Die 3 von der Tankstelle, äh Werkstatthölle

Letzten Donnerstag waren wir unvermutet zu dritt in der Werkstatthölle. Matz war da, weil er was zum Testen vorbeigebracht hat – dazu mehr, wenn es zum Einsatz kommt – und blieb um ein wenig zu fummeln. Also nicht an mir, sondern an der Elektrik. Ich hatte da noch einen Equalizer/Booster, den ich auch in meinem ersten Panda hatte.

80er Jahre Verstärker

80er Jahre Trash, machte irgendwie laut. Qualität? Das is n Panda 😉
Matz versuchte, das Ding zum Laufen zu bringen, es irgendwie anzuschließen – ohne Erfolg. Hat wohl den Schlappen inne Luft geworfen.

Unverhofft kam auch der Engländer zu Gast. Ihm ist einfach die Decke daheim auf den Kopf gefallen und fragte, ob es für ihn etwas zu tun gäbe. Gab es – er hat mir die Querlenker gewechselt.

Engländer

Die waren nicht wirklich komplett hinüber, hatten noch kein Spiel, aber die Gummis waren rissig am Rand und da die nur 11 Euro/Stück gekostet haben…

Ich selbst habe mich um den Boxeneinbau gekümmert. Das System, daß ich für die Fahrerseite gebaut habe, war mir einfach zu wabbelig. Boxeneinbau in ne Pappverkleidung, Plastikdistanzringe? Irgendwie is das nicht das Gelbe vom Ei, auch wenn?s funzt. Also habe ich aus einer Sperrholz Schrankrückwand eine neue Verkleidung gesägt und eine Schranktür herausgesucht, die ich als Aufsatz nehmen wollte.

Seitenverkleidung

Irgendwie war ich fotofaul, deshalb gibt?s keine Bilder von den Zwischenschritten. Alles zurechtgesägt und mit Sackleinen betackert. Mit Blechschrauben verschraubt, Box rein und angeschlossen.

Seitenverkleidung

Ich will jetzt nicht behaupten, daß ich einen Unterschied zwischen links und rechts höre – trotzdem: Ich finde es so besser. Werde wohl, wenn ich die Innenausstattung mache, auch die andere Seite noch genauso nachbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.