Projekt Hoffnung

Nein, es ist noch nicht durch beim TÜV, was alles verlangt werden wird, aber ich bin nebenbei schon auf der Suche nach einem Renault Rapid als Blechspender. Nun stand ein Renault Rapid bei mobile.de. Stand in Greding im tiefsten Bayern, aber der Preis war heiß: 80 Euro VHB. Nun fragen sich einige, warum habe ich den nicht gekauft? Inzwischen ist das Inserat offline.

Anzeige

Natürlich hatte ich den Inserent angerufen, aber der vertröstete mich. Es gäbe da einen, der den Wagen ansehen wolle. Letztendlich hat derjenige den Wagen vorgestern auch gekauft.

Ende der Geschichte?

Nicht ganz. Denn im Gespräch mit dem Verkäufer meinte der, dass der andere eigentlich nur den Motor will. Unsere Interessen überschneiden sich also nicht. Also habe ich ihn gebeten, dem Käufer mitzuteilen, dass ich Interesse an der Restkarosserie hätte und ihm meine Kontaktdaten mitzugeben. Das hat er wohl gemacht, der Käufer würde sich bei mir melden.

Nun warte ich, dass mein Telefon schellt, oder mein Outlook ein Mail anzeigt. Angeblich wohnt der Käufer auch näher an Mainz. Drückt mal die Daumen, dass das klappt.

6 thoughts on “Projekt Hoffnung

  1. Weiß ja nicht, ob Du den Spender auch schon ohne meinen dezenten Hinweis gefunden hattest, aber ich drücke mal alle mir zur Verfügung stehenden Daumen, wenns hilft auch Finger und Zehen.

    Der Umbau interessiert mich schon sehr. Schon mal drüber nachgedacht, auch den Kabinenbuckel über den Sitzen mit zu übernehmen. Kopffreiheit is für Dich in den meisten Autos ja vermutlich ein Fremdwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.