder rausgekratzt.

Ansonsten ein angenehmer Mix aus Old- und Youngtimern.

Altautotreff Darmstadt August 2014

Weitere Bilder in der Galerie.

Nach der verregneten Woche hatten wir wirklich Glück mit dem Wetter. Sogar die Sonne sagte Hallo. Viele interessante Benzingespräche, der obligatorische Burger - ein wunderbarer Altautosonntag.

Der nächste Altautotreff ist am 21.09.2014.

21.07.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Bericht/Bilder Altautotreff Darmstadt Juli 2014

Altautotreff Darmstadt Juli 2014

Der Wetterbericht prophezeite nichts Gutes. Schwüles Wetter und online wurde vor Gewittern - evtl. sogar mit Hagel gedroht. Da holt man den Klassiker ungern aus der Garage - einige taten es trotzdem.

Altautotreff Darmstadt Juli 2014

Altautotreff Darmstadt Juli 2014

Es waren sogar richtige Highlights in Darmstadt auf dem Burger King Parkplatz zu bestaunen.

Buick

Bei diesem Ami staunten wir nicht schlecht:

Altautotreff Darmstadt Juli 2014

Als er die Kiste anließ hörten wir nicht lautes Bollern, der ist extremst dezent, wir wunderten uns schon fast, ob der Motor schon an ist.

Das Unwetter blieb glücklicherweise aus. Es fing nur leicht an zu regnen. Einige nahmen das als Startschuss für die Heimfahrt. Eine kleine Gruppe blieb noch bis fast 20 Uhr im Restaurant sitzen. Letztendlich kein Riesen Happening, aber trotzdem ein schöner Ausklang des Wochenendes.

Der nächste Altautotreff ist am 17. August.

23.06.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Treffen Anarchie pur: Das interne Fusselforum Treffen

Am vergangenen Wochenende war das interne Fusselforum Treffen. Intern? Nun, wir machen keine externe Werbung für das Treffen, auch ich nicht hier im Blog, denn das Treffen ist dafür da, dass sich die Mitglieder des Fusselforums kennenlernen bzw. wiedertreffen.

Fusselforumtreffen 2014

Das Fusselforum ist ja schon lange nicht nur ein online Diskussionsforum. Es ist eine wirkliche Gemeinschaft von Freunden geworden, die auch offline funktioniert. Geplant war das Treffen schon sehr lange - dass am Donnerstag davor ein Feiertag ist, war bei der Planung nicht aufgefallen. Eigentlich hätte ein Wochenende gereicht, denn Programm? Gibt es traditionell keines auf dem Treffen. Durch den Fronleichnam, das ja nicht bundeseinheitlich Feiertag ist, ergab sich die Situation dass die Besucher an unterschiedlichen Tagen anreisten und auch wieder abreisten. Es war ein ständiges Kommen und Gehen, es waren auch Tagesbesucher vor Ort.

Fusselforumtreffen 2014

Ich war schon Donnerstag da, den ersten Tag waren wir eine eher kleine Runde - aber eine lustige. Das Treffen fand auf dem Campingplatz Teichmann am Edersee statt. Eine super Location. Und da wir schon sehr frühzeitig gebucht hatten, haben wir die Wiese direkt am See bekommen, wie man auf dem ersten Bild oben erkennt.

Fusselforumtreffen 2014

Das ist eigentlich ein normaler Campingplatz, den man aber eben auch für so ein Event reservieren kann. Gute sanitär anlagen und vernünftige Preise. Das wussten auch andere Clubs zu nutzen. So stand uns gegenüber das Bulliforum, das ebenfalls zu dem Termin ihr Treffen da hatte.

Busfreunde Forum Treffen 2014

Es waren irgendwo auch noch ein paar Traktoren, VW Käfer, ...

Am Freitag wurde die Runde bei uns immer voller, als z.B. der Opel Katheter und Jeff mit ihren C Kadetten eintrafen.

Opel Kadett C

Die Show auf seiner Seite hat eigentlich immer der ULTRA, der mit seinem neu hergerichteten DüDo (Mercedes "Düsseldorfer") anreiste.

Mercedes Benz Düsseldorfer

Er hat das Teil als echtes Hippiemobil bei eBay ersteigert, entseucht und passend zu seiner Flotte im A-Team Look lackiert. Besonders schräg ist die Heckverlängerung aus Holz, die schon dran war.

Mercedes DüDo

Er machte Zwischenstation bei uns auf dem Weg zu einem "Güllepumpentreffen" (Honda CX 500) und hatte seine zwei umgebauten Güllepumpen dabei. Eine davon hatte Elektrik Probleme und so wurde an dem Ding auf dem Treffengelände geschraubt und auch der Fehler gefunden.

