Fuel + Food Mai 2008

Heute war wieder BurgerKingen in Darmstadt – unser kleines Parkplatz-Stelldichein.

Das Wetter war bedrohlich, ab und an machte es den Eindruck, es könnte loslegen zu regnen, aber das Wetter hielt. Und da viele eh Allwetterfahrer sind, haben sich auch nicht wenige getraut, trotzdem zu kommen.

Viele alte Bekannte, aber auch neue Gesichter, wie etwa dieser W123.

Der Kühler macht was her – auch wenns Billigchrom is.

Könnte fast wieder die widerlichen Borbet A-Felchn wettmachen. Das bringt mich auf viele Ideen für die Stricher Leiche. Obwohl ich da noch ne GANZ abgefahrene Idee hab. Also so ne richtig perverse…

Der Erstserie-/8 wäre ein guter Teileträger für meine Leiche 😉

Käthe kam mit dem geliehenen Dienstwagen(!) ihres Chefs. Ein Diplo V8 als Geschäftswagen – tja, die Werber haben ab und an eben Style…

Nix für mich, aber sieht man selten – Chrom-Golf mit originalen gut 50.000km Laufleistung.

Schön auch gleich zwei Hüftschwung Consul waren auch da.

Der schwarze hatte wirklich geile Fechn.

Entspreche rein zufällig denen auf dem Flyer. Das sind übrigens keine Cragar-Felchn, sondern originale einteilige Stahlfelgen aus den 70ern, die der Vorbesitzerdes Wagens – ein Amerikaner – vor Urzeiten nachgerüstet hatte. Der Besitzer will sie schweren Herzens leider ersetzen gegen andere – sie haben einen Mörder-Seitenschlag, die das Fahren nicht gerade zum Spaß machen. Schade drum.

Und so klönte man vor offenen Motorhauben…

…oder genoß stilvoll Fastfood.

Kenner wissen, zu welchem Auto dieser Motorraum gehört:

Das ist Kays Knudsen Taunus. Der gelbe in der Mitte dieses Bildes.

Immer wieder faszinierend, die Umbauleistungen mancher Schrauber.

Wir sehen uns im Juni auf dem Parkplatz wieder – mal sehen, wen wir dann da sehen…

1 thought on “Fuel + Food Mai 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.