Enthausmeisterblaut

Gestern habe ich wieder die Farbwalze geschwungen – stirb blaue Optik, stirb!

Ich habe die Einstiege nicht komplett rausgelackt, weil ich befürchtete, daß die Farbe nicht ganz reicht. Ich hatte 1,5l von dem Lack und da ich ihn bei eBay geschossen hatte, bekomm ich genau den nicht nochmal nach. Hat aber dicke gereicht, weil ich ja auch noch mit Härter verdünnt hatte.

Die Front hat auch noch zeltgrau abbekommen.

Daß da der Übergang zum schwarz nicht ganz sauber ist – drauf geschissen, da sitzt inzwischen wieder ne Blende drüber.

Fertig mit Lacken für den Abend? Fast. Ich hab noch 2 Restbleche lackiert.

Hat folgenden Hintergrund: Ich hab mir bei eBay billig ne Airbrush Pistole geschossen.

Möchte das einfach mal testen mit der Pistole – erster Einsatz die Hutzen, an denen ich die Abgasrückstände faken will. Und bevor ich aufs Auto lacke, will ich erstmal auf nem unwichtigen Blech testen, ob das funktioniert und ob stark verdünnter Kunstharzlack nicht den Lack drunter hebt. Klar – ich könnte auch mit Airbrushfarbe arbeiten, aber ich will die Schmauchspuren matt und Airbrushfarben müßte ich mit Klarlack überziehen und das würde den Effekt zerstören. Einfach mal n bissi rumspielen…

Nach dem Antrocknen des Lacks mit Hilfe der Heizlüfter kamen Griffe und Spiegel wieder dran – den Spiegel hatte ich ja schon gepierct, als ich den für die Beifahrerseite gemacht habe und versehentlich einen Fahrerspiegel erwischt hatte.

Heute heißt es erstmal in den saueren Apfel beißen und mir neue Kennzeichen besorgen. Bis jetzt hat sich niemand gemeldet, daß das Kennzeichen gefunden wurde. Ne neue Beleuchtung habe ich billig bei eBay besorgt – diesmal etwas dezenter.

Dann heißt es eben wieder, da nen neuen Träger zu bauen…

10 thoughts on “Enthausmeisterblaut

  1. Wenn du unbedingt diese Schnauchspuren haben willst, besorge dir mattschwatz von TAMIYA. Ist ein Modellbauhersteller aus Japan, deren Farben sind mit Alkohol zu verduennen, heisst Du wirst Deine Airbrush nicht sofort versauen. Die haben auch Mattlack, sehr, sehr, sehr Staubmatt… Und fast unzerstoerbar. Vertraegt sich mit fast allen Farben die ich kenne. Oder mit einer Kerze/facckel/Torch/Brenner „echte“ Schmauchspuren machen, und dann mit diesem Mattlack von TAMIYA versiegeln. Kannst ja sonstwo versuchen ob’s klappt, die farben kosten irgendwie 1,50 Euro oder wat.

  2. Hey KLE,

    wenn Du Deine neu erworbene Airbrush nicht gleich ruinieren willst solltest Du AUF KEINEN FALL Acryl-, Kunstharz- oder sonstige Autolacke damit verarbeiten. Das wird nicht funktionieren weil die Farbe
    1. zu dickflüssig ist
    und
    2. die Lösemittel die Dichtungen der Pistole angreifen
    und
    3. Du das ordentliche Reinigen der Pistole nach Einsatz mit diesen Farben komplett abhaken kannst aus zweitgenanntem Grund.

    Hör lieber auf den gutgemeinten Rat und verwende richtige Airbrushfarben mit Bond-All (Haftvermittler). Auch matte Airbrush-Klarlacke zu bekommen oder diese mit handelsüblichem 1-K Klarlack zu überzeihen ist in der Regel gar kein Problem.

    Weiterer Tip wenn Du die richtigen Farben besorgt hast: Gerissene Papierkanten oder Taschentücher nehmen und mit derPistole über die gerissenen Ränder nebeln. Das mehrfach übereinander gelegt ergibt einen 1A Rauch- bzw. Wolkenlook.

    Laß Dir das von einem Ex-Hobbybrusher gesagt sein. ;o)

  3. Sicher, daß das wirklich ne Airbrush-Pistole ist???

    Ich meine den gleichen Koffer schon mal gesehen zu haben……….

    in einer holländischen Abtreibungsklinik;-))))))))))))

    Gruß Joschy

  4. Nein, malringucker, Du hast das Fussel-Prinzip nicht verstanden!
    Natürlich kann man viel Geld in ne Karre stecken und die sieht dann trotzdem gammlig aus.
    Das ist aber nicht Fusseltuning-Philosophie-konform.

    Sechs, setzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.