Honda Güllepumpe

Und wie das so ist, bildete sich darum ein Kreis von Spektanten.

Fusselforumtreffen 2014

Der Kreis an Stühlen wurde immer dichter und das war dann gleich die Runde, in der man am Abend sitzen blieb. Wo sich die meisten Teilnehmer aufhielten, erkannte man im Nachhinein daran, wo die meisten leeren Flaschen lagen. Aufräumen? Ja klar - am Ende des Treffens.

Die mitgebrachten Autos waren eigentlich vollkommen egal, denn es geht darum, die Leute hinter den Postings zu treffen, aber da es sich ja um ein Autoforum handelt, dann kommen natürlich auch die unterschiedlichsten Karren. Große...

Dodge

...und auch kleine.

Daihatsu Cuore

Wer sich wundert, warum die Scheiben des Daihatsu Cuore von "nordwind32" weiß sind? Nun, das sind von innen angebrachte Pappen - er hat tatsächlich in der Karre gepennt!

"Max Schmerz" hat einen neuen Wagen - einen Ford Granada Leichenwagen, den er zum Schnapperpreis abgegriffen hat.

Ford Granada Leichenwagen

Also über Details wie diese wirklich mies sitzenden - originalen - Heckleuchten kann man diskutieren.

Ford Granada Leichenwagen

Auch ist ein V4 in so einem Wagen eher eine Untermotorisierung. Aber er war günstig und ist sparsam. Das sind auch Argumente.

Ich werde immer größerer Fan von Andys runtergerocktem BMW E28.

BMW E28

Tief, dicke Pellen und die zerschossene Fahrertür wird aus Prinzip nicht gewechselt. Das ist nur ein Übergangsauto, bis sein Ascona A wieder auf der Straße ist. In der Übergangsfrist hat er ihn inzwischen 2x geTÜVt, Ende der Übergangsphase nicht abzusehen.

Ich will jetzt nicht alle Autos vorstellen - mehr Bilder findet Ihr in der Galerie.

Wetter war nicht immer optimal, aber erträglich, denn es regnete zwar ab und an leicht, aber es waren nur kurze Schauer. Abgesoffen sind wir nicht - und auch nicht von der Sonne gekocht. Hätte deutlich schlimmer kommen können. Einen Programmpunkt gab es dann doch - die Ost-Fraktion brachte ein Bügelflaschenspiel mit, bei dem man die Verschlüsse auf die Flasche schnippen musste.

Prömpel Turnier

Peinlich aber wahr: Das Turnier gewann ein Platznachbar von einer Truppe, die zum Angeln zum Edersee gekommen war.

Ich bin bereits Samstag abgereist, weil ich noch einen Termin in Mainz hatte. Nein, ich wollte mich nicht vom Aufräumen drücken ;-) Es war ein tolles, entspanntes, lustiges Wochenende unter Freunden.

16.06.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Bericht/Bilder Altautotreff Darmstadt Juni 2014

Als ich zum Altautotreff nach Darmstadt gestern kam, standen die ersten Autos in einer anderen Reihe als üblich. Offensichtlich war der erste Besucher lange nicht mehr da, oder das erste Mal dabei - aber das ist ja eigentlich auch vollkommen egal. Standen wir eben etwas weiter weg vom Burger King.

Altautotreff Darmstadt Juni 2014

VW Bus T2b

Bombenwetter - strahlender Sonnenschein, aber nicht zu extrem heiß wie am Wochenanfang.

Viele Stammbesucher, aber auch neue Gäste auf dem Parkplatz, wie diese Gruppe Polofahrer, die gemeinsam anreiste.

Polo

Der 1er VW Polo ist wirklich inzwischen fast komplett von den deutschen Straßen verschwunden. Dieser lief einmal in Holland und ist so gut wie ungeschweißt.

VW Polo

Diese Cocebottle Corvette kam zusammen mit 2 moderneren Amikisten - warum auch nicht. Der Altautotreff findet auf einem öffentlichen Parkplatz statt und nicht auf einem abgeschlossenen Gelände.

Corvette

Todesmutig wurde auch mit dem Mofa angereist.

Mofa

Flo hatte an seinem - unverständlicherweise immer noch nicht mit H-Kennzeichen versehenen - Opel Kadett C Caravan sein Trail Equipment hängen.

Opel Kadett C Caravan

H-Kennzeichen trotz zweier Klarglasscheinwerfer. Hintergrund: Es gibt ums Verrecken einfach keine neuen Scheinwerfer mehr in diesem Format.

Pickup

Es war wieder eine bunte Mischung und ich war zugegebenermaßen etwas fotografierfaul.

Altautotreff Darmstadt Juni 2014

Ein paar wenige weitere Fotos findet Ihr in der Galerie.

Der nächste Altautotreff ist am 20.07.2014.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 130 >>