Altauto-Scene

 
KLEs Geschwätz, das nicht zu einem seiner Karren gehört.
 
  • Berichte von Autotreffen und Oldtimermärkten
  • Geschichten rund um KLEs Werkstatthölle
  • Termine
  • Berichte über fremde Projekte
  • Fusselblog Interna
...und was mir sonst noch so auf der Leber liegt und ich einfach mal runterschreiben will.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam online

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis

Facebook


 


KLE als DJ buchen - ich habe noch Termine als Weihnachtsfeier-DJ in Mainz, Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden und Umgebung offen!

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 127 >>

19.04.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Carfreitag Limburg 2014: Der Limburger ICE Bahnhof erstickt in Fahrzeugen

Carfreitag Limburg 2014

Es ist ein Phänomen. Es gibt keinen offiziellen Veranstalter, fast keine Organisation und trotzdem kommt jeder hin. Gestern fand der 8. Carfreitag in Limburg statt und waren es letztes Jahr geschätzte 1.000 Fahrzeuge, die daran teilnahmen, dieses Jahr waren es weit über das Doppelte. Ich war zusammen mit Andy, der mit seinem geerbten W124er kam unterwegs, ich selber bin mit dem Pirat gefahren. Als wir gegen 16:15 Uhr eintrafen, fanden wir schon keinen Parkplatz mehr nebeneinander.

Carfreitag Limburg 2014

Obwohl die Veranstaltung offiziell erst um 17 Uhr beginnt, war schon ab der Autobahnausfahrt Stau.

Stau

Wie wir später erfahren haben, gab es bereits eine Viertelstunde später die ersten Straßensperrungen, später wurden sogar die Autobahnabfahrten aus beiden Richtungen auf der A3 gesperrt um der Sache irgendwie Herr zu werden. Auch auf dem Gelände ging streckenweise nichts mehr vor und zurück. Die letzten Winkel des ICE Bahnhof Geländes waren zugeparkt mit Fahrzeugen.

Am Nachmittag war erst einmal sehen und gesehen werden angesagt. Was waren das für Fahrzeuge? Nun, die Carnight gilt als innoffizielle Eröffnung der Tuningtreffen Saison, wobei der Großteil der Fahrzeuge eher leicht getunte Alltagsfahrzeuge waren. Erinnert Ihr Euch an die mit Dreck gebrushten Fahrzeuge letztes Jahr? Den Gag haben sie zur Hälfte auch dieses Jahr wieder gebracht.

Carfreitag Limburg 2014

Es waren aber auch 2 Fahrzeuge komplett eingedreckt da - keine Allerweltsautos, sondern u.a. ein Audi R8 - nicht, dass der nicht sowieso schon auffallen würde.

Audi R8 Schmutzbrush

Auffallen um jeden Preis.

Meine persönlichen Highlights waren natürlich ein paar Oldtimer und Youngtimer. Besonders gefiel mir dieser BMW 2002 mit Turboverbreiterungen und dicken Ballonreifen. Genau so muss das:

BMW 2002

Natürlich noch mit Chromgrill und runden Heckleuchten - am Steuer saßen übrigens 2 attraktive Damen.

Auch schön: Ford Capri MK1 als Rechtslenker.

Ford Capri MK1

Eine zeitlos schöne Form.

80er Jahre Trash: Opel Manta A in vollem Ornat.

Opel Manta A

Natürlich mit einem ekelhaften Airbrush auf der Haube.

Airbrush

Und mit Sidepipes und dem obligatorischem Heckflügel.

Opel Manta A

Bei solchen Kisten bin ich immer zwiegespalten. Einerseits ist das schon sehr geschmacksneutral, andererseits ein echtes Zeitdokument: Genau SO waren die 80er eben. Ich war ernsthaft enttäuscht, dass der Fahrer keinen VokuHila hatte.

Best of Show waren wohl 3 Sattelschlepper, die sich unter die Reihen mischten. An denen kam keiner vorbei.

Sattelschlepper

Ich weiß nicht mit wie vielen Zusatzleuchten, es waren sogar Pace Car Leuchten dabei.

