Posted in Bloginterna

Die Narrenkappe ist ab

Die Fastnachtskampagne ist vorbei, als äußeres Zeichen habe ich inzwischen längst die Narrenkappe vom Dach des Prolos abgenommen. Die Stammleser wissen ja, wenn ich in der Meenzer Fassenacht unterwegs bin, dann leidet mein Autohobby etwas und somit auch der Blog. Mein Tag hat eben auch nur 24 Stunden und ich bin Herzblutfassenachter. Auch wenn der eine oder andere Leser dafür weniger Verständnis hat.

Auch wenn der Ushermittwoch letzte Woche war, passierte hier nix im Blog. Das hat gesundheitliche Gründe. Mich hat eine fiese Grippe niedergerissen. Stufe? Nun, sagen wir mal so: Ich habe so gut, wie nicht geraucht. Wer mich kennt, weiß, was das bedeutet. Es soll Leute geben, die mich noch nie ohne Kippe im Maul gesehen haben.

Das Gröbste habe ich hinter mir, ich kann immerhin wieder konzentriert schreiben, also alles auf dem Weg zum Normalzustand und das ist auch gut so. Die Werkstatthölle vermisst mich vermutlich genauso, wie ich sie. Also werde ich diese Woche sicherlich wieder den Weg in die Hölle finden, wenn das Risiko eines Rückfalls geringer ist. Komplett gesund bin ich noch nicht.

Nicht, dass wichtige Reparaturen anliegen würden. Ein Leben ohne Werkstatt ist möglich, aber es macht für mich nach wie vor keinen Sinn…

Share: