Irgendwie isser noch zu langweilig…

Irgendwie bin ich immer noch nicht ganz zufrieden. Das Coup? rockt schon, aber da geht noch was. Also schaut man mal in den eigenen Teilefundus. Da steht doch noch was in der Ecke…

Schließlich ist man auch Typ3-Schrauber, auch wenn der TL mal wieder in der Ecke steht…

Also Flex geschnappt und mal lustig drauf los geschnitten. Irgendwie war immer der Radlauf im Weg…

Letztendlich habe ich einen Louver abgeschnitten, einen Plattgeklopft, dann paßt es wunderbar.

Schöne Persiflage auf die lächerlichen 4 bis 5 Luftschlitze, die sich die Golffahrer immer mühsam in die Flügel schweißen. Mein Schweißgerät bleibt aus, ich werde die Dinger nachdem ich die Kotflügel aufgetrennt habe, einfach stumpf mit Sikaflex aufkleben und mit Blindnieten festschießen, damit auch klar ist, daß die Schlitze aus nem Typ 3 kommen. Leider hatte ich kein Sikaflex da, sonst wären die Schlitze jetzt schon drin – und meine Erkältung wäre noch größer. Besser so, habe ich früh den Absprung aus der Scheune geschafft…

7 thoughts on “Irgendwie isser noch zu langweilig…

  1. sika 221 hab ich hier in der farbe kackbraun in würsten hier in massen liegen….. habe ich am di morgen in raunheim bekommen, mail mich an, ich schücks dir, ebenfalls erkältete grüsse die miss:)

  2. Banause… die guten alten Oldie-Schwingen zerschnippeln… geht das nicht zu weit? 🙂 Verbau selber zwar auch ne Menge guterhaltener Sachen, aber sowas würd ich mich nicht trauen.. Hmmm..

  3. @Urs
    Komm vorbei und schweiß sie selber ein! Bin schon gespannt, wie Du das mit der Wölbung hinbekommen willst – die Typ3 Flügel sind stärker gewölbt. Und beispachteln von Louvers?

  4. Ich würd ja echt gern, hab aber keine Zeit ;o)

    Aber Du kannst ja bei mir vorbeikommen, dann schweißen wir sie hier ein, bei uns gibts wenigstens ne Küche in der Werkstatt ;o)

    Man kann die Dinger doch sicher irgendwie beibiegen, oder?
    Hast Du eigentlich schonmal über die Anschaffung einer Louver-Stanze nachgedacht?

    Gruß aus dem Tiefschnee, Urs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.