Natürlich kommt man auch ein wenig ins Lästern, wenn einem so ein Opel Kadett E vor die Füße fährt.

Opel Kadett E Tuning

Die Motorhaube war wahrscheinlich deshalb schwarz matt, weil der GFK Aufsatz auf der Haube rundum das Reißen anfing. Für die doppelte Pommestheke war der untere Spoiler ausgespart.

Opel Kadett E Tuning

Der Kadett war wie viele Autos mit Kurzzeitkennzeichen unterwegs, wie auffällig viele Wagen, die weitergehend getunt waren. Noch nicht zum Eintragen der Winterumbaumaßnahmen gekommen?

Ich könne jetzt viel über die verschiedenen Ausbaustufen des Tunings schwärmen und lästern, schaut Euch die Bilder in der Galerie an und macht Euch Eure eigene Meinung. Es gab aus meiner Sicht viel Licht und viel Schatten der Tuning Scene, aber das macht so eine Veranstaltung auch aus. Einerseits staunen und andererseits auch gepflegt einmal ablästern. Und ich bin mir sicher, auch über meine Karre wurde nicht nur gestaunt.

Je dunkler er wurde, desto dichter wurden die Menschentrauben um den Hauptweg.

Carfreitag Limburg 2014

Durch die Menschenmassen fuhren die Auto, die gesehen werden wollten und die auch ein wenig Show machen wollten. Die Show wurde von der Polizei aber radikal unterbunden. Wenn ein wenig mehr Gas gegeben wurde oder ein Reifen quietschte - sofort wurden die Fahrzeuge von der massiv anwesenden Ordnungsmacht zur Seite gezogen, Papiere kontrolliert - ob es weitere Folgen hatte, kann ich nicht sagen.

Polizeikontrolle

Verständlich. Bei den eng mit Menschen gepflasterten Straßen ist das Risiko groß, dass den Passanten etwas zustößt. Andererseits natürlich auch langweilig für die, die auf eine gute Show hofften.

Wir verliesen so gegen 21 Uhr das Gelände, es war einfach bitterkalt. Natürlich ließen auch wir uns eine Fahrt durch die Menge nicht entgehen und holten uns "Kurzkritiken" zu unseren Fahrzeugen von den Passanten ab.

Ich bin gespannt, wie es kommendes Jahr mit der Veranstaltung weitergeht, denn dieses Jahr platzte das Gelände schon aus allen Nähten. Und ich befürchte, kommendes Jahr wollen noch mehr kommen...

10.04.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ein neues Magazin am Kiosk

Auch wenn ich eigentlich quasi im Netz wohne - ich bin nach wie vor ein großer Fan von gedruckten Autozeitschriften. Und natürlich bin ich neugierig, wenn etwas Neues am Markt ist. Und gerade erschien die Erstausgabe des Kustom Car Magazine.

Kustom Car Magazine

Ich habe mir mal ein Musterexemplar schicken lassen.

Es geht in dem Magazin wirklich um Oldschool. Also klassische amerikanische Automobile und Hot Rods. Kein Neuwagengedöns, kein europäisches oder gar japanisches Fahrzeug. Fahrzeugbeschreibungen mit Auflistung der Änderungen, Blicke in die Geschichte des Kustomizing. Und das Ganze mit vielen guten, teils großformatigen Bildern.

Eine schöne Mischung, wenn man sich für das Thema interessiert, auch wenn man selbst kein solches Fahrzeug besitzt. Nur ein Detail stört mich. Bei der Qualität der Bilder hätte ich mir etwas hochwertigeres Papier gewünscht...

06.04.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Techno Classica 2014 - Oldtimerspielplatz XXL

Was soll man noch über die Techno Classica schreiben? Es ist und bleibt offensichtlich die Nummer 1 der Oldtimermessen und das Schöne: Jeder kann die Messe so nutzen, wie er will.

