Knapp vorbei ist auch daneben…

Heute Morgen TÜV Termin. Der große Moment der Wahrheit. Zunächst AU. Rein in die Werkstatt, schon etwas geschwitzt, weil der Leerlauf zu hoch war. N bissi am Versager rumgefummelt. Stimmt.

Das war der TÜV Prüfer dran. Rauf auf den Bremsenprüfstand. Bremse vorne o.k., Handbremse ok, nur die Hinterradbremse – weia. Die eine Seite hatte fast den doppelten Wert, als die andere Seite. Nix, was man beim Fahren merkt – wirklich nicht. Aber ok is das trotzdem nicht. Licht durchgeprüft. Alles geht, super. Auf die Hebebühne, Lenkung gewackelt, alles prima, n bissi Rost konnte er auch tolerieren, Auspuffgummis nicht so dolle – hätte man noch durchgehen lassen – aber das Lenkgetriebe ist feucht. Scheiße, das habe ich übersehen. War dem Prüfer too much. Keine Plakette. Was soll ich sagen – Scheiße natürlich! Aber ich kann ihn auch verstehen. Er muß auch seinen Job machen. Aber er hat mit dem H-Kennzeichen kein Problem, wenn die drei Mängel beseitigt sind, also Bremse, Lenkung und Auspuffgummis, soll ich nochmal vorfahren. Problem: Er ist ab morgen im Urlaub bis zum 27.07. Dumm gelaufen. Sowohl für mich, als auch für den Martin, den Nachbesitzer.
Na, dann habbich wenigstens Zeit noch ein paar andere Dinge zu richten, wie Tankuhr und Temperaturanzeige. Die geben keinen Muks von sich. Ich hab das gestern schon mit 0800-DEFEKTEANZEIGEN diskutiert. Urs tippt auf den Spannungskonstanter auf der Rückseite des Tachos. Ich muß das Kombiinstrument eben mal rausbauen und ansehen – im Notfall, wer hätte es gedacht, habbich sicher noch ein anderes Kobiinstrument im Fundus. Da wo auch neue Radbremszylinder und mehrere gebrauchte Lenkgetriebe lagern…

5 thoughts on “Knapp vorbei ist auch daneben…

  1. Betriebsbremse darf 25% Unterschied pro Achse haben, Feststellbremse (Handbremse) sogar 50% ist zwar nicht ideal, aber hilft manchmal ungemein zu bestehen. Besonders wenn man vorher noch schön warmbremst. Aber wahrscheinlich ist nur der Handbremszug fest oder ein Teil der Mechanik, Standartfehler bei Autos, die länger stehen.

  2. Könnte sein, das eine Seite der Handbremszug überdehnt ist, dann kommt auch sowas bei raus, auch wenn die Handbremse im ersten Moment was anderes sagt..
    Ggf auch zugequollener Bremsschlauch, passiert bei dem Alter schonmal. Selsamerweise werden die bei den Kisten auch immer nur vorne moniert.

    Thorsten

  3. Hier noch ein Tipp. Ich hatte vor 15 Jahren auch mal einen 78er Vari. Der hatte auch das Problem mit der ungleich ziehenden Betriebsbremse. Radbremszylinder getauscht, zog immer noch ungleich. Schließlich hat sich herausgestellt, das das ALB (AutomatischLastenabhängigesBremsventil) an der Hinterachse defekt war.
    Viel Erfolg beim nächsten Versuch.
    Gruß aussm Pott
    styrmer

  4. Zu viel Zeit in Lack und Gimmicks gesteckt,die Technik so lala gemacht..deshalb gab es die Prüfung ohne Plakette.KLE,ab in die Hölle und nochmal unter den Wagen…gg

  5. Mannmannmann, no comment Mullhase!

    Weiter so, der TÜV ist dafür da auch mal was zu finden und bei Bremse und Lenkung darf er das auch, ist sicherer. Bremse ist ja wahrscheinlich leicht zu fixen und Öl sollte im Lenkgetrieb ja keines sein, sondern nur Fett. Also dürfte der Punkt durch Putzen zu lösen sein, da das Öl woanders herkommt.

    Tachos hab ich hier zur Not auch noch reichlich liegen, allerdings nur eckige, aber Kabelbaum anpassen geht schnell, habs in die andere Richtung beim GT ja auch hinter mir.

    Gruß Urs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.