Eingelagert ;-)

Teile waren da, ich konnte mit dem Einziehen der Hinterachslager beginnen. Ich hatte mir vorab Tipps angesehen, sollte nicht so das Thema sein. Dachte ich wirklich.

Angefangen habe ich damit, zwei massive Flacheisen zurechtgesägt habe mit 12er Loch in der Mitte. M12er Gewindestange durch das erste Lager, vorne und hinten die Flacheisen, auf der einen Seite gekonterte Muttern, na dann mal los! Die Einbaulage hatte ich vorausschauend vor dem Ausbau fotografiert. Keine Ahnung, ob das wichtig ist, aber sicher ist sicher.

Hinterachslager einbauen VW Passat 32b

Je ein Lager pro Seite war ein Kinderspiel, aber dann das zweite…

Theoretisch müsste es so funktionieren. Wieder die zwei Flacheisen, die Gewindestange, Wo liegt das Problem?

Hinterachslager wechseln VW Passat 32b

Aber die Lager wollten ums Verrecken nicht rein. Haben die Drecksäcke sich gewehrt! Ich habe alles probiert. Nachhelfen mit dem Hammer. Nix. Riesig wird des Schlossers Kraft, wenn er mit Verlängerung schafft. Es kam, wie es kommen musste: Der Klügere gab nach. Ich wusste gar nicht wie intelligent Gewinde sein können.

Gewinde ruiniert

Das probiert, das nächste probiert und auch das übernächste. Nix half. Was war ich am Fluchen. Schließlich griff ich zum Schleifpapier. Auch wenn das Auge sauber aussah und sich kein Grat erfühlen lies, ich schliff es trotzdem aus, so gut es ging. Und irgendwann nach dem 2. ruinierten Gewinde und ein paar gezielten Hammerschlägen waren die Lager drin.

Für den letzten Millimeter habe ich dann aus einem der alten Lager den Gummi ausgebohrt und zum Einziehen genutzt. Denn wenn die Lager mit der Flacheisenmethode aneinanderstoßen, stoßen da „nur“ die Hülsen in der Mitte im Gummi aneinander, der Rand bleibt ein wenig zu weit außen.

Hinterachslager einbauen VW Passat 32b

Das Drama hatte ein Ende. Die Lager sind drin!

Hinterachslager einbauen VW Passat 32b

Ein wenig Zeit hatte ich noch, um ein paar Teile weiter an die Achse zu schrauben. So den Halter, für die Feder des Bremskraftreglers.

Halter

Ich hatte einige Flächen versehentlich mitlackiert, der Olaf hatte mich in einem Kommentar drauf aufmerksam gemacht, die mussten wieder blank werden, da gehört keine Farbe hin.

Auflagefläche

Die Gewinde habe ich auch nachgeschnitten, weil da Farbe reingekommen ist. Die Bremsankerplatten sind auch dran. Ich hab noch nen netten „kleinen“ Aufkleber aufgeklebt. Als der drauf war fiel mir etwas auf. Euch auch?

Hinterachse VW Passat 32B

Das ist die verkehrte Seite. Das ist oben, also zum Unterboden gerichtet. So kann man das selbst auf der Hebebühne kaum lesen. Ich Depp.

Die Federbeine bekamen auch nen Kleber. Ich konnte einfach nicht anders. Gelb? Da fiel mir etwas ein.

Federbein VW Passat 32B

Und nein – sie sind nicht krumm, wie eine Banane 😉

13 thoughts on “Eingelagert ;-)

  1. Ich dachte erst, du hast die Axe versehentlich falschrum montiert. Weil die Dämpferlöcher kamen mir komisch vor, aber nee. Dann dachte ich auch, dass das ein Easteregg da oben drauf werden soll, weil das ja keiner sieht.

  2. Getz wo ich das im Detail sehe sag ich sogar, hinterachslager am 2er Golf wechseln ist definitiv Scheisser als beim 32b. Da is das Lager nämlich einteilig und lässt sich überhaupt nur mit dem ollen ausgebauten drücken.

    Deine Probleme beim einpressen kenne ich und haben sicher die gleiche ursache.
    Kack 8.8er Gewindestange und Muttern ausm Baumarkt. Das es mit normalen Muttern überhaupt geklappt hat zeigt schon das es am Passat leichter geht. Beim Golf keine Chance, da gehts mit genug Gewindestangen nur mit langen Muttern.
    Die Lösung is ne 10.9er Gewindestange mit längeren Muttern wie sie zB. an Fräsmaschinen verwendet werden um die Nutensteine zu Klemmen.
    Die zeigt nichtmal nach minutenlangem Schlagschraubereinsatz, um son Lager rein oder raus zu bekommen, verschleiß.
    Abba dänk imma daran, middem ööl nich spaasahm sein (oder mit Fett auf der Gewindestange)

  3. hi, coole aufkleber, gefällt mir!
    von mir auch nen tip zum einbau:
    bevor du die achslager fest anziehst, solltest du die achse „hochdrücken“, als wenn der pirat im „normalstand“ stehen würde. machst du das nicht, und knallst die lager im „ausgelasteten“ zustand an, sind sie dann in besagtem „normalstand“ dauernd auf torsion belastet (bei beladung und einfederung vielleicht mehr als sie vertragen). sie würden bald wieder kaputt gehen.
    das gilt übrigens für alle gummilager mit festgeklemmter innenhülse auch bei zb querlenkern etc.
    viel erfolg!
    cargochop

  4. Hat der Passat 32b nicht die gleiche Hinterachse wie Golf/Jetta 2. Und sind die hier verbauten Lager nicht vom Passat 35i.Würde ja bedeuten das man die Schrauberunfreudlichen einteiligen nicht unbedingt beim zweier Golf/Jetta verbauen muss.

  5. Hi KLE!
    Das nächste mal (könnte recht bald der Fall sein da Du die Lager jetzt überlastet hast) würde ich die Flacheisen unterfüttern so dass Du nicht über die innere Hülse das Gummi zerdrückst sondern das Lager nur am äußeren Kragen belastest.

    So wie du es gemacht hast drückt man beide Hülsen nach innen, das erklärt auch warum du das zweite Lager nicht montiert bekommen hast (die inneren Hülsen gehen auf Block wenn das zweite Lager bestimmt noch 1-1,5cm tiefer rein muss).

  6. @Sascha: Du hast tatsächlich recht, der Hinterachskörper ist der gleiche wie beim Golf. Aber die Lagerböcke haben andere Nummern, daher vermute ich mal, dass man nicht einfach die anderen Lager nehmen kann.

    Und KLE hat schon die richtigen Lager genommen. Die vom 35I sind laut Zeichnung zwar auch zweiteilig, haben auf beiden teilen aber so einen eigenwillig geformten Kragen wie das Golf Lager

  7. Darf ich mal in die Runde fragen, was so ein normaler Preis für das Ersetzen dieser Lager in der Werkstatt wäre?
    Habs bei meinem 2er Golf machen lassen und fühlte mich damals echt übern Tisch gezogen.

  8. @egalkarl
    rep-satz lager ca 120€ (febi)
    arbeit ca 2 std (std-satz je nach werkstatt)
    wenn die werkstatt 5h braucht, weil sie die alten lager mit dynamit raussprengen muss, wirds entsprechend teuer.

  9. Ich hab keine Ahnung was Werkstätten dafür nehmen, aber 300 – 500 EUR komplett fände ich für diese Kacke fair.

    Es sei denn es gibt Spezialwerkzeuge die einem erlauben die Lager am Fahrzeug ohne große Fickerei auszupressen, dass entsprechend wenig Zeit drauf geht.

    Selber machen spart an dieser Stelle bestimmt richtig viel Geld und eigentlich braucht man nur ne gute Gewindestange, ne Bügelsäge und paar Metallreste dafür.

  10. UUUps..Bernd hey hallo….Hinterachse in Gelb…also nee 😉
    ich bin bei der Suche nach Einbauanleitung Gummimetalllager Passat 32b- mein Schatzi Passi BJ87 variant in kalahari beige bekommt dieses Jahr neue Hinterachse, aber…ich habe festgestellt, dass die Aufnahme 44.30mm beträgt und die neuen Febi Gummimetalllager 44,80mm haben- das kann doch nicht passen oder?..das schafft doch keine Presse…
    Hattest Du diese gemessen vorm Einbau?…oder auf die Plätze fertig los….
    Gruß Niels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.