Paßt leider nicht alles…

Es gibt kaum ein Projekt, bei dem ich mich so oft umentschieden habe, wie beim Pirat. So auch die Montage des Ölkühlers. Den hätte ich eigentlich gestern montieren wollen, aber das ging nicht, denn die Anschlüsse am Ölkühler sind kleiner, als die Anschlüsse vom Ölkühler.

Ölkühler Anschlüsse passen nicht

Abends sind die Läden zu und nu? Is das wieder einer dieser berühmten Gestaltungsanlässe, von denen mein automobiles Schaffen lebt? Vielleicht. Die gefährliche Position des Ölkühlers unter der Stoßstange störte mich inzwischen. Wohin dann? Vor den Wasserkühler? Nehm ich da nicht dem Wasserkühler die Luft? Also unkonventionelle Lösung. Einfach schräg unten in den Motorraum. Nu hatte ich schon das Schutzgitter gebaut, das verwende ich nun weiter und hab Halter drangeschweißt.

Ölkühler mit Halterung

Ölkühler original Opel

Und da ich es eh nicht anschließen konnte, habe ich das ganze angepinselt – ne ordentliche Lackschicht taugt mehr, als das Sprühdosengedöns. Hoffen wir mal, daß ich die Anschlüsse so einfach bekomme, die ich zum Anschließen dieses Ölkühlers benötige, sonst war die Arbeit für den Arsch, weil ich doch nen anderen Ölkühler besorgen müßte – und ob der dann in die Halterung paßt…

Es gibt so ein paar Gadgets, die ich so liebe, daß ich sie in mehreren Autos verbaut habe. So auch die Fensterkurbeln. Vorn waren immer noch so billige Holzdinger drin von einem der Vorbesitzer – 80er Jahre Trash – aber nicht trashig genug.

80er Jahre Trash Fensterkurbeln Holz Chrom gelocht

Ich hatte auf der Techno Classica welche von Alfa Romeo besorgt, die gleichen sind auch im 32TDH, aber auch im 5ender. Im Alfa werden die geklemmt, ich wollte sie aber wie bei VW üblich von vorne schrauben. Löcher sind drin in den Kurbeln, aber nicht abgesenkt – aber das kann man ja ändern, so daß eine Senkkopfschraube reinrutscht.

Chromkurbeln Alfa Romeo im Passat 32B

Und dann montiert – sieht meiner Meinung nach deutlich besser aus.

tolle Fensterkurbeln in Chrom Passat 32B

Denke, die Plastikblenden überklebe ich noch mit Schottenkaro. So habe ich zwar in 3 Autos die selben Kurbeln, trotzdem sieht?s jedes Mal anders aus…

5 thoughts on “Paßt leider nicht alles…

  1. Hallo KLE,

    Ölkühler vor dem Wasserkühler ist eigentlich kein Problem sofern der Wasserkühler ausreichend dimensioniert ist (also TD-Kühler, den du doch auch verbauen möchtest, daher ja auch der Aufwand mit dem Umbau des LLK)
    Es hat vor allem einen Vorteil :
    Bei Langsamer Fahrt unter Last am Berg (Kasseler Berge mit Anhänger z.B.) Saugt der E-Lüfter vom Wasserkühler die Luft zuerst auch durch den MÖL-Kühler.
    So ist das bei meinen TD-Bussen gestaltet und es ist effektiv. (wenn ich den Lüfer manuell auf volle Pulle zuschalte gehen Wasser und Öltemperatur fast zeitgleich runter)
    Gruß
    Pascal

  2. Bei jedem modernen Auto mit Klimaanlage sitzt der Klimakühler direkt vor dem Wasserkühler und im fall des Omegas sind beide Kühler gleich groß. Und so ein Klimakühler wird auf volle Pulle auch nicht nur handwarm und auch das steckt der Wasserkühler so weg das du kaum nen Unterschied in der Motortemperatur feststellst……

  3. Die Grove-Kräne von Manitowoc (habe dort im Kühler- und Hydraulikbau gearbeitet) haben ihre Ölkühler auch vor dem Wasserkühler verbaut.

    Nebenbei: Ich hoffe Du ahst es nicht eilig mit dem TD-Krümmer, habe Dir ja zugesagt einen besorgen zu können, nur ergibt sich grad leider eine Unzuverlässigkeit bei demjenigen wo ich besorgen wollte, ich suche aber nebenbei nach einer Alternative, nur halt nicht 24/7 😉

  4. Gude,
    richtig bei den ganzen neuen Autos sind doch die Kühler hintereinander gebaut sollte also auch hier gehen.
    Die Alfa-Kurbeln sehne schon besser aus ein bissi Chrom hilft in allen Lebenslagen!

    Ciao a presto!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.