Da wären zunächst die Stände der Autoproduzenten. Hier lieferte Mercedes ein Brett von Stand. Man hatte das Gefühl, alles, was jemals ein Rennen bestritten hatte und etwas sternähnliches auf der Karosse hatte, stand in Essen. Um alles unterzubringen bauten die Schwaben ein Hochregal.

Hochregal

Das Museum in Stuttgart muss über diese Tage leergefegt gewesen sein. Leider sind - aus meiner Sicht - die Wagen zu stark restauriert. Ich mag es lieber, wenn die Wagen authentisch sind. Davon hatte Mercedes auch etwas stehen, wie diesen SLC mit deutlichen Kampfspuren.

SLC

Da kann man sich richtig reinversetzen, wie das Ding durch das Gelände fliegt. Gut, den berühmten Renntransporter haben sie nachgebaut, da ist es klar, dass der sich im Neuwagenzustand präsentierte.

Mercedes Renntransporter

Wilde Kiste, man hat irgendwie Angst, dass bei einem übergewichtigen Fahrer das Ding nach vorne umkippt.

Interessant, was bei den Besuchern von dieser Halle hängen bleibt. Mehrfach hörte ich den Kommentar: "Hast Du den Teppich gemerkt? Der ist so schön flauschig!"

Es sind die schrägen Geschichten, die so eine Messe interessant machen, wie dieser aufgeschnittene Golf 1 on 1976:

Techno Classica 2014

Das war ein Farbmusterwagen für die neu eingeführte Farbe Marsrot. Das Dach wurde damals ab Werk abgeschnitten, um das Raumangebot zu demonstrieren. Er bekam sogar einmal eine neue Innenausstattung und als er ausgedient hatte, kam er ins Depot um für die TC 2014 herausgekramt zu werden.

Hätte das Ding ein Dach - es wäre ein gesuchter Klassiker. Ohne Dach ist das Ding total instabil, wenn sich einer reinsetzt, geht die Tür nicht mehr zu.

VW präsentierte zudem heiße Käfer unter dem Motto "Wild Boys". Salzburg Käfer, Herby, etc.

Techno Classica 2014

Hat man sicherlich schon ab und an gesehen, aber in der Konzentration eher selten.

Wenn man durch die Hallen schlendert findet man immer mal wieder Autos, die man so noch nie gesehen hat. Wie z.B. dieses Ford Granada Cabrio.

Ford Granada Cabrio

Gab es so nie zu kaufen, das wurde von einem Privatmann umgebaut. Anders dieses Opel Diplomat Cabrio.

Opel Diplomat Cabrio

Das wurde von der italienischen Firma Fissore im Auftrag von Karmann umgebaut.

Die OPEL KAD Reihe feiert dieses Jahr 50 Jahre und dementsprechend hoch war die Zahl der Ausstellungsfahrzeuge.

Opel KAD

Die Techno Classica ist auch eine Verkaufsmesse. Klar, die Autos kosten auf der TC eine kräftige "Kurtaxe", kein Wunder, die Stellplätze sind teuer. Ich will gar nicht auf die Flut der Porsche 911 oder der Flügeltürer Mercedes eingehen - die ist bekannt.

Mercedes Flügeltürer

Aber zwischen den Angeboten finden sich immer wieder Fahrzeuge, die es lohnt zu studieren. Egal, ob sie zum Kauf stehen, oder nicht. Es ist z.B. interessant, wie früher Rennsport betrieben wurde.

Rennwagen

Würdet Ihr Euch auf diesen heißen Stuhl setzen und damit sagen wir mal 180km/h fahren wollen?

Rennwagen

Als Rennsport noch ein Abenteuer war...

Schön fand ich auch diesen Custom Chevrolet Fleetline von 1949.

Chevrolet Fleetline

Schöne Details wie die Heckleuchten.

Rückleuchten

Digge Maschine und trotzdem H-Kennzeichen. Und ich finde zu Recht. Toller Wagen!

In Halle 1A, also im Kellergeschoß, waren weitere Amis zu sehen.

Hot Rod

Custom

Custom

Die Halle hat ihr Stiefkind Status nicht verbessern können. Auch wenn Durchsagen auf die Halle hinwiesen - sie ist einfach bescheiden zu finden. Es fehlen definitiv noch immer Hinweistafeln auf die Halle. Alle Hallenübergänge sind gut beschildert - aber die Halle 1A? Da braucht man schon wirklich Hintergrundwissen, um die zu finden. Das wird die Messe Essen wohl nie auf die Kette bekommen, dass sie mit diesem Versteckspiel sich keine Freunde macht.

Interessant auch, was die Clubs auf die Beine gestellt haben. Einige boten wirklich interessante Fahrzeuge zum ansehen.

Opel Commodore Jägermeister

Und einige boten auch wirklich lustige/interessante Standthemen. Im Wettbewerb unter den Clubs siegte diesmal der T2 Club - und die Klinik, die sie aufgebaut hatten war auch wirklich gut in Szene gesetzt.

VW Klinik

Am Samstag lief das Standpersonal auch in Krankenhaus Klamotten herum und operierte am offenen Zylinderkopf.

Natürlich gab es auch Verkaufsstände mit Teilen, Zubehör, Werkzeug, etc.

Wenn man sich nur einen Tag Zeit nimmt, man bekommt viele Details gar nicht mit. Oder man sucht sich spezielle Themen heraus und informiert sich gezielt. Egal, wie man sein Oldtimerhobby ausübt, oder wenn man einfach nur zum Sehen vorbeigekommen ist. Bei der Techno Classica kommt man auf seine Kosten.

31.03.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Die Techno Classica 2014 aus Sicht des Fusselforums

VW Die Currywurst

Eine Woche VW Currywurst liegen hinter uns - die einzig vernünftige Ernährung auf der Techno Classica in Essen. So kommt es einem zumindestens manchmal vor...

Am vergangenen Montag zog ich nach Essen und zusammen mit "Chili", Andy und Marten tapezierten wir am ersten Tag die Wände...

Fusselforum Stand

...und verlegten den Teppich.

Teppich verlegen

Wir hatten uns als Thema für unseren Stand "Gelsenkirchener Barock" gewählt, also ein trashiges 60er/70er Jahre Wohnzimmer. Schon im Vorfeld hatten wir einiges Material zu dem Thema zusammengetragen. Neben den Tapeten, die wir bei eBay geschossen haben, hat Chili aus einem Abrisshaus Fenster geborgen. Dahinter platzierten wir eine Fototapete für den Ausblick.

Techno Classica 2014

Am Dienstag fuhr ein zweites Team mit einem Sprinter durch die Gegend und barg Möbel, die andere einfach verschenkten. eBay Kleinanzeigen ist da eine gute Quelle.

Wandschrank

So kamen wir auch zu 2 Sitzecken mit Polstermöbeln - inkl. den berühmt berüchtigten Fliesentischen.

Sitzecke

Fusselforumstand 2014 Techno Classica

Ich hatte diesmal gar kein Ausstellungsfahrzeug dabei, die stellten diesmal andere Mitglieder des Fusselforums. Da war zum einen der Buggy von Nils.

Buggy

Wir bastelten da einige Details dran, um die Fahrzeuge in das Standthema einzubinden.

Details

Details

Details

"Grimm" baute für das Fusselvieh auch eine Mausefalle.

Mausefalle

Zweites Fahrzeug war der VW Derby Top Chop von Torben.

VW Derby 2 Top Chop

Hier haben wir die Motorhaube passend zum Stand tapeziert.

VW Derby 2 Top Chop

Der Wagen ist noch im Aufbau, gerade noch rechtzeitig zur Messe hat er ihn temporär fahrbereit gemacht. Ist schon flach so ein Top Chop...

VW Derby 2 Top Chop

Drittes Fahrzeug im Bunde war der Passat 32B Variant von Grimm mit Opel Rekord Kühlergrill, Passat 32 Stoßstangen etc.

VW Passat 32B Variant

Auch er hat vor der Messe reingeklotzt und ihn kurz vorher noch schnell über den TÜV gebracht.

