Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash. Irgend ein Idiot - muss ich wohl selbst gewesen sein - kam auf die schwachsinnige Idee, da ein Heck von einem Renault Rapid draufzsetzen.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam online

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogtool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« SchwarzmalereiEs kommt auf die Details an »

Ein wenig Pflicht zwischen der Kür.

05.05.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ein wenig Pflicht zwischen der Kür.

Gestern kam ich später in die Werkstatthölle. Nach der Arbeit gab ich noch einer Freundin Starthilfe, deren MX5 gar keinen Saft mehr hatte. Kein Wunder - die eine Batterieklemme ließ sich mit 2 Fingern abziehen. Das kann auf Dauer nicht gut gehen.

Natürlich musste ich auf der anderen Seite das Selbe realisieren, was ich am Vortag an der Beifahrerseite gemacht hatte. Heckschürze beischneiden und beispachteln.

Heckschürze

Während der Spachtel trocknete, habe ich mir eine Roststelle am Beifahrerschweller angesehen, die mir erst aufgefallen war, als die Türdichtung draußen war.

Schweller

Wenn ich später die Heckstoßstange mit MIPA Protector lackiere, wollte ich die Einstiege mitlackieren, also muss das dann auch fertig sein. Es gibt noch ein paar Löcher im beifahrerfußraum, die ich auch noch zubraten muss. Wir sind noch lange nicht am Ende.

Also die Flex angesetzt und das gammelige Blech rausgetrennt.

Schweller

Im Schweller sah es gut aus, nicht wirklich rostig. Da wird kein Ersatz fällig. Auf Stoß Schweißen ist beim Schweller nicht, also habe ich zwei Bleche angepunktet. Der Innenschweller war heil, aber ich wollte die Kante wie original doppelt haben.

Schweller

Das Ganze leicht verschliffen, mit Zinkspray lackiert und dann mit streichbarer Dichtmasse beigezogen.

Schweller

Hat doch etwas länger gedauert, als ich dachte und da ich die Stoßstange eh nicht fertig bekommen hätte, habe ich mich um den Rückfahrscheinwerfer gekümmert. Der klemmte ja nur in der Heckschürze. Ich musste die noch weiter bearbeiten mit Holzraspel und Feile, damit die Lampe auch gerade nach hinten leuchtet. Als ich die Position erreicht hatte, die ich brauchte, habe ich ihn eingeklebt.

Rückfahrscheinwerfer

Ich habe ihn erst einmal von vorne eingeklebt, um die Position zu fixieren. Ist das getrocknet, klebe ich ihn noch dick von hinten ein, damit es auch hält. Das wird fest - die Blinker vorne sind ja auch so eingeklebt.

5 Kommentare

Kommentar von: AXL [Besucher]
Wenn´s dir nicht gefällt, sieh dir den Blog nicht an.
Komische Leute gib´s !
05.05.17 @ 13:25
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Sorry. Ich war nachlässig. Natürlich werde ich zukünftig auch alle Kommentare von "Gucker", "Ich bin´s, oder wie er sich auch immer nennen wird, löschen.
05.05.17 @ 14:16
Kommentar von: bullitöter [Besucher]
Och, warum denn, wenn jemand meint, permament zum Ausdruck bringen zu wollen, dass sein Geist noch kleiner als der Pimmel sicher is, soller das doch machen. Is doch fix überflogen und man kann sich ggf., wenn man möchte, daran erfreuen, dass man selbst viel geiler is.
05.05.17 @ 22:35
Kommentar von: Kai [Besucher]
Da sind sie ja wieder, die beiden Sockenpuppuen ...
14.05.17 @ 14:21
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Und da sind die Kommentare der Sockenpuppen auch schon wieder gelöscht.
14.05.17 @ 16:04