Posted in Pirat

Ich muss dann heute wohl mal in die Werkstatthölle…

Ich war gestern zusammen mit Calli unterwegs, ein Sofa für meine Wohnung bergen, die jemand über eBay Kleinanzeigen verschenkt hat, Ich brauchte dazu seinen Anhänger und ich war sehr dankbar, dass er gleich auch mit geschleppt hat. Ich bin sehr dankbar, solche Freunde zu haben. Vielleicht schafft es das Sofa noch in den Blog, ich muss an dem noch etwas umbauen.

Alles ganz problemlos. Danach war ich noch in der Stadt unterwegs und als ich aus einer Parklücke ausscherte, hatte ich plötzlich keine Kontrolle mehr über die Gänge. Das Getriebe ließ sich nicht mehr schalten. Ich kam vom Rückwärtsgang nur noch in den Leerlauf, dann war Schluss. Der Ganghebel hatte keinen Kontakt mehr zum Getriebe. Sicherlich eine Kleinigkeit. Ich schob erst einmal den Bock wieder in die Parklücke.

Bocken wir den Wagen eben hoch und sehen nach. Doof, wenn man am Vortag den Wagenheber zu Karosseriearbeiten genutzt hat und nicht wieder zurück ins Auto gelegt hat. Mir blieb nichts anderes übrig, als den ADAC zu rufen. Der brauchte fast eine Stunde, angekündigt waren bis zu 90 Minuten. Es kam ein wirklich freundlicher Helfer, der fasziniert war vom Pirat. So etwas hat er noch nie gesehen, aber noch mehr fasziniert hat ihn, dass das wirklich alles eingetragen ist.

Mit einem Rangierwagenheber kommt man natürlich viel besser unters Auto.

Letztendlich war es eine Gelenkpfanne, die von der Kugel abgesprungen war. Die Gelenkpfanne ist einfach nach den vielen Jahren verschlissen. Ich denke mal, es ist Position 27 auf dieser Zeichnung.

Der Pannenhelfer drückte die Kugel wieder in die Gelenkpfanne und sicherte es mit einem Draht. Die Gelenkpfanne gibt es neu, ich werde heute mal meine Getriebesammlung durchgehen, was ich gebraucht habe. Entweder ich habe die noch in wirklich gut erhalten, oder ich kann wenigstens improvisieren, bis ich eine neue bestellt habe.

+4
Share: