Kein Rostgebrösel mehr

Gestern habe ich das Unterteil des Scheibenrahmens getauscht. Vorher mußte ich aber erst einmal in die Werkstatt kommen. Und das war gar nicht so einfach. In einem der Käffer, durch die ich mußte, hat es gebrannt und das gab Sau, weil keiner die Umleitung, die natürlich nicht ausgeschildert war, geschnallt hat. Hab über ne Stunde gebraucht, schaffe das normal in 20 Minuten. Ficken. Gut, daß ich bei dem Klima mit dem Kübel unterwegs war, den ich vom Wochenende wieder in die Werkstatt stellen wollte. Verdeck auf, Tür raus, dann gehts auch bei über 30 Grad Außentemperatur. Im geschlossenen Auto wär ich wahrscheinlich kollabiert.

Angekommen habe ich dann den Scheibenrahmen demontiert und das Unterteil abgenommen und gegen des aufbereitete ausgetauscht. Was jetzt nach 5 Minuten Arbeit klingt, dauerte dann doch etwas länger, bis das alles so zusammengeflutscht ist, daß die Löcher fluchten. Zudem habe ich das alles vorher mit Mike Sanders Korrosionsschutzfett geflutet, damit das nie wieder rostet. Was ne Schweinerei…
Aber irgendwann saß er dann:

Diesmal auch ohne mitlackierter Dichtung unten, wie bisher. Der Scheibenwischermotor ärgerte mich dann noch, da bei dem „neuen“ Scheibenrahmen ein Motor verbaut war, an dem ein Kontakt abgebrochen war. Also den anderen umbauen – der ging ja…

Ein paar kleine Ecken muß ich noch mit Farbe abtupfen, dann is das fertig. Hoffentlich ruhe für Jahre. So sieht das alte Rahmenunterteil übrigens ohne Dichtung aus:

Sieht man nich so auf dem Bild, aber der ist ein einigen Stellen um einiges Breiter geworden. Da saß der Pilz wirklich dicke drin. Ein Fall für die Tonne…

1 thought on “Kein Rostgebrösel mehr

  1. Ich mußte eben ne Weile überlegen, seitwann Du denn mehrere Käfer hast bzw. in der Halle stehen hast?!?!?
    Hab dann weitergelesen und gemerkt, daß kein falsch geschriebener Käfer brannte, sondern es in einem der Kaffs (würd ich so sagen) gebrannt hat.
    ;-)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.