Einmal überholt

Oberste Priorität am gestrigen Abend hatte die Vorbereitung der Hebebühnenaktion. Robby war in seiner Werkstatt, um mir die Funktion zu zeigen. Alles in Ordnung mit der Bühne. Die Elektrik hat er danach noch abgeklemmt und alle Schrauben gelöst, je 2 pro Seite noch drin gelassen.

Hebebühne

Ich kann sie nicht sofort aufstellen, also brauchte ich einen Platz zum Ablegen – die Ecke wäre doch gut….

Werkstatthölle

Natürlich musste ich die erst Freiräumen. Richtig aufgeräumt habe ich nicht, aber es war wichtig, dass wir Samstag das dort ablegen können.

Werkstatthölle

Das sollte reichen. Richtig aufgeräumt wird, wenn der Escort aus der Werkstatthölle wieder draußen ist.

Apropos Escort: Die Ersatzteile für die Bremsen waren gestern endlich angekommen. Also habe ich die Bremszange demontiert und den Kolben mit Druckluft rausgepresst.

Bremssattel überholen

Man hätte den Kolben retten können, aber da das überschaubares Geld gekostet hat, habe ich einen neuen Kolben eingesetzt.

Kolben Bremssattel

Der Rest des Bremssattel sah gar nicht soooo schlecht aus.

Bremssattel überholen

Ich habe den Rand freigekratzt, in dem die Staubmanschette sitzt. Nun hieß es sauber arbeiten. Ich habe das mehrmals mit Bremsenreiniger ausgespritzt, rausgewischt und mit Druckluft ausgeblasen. Dann kam der neue Dichtungsring in den Sattel. Den Dichtring habe ich mit Bremszylinderpaste eingeschmiert. Das Schwierigste war das Reinfummeln der Staubmanschette. Aber machbar. So ein Einkolben-Bremssattel ist kein Wunderwerk.

Jetzt ist das Ding wieder schön leichtgängig.

Bremssattel überholen

Den Bremssattelhalter schön mit der Drahtbürstenflex sauber gemacht und alles mit Kupferpaste und natürlich neuen Bremsbelägen und neuen Sicherungsbügeln wieder zusammengesetzt.

Bremsanlage

Das sieht doch alles wieder vernünftig aus. Ich habe sogar die abgerissene Schraube zur Bremsscheibenbefestigung ausgebohrt, das Gewinde nachgeschnitten und eine neue Schraube reingedreht. Ginge auch ohne, das halten die Radschrauben, aber so ist die Felgenmontage nicht so fummelig.

Das war die Radseite, die Geräusche gemacht hat. Ich hoffe, das Problem hat sich damit erledigt. Die andere Seite bekommt aber dieselbe Kur. Das versteht sich aber eigentlich von selbst. Dann sollte ich erst einmal Ruhe von der Bremsanlage haben.

4 thoughts on “Einmal überholt

  1. Der Motorkran müsste sich doch beim verladen der Bühne ganz praktisch einsetzen lasen, mit einem Spanngurt als Hebepunkt um den Pfosten braucht sich dann keiner einen Bruch heben und es geht auch mit 3 Mann… falls sich bis Samstag nicht noch mehr Leute finden. Was wiegt denn so ein Pfosten ungefähr?

  2. Ich mach gerade das selbe bei meinen Sätteln, allerdings hab ich meine noch schwarz matt lackiert,
    auf die Rückseite der Beläge mach ich keine Kupferpaste, nur beim Sattel, wurde uns damals in der Lehrzeit so beigebracht (Puh ist das lange her)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.