Gestern noch auf dem Motorständer, heute schon im Motorraum

Ja, es wurde Zeit, daß der Motor reinkommt. Doch vor die Kür hat Gott die Pflicht gesetzt. So habe ich die Kupplung noch montiert.

Tony hatte gestern keine Zeit zu helfen, deshalb rief ich Joschy an, ob er nich könne. Er konnte, aber er brauchte noch ein wenig zeit, bis er kommen konnte. Wenn man wo Zeit überbrücken kann, dann in der Werkstatt.
Da ist z.B. der Stecker für die elektronische Zündung. Es gibt min. 2 Systeme – klar, daß der verbaute Verteiler die andere hatte. Gut aber wiederum, daß da noch ein Stück Kabel mit dem entsprechenden Stecker dran da war.

Also Kabel System 1 rausfummeln und Kabel System 2 reinfummeln.
Dann habe ich getankt. Ich habe noch den Tank rumstehen vom 136PS Passat, den ich restgeschlachtet hatte. Der Sprit sollte nicht sooo alt gewesen sein, also rein in den Kübeltank. Vorsichtshalber aber durch einen Kaffeefilter gekippt.

Bei solchen Aktionen ist es wirklich praktisch, den Tankanschluß im Kofferraum zu haben. Eigentlich hatte ich das nur wegen der Show beim Tanken umgebaut damals…

Letztendlich kam dann Joschy. Er war ja schon des öfteren dabei, wenns darum ging, etwas am Kübel zu schaffen. Dauerte nicht lang und der Motor hing drin.

Der Auspuff ist nicht montiert, der liegt noch daneben.

Angeschlossen ist er noch nicht komplett, das kommt heute. Das sollte man nicht übers Knie brechen, lieber alles 3x kontrollieren, bevor man den Schlüssel dreht. Ich will den neuen Motor nicht schon nach dem ersten Anlassen wieder reparieren müssen. Zudem sind ja dann wieder die Kleinighkeiten, die aufhalten – hier: Der Lima-Halter ist anders. Damit das funzt, muß ich einen Halter anpassen. Kein unlösbares Problem, aber wie immer eines, das aufhält…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.