Der Stand kam gut beim Publikum an. Viele verstanden die Ironie des Trash, ältere Besucher freuten sich über den Flashback zu ihrer alten Wohnstube. Wir freuten uns über das Feedback und genossen es, dass wir diesmal einfach bequem sitzen konnten und die Besucherreaktionen beobachten konnten.

Fusselforumstand 2014 Techno Classica

Und so unterhält man sich untereinander, pflegt Kontakte, freut sich über Kommentare, wie dass der Derby irgendwie komisch aussieht, der muss wohl gestretcht sein etc. Und man bekommt auch Besuch am Stand, wie etwa vom Porsche Freak Magnus Walker, der von Porsche hofiert wurde und bei uns beim Versuch, ein Bier aus dem Kühlschrank zu holen, erst einmal Kaffeetassen geschrottet hat.

Magnus Walker

Ich habe ihm dann ein Autogramm von mir gegeben - gut, ich gebe zu, ich habe mir auch eines von ihm geholt ;-)

Magnus Walker

Abends sind in Essen dann Partys. So ist am Donnerstag die inzwischen legendäre Creme21 Party.

Creme21 Party

Creme21 Party

Die Creme 21 Youngtimerrallye ist inzwischen längst Kult und die Party ebenfalls. Ratet mal, was es zu Essen gab neben einem kalten Buffet: Richtig: Die VW Currywurst...

Am Freitagabend ist der Ausstellerabend. Da gibt sich die SIHA, Veranstalter der Messe die Ehre. Ebenfalls mit Buffet und Freibier.

Ausstellerabend

Eigentlich eine tolle Geschichte, aber das Essen war so lala und die Live Band ist grauselig. Ich will nicht undankbar erscheinen, aber ich war schon auf besseren Partys. Zudem wurde ich Oper von Sabotage - meine Sitzbank war angebrochen und just in dem Moment, als ich meine Kamera weitergegeben habe, damit jemand anderes ein Bild von der sich durchbiegenden Bank machen sollte , knallte es und ich saß auf dem Boden.

Ausstelelrabend

Sabotage nicht ausgeschlossen ;-)

Am Samstagabend revanchieren wir uns und machen in der Halle mi9t den VW Clubständen eine eigene Party. Da zahlen wir jeder einen Beitrag dazu und laden Gäste ein. Und auch bei uns gibt es ein Buffet und Freibier für die anderen.

Hallenparty

Das Hostessenteam von der VW Autostadt fand unseren Stand so gut, dass sie spontan eine Polsterecke annektierten.

Hallenparty

Am Samstag bewerten sich die Clubstände gegenseitig, mehr als 100 Stände machen dabei mit. Sonntag ist dann Siegerehrung - und was soll ich sagen? Wir haben diesmal den 7. Platz gemacht und das erste Mal einen Pokal für unseren Stand bekommen.

Pokal

Macht uns natürlich mächtig stolz, kann man sich denken...

War eine spannende, lustige Woche. Natürlich werde ich Euch noch über die Messe berichten, jetzt muss ich erst einmal mein Material sichten und auswerten...

26.03.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Messeaufbau in Essen

Ich bin seit Montag in Essen und wir bauen mit ein paar Junx vom Fusselforum unseren Messestand auf. Am Anfang standen wir vor ziemlich runtergerittenen alten Trennwänden.

Messeaufbau

Montag haben wir tapeziert und Teppich verlegt, gestern dann dekoriert.

Messeaufbau

Autos ist erst eines von dreien da, dieses Jahr stelle ich das erste mal kein Auto für die Messe. Wie der Stand aussieht - ich will die Spannung nicht rausnehmen. Ich werde danach berichten. Erstmals steht am Stand des Fusselforums kein Auto von mir, ich habe einfach keinen neuen VW am Start, deshalb habe ich den anderen den Vortritt gelassen.

Morgen startet die Messe nachmittags mit dem Pressetag, ab Donnerstag ist die Messe für alle offen. Ihr findet uns in Halle 8.1. (Obergeschoss) bei den VW Clubs...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 127 >>