Bilder, Bilder, Bilder vom Abgefahren Magazin

Das neue Heft ist raus – Zeit Euch einen Appetizer auf den Banjo Coup? GT Bericht zu zeigen. Wir haben ja bisher ja bewußt kein einziges Bild veröffentlicht, um die Spannung zu steigern. Hier nun das erste Bild im Netz:

Banjo Coup? GT Abgefahren Magazin

Wir sind uns alle einig – das orangene Auto in der grünen Location – das knallt mächtig. Good work, Kati!

Mehr gibt?s estmal nicht. Dafür müßt Ihr Euch das Heft kaufen. Dann erfahrt Ihr auch, was ich alles über das Banjo herausgefunden habe. Grundlage einer Recherchen war u.a. ein altes Prospekt, von dem mir ein Scan vorliegt.

Prospekt Banjo Coup? GT

Das Abgefahren Magazin #6 ist jetzt nur online für 4,50 Euro erhältlich, u.a. im Fusselshop. Am Kiosk müßt ihr nicht suchen, der Vertrieb war einfach zu teuer.

Da das neue Heft raus ist, kann ich Euch ein paar Bilder vom letzten Heft nachreichen, da hatten wir den Magirus Deutz Mercur von Andreas drin.

Magirus Deutz Mercur

Auch da hatte Kati die Fotos geschossen und ich den Text geschrieben.
Gelungen finde ich auch die Innenaufnahmen von dem Bock.

Armaturenbrett Magirus Deutz Mercur

Was ne Kommandozentrale!

Kabine Magirus Deutz Mercur

Wir haben im Schlamm probiert, den Allrad-LKW so schepp, wie möglich zu stellen. Da sieht man, wie sich der Aufbau verbiegt…

Magirus Deutz Mercur im Gelände

Alle Bilder in der Galerie.

11 thoughts on “Bilder, Bilder, Bilder vom Abgefahren Magazin

  1. Das Magazin gehört zu seinen Aktivitäten. Für den Banjo hat er einen ganzen Tag geopfert (ich war dabei). Warum soll er nicht drüber schreiben? Es kann interessanter als eine Innenverkleidung sein. (Ich könnte jetzt mein „Making-of“ Video zusammenstellen und Posten, KLE 😉

  2. na die werbung is doch meist eh nur ein einzeiler oder halbsatz…der gute KLE liefert mit diesen artikeln eher ein ‚making of‘ ab und sowas nennt man bei dvds (und anderen medien) ja gemeinhin ein ‚extra‘ … also danke dafür ^^

  3. Ich könnte auch nix schreiben an den Tagen, wenn ich am Vortag, nix auf der Piste, oder in der Werkstatt passiert ist. Da denke ich, da sind die Abgefahren Geschichten ein guter Lückenfüller.

    Wenn Bibi das Making Of zusammenschneidet, wird das evtl. sogar ein eigener Blogeintrag, um die tägliche Dosis Fusselblog zu gewährleisten. Ich kenne ja die Einzelteile schon, habe die aber absichtlich nicht veröffentlicht, weil wir die Banjo Geschichte relativ geheim halten wollten bis zum Erscheinen des Berichts im Heft. Wir wollten den Wow-Effekt nicht kaputt machen.

  4. Beim googeln ist mir unter dem Suchbegriff Banjo GT Coup? ein silberner aufgefallen. Da ist auch vermerkt das es sich um das Modell Nr. 4 von 6 gebauten handelt. Heisst das bei eurem Banjo es gibt nur noch 3 oder es sollten nur 3 gebaut worden sein und das ist einer davon ?

    Gruß flash

  5. @flash
    Den Du gefunden hast, is wahrscheinlich der selbe Wagen, wie der im Bericht. Bevor der nach Deutschland kam, war er silber. Zu erkennen u.a. an dem Heckspoiler, der nicht zur Serienausstattung gehörte, oder den versenkten Motorhaubenscharnieren. „Serie“ waren aufgesetzte Scharniere vom MG.

    Unbestätigten Angaben zufolge existieren noch 3, gebaut wurden angeblich 11.

    Steht alles im Heft 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.