Es gibt Schäden, die gibts wohl bloß bei Kilometermonstern, wie dem 32BQP…

Ich war gestern unterwegs, will Öl nachsehen und Hoppalla! Was war das denn jetzt? Da hatte ich doch tatsächlich den Griff des Haubenzugs in der Hand. Der Halter war tatsächlich weggebrochen.

Ich hatte einen kompletten Zug – Stammleser ahnen es – im Fundus. Bei einem so alten Auto würde ein neuer Zug ja schon fast einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeuten – wenn man einen bekommen sollte 😉
Ich habe nur den Griff, nicht den kompletten Zug ausgewechselt.

Aber Gelegenheit, mal der Sache auf den Grund zu gehen, warum der Haubenzug eigentlich so schwer ging. Nun, es liegt wohl am Schloß ansich. Das ist dermaßen verschlissen, daß eben große Reibung entsteht. Hab irgendwie leider kein Foto gemacht. Und jenes Schloß habe ich nicht im Fundus. Ich habe es quasi mit Fett ersäuft, jetzt gehts deutlich besser, ich hoffe, das erhält mit auch den Reservegriff. Wer gut schmiert, der gut fährt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.