Werksspionage ;-)

Mein Bewerbungsvideo mit der Autoeinstiegsszene ist natürlich inszenierte Selbstironie, aber so ein Fünkchen Wahrheit ist schon dabei. Ich passe nicht in jedes Auto mit meinen 2,04m. Und da ich nicht auf den letzten Metern auf die Schnauze fahren will, habe ich recherchiert. Ich hatte irgendwann den Chef der Truppe am Telefon, die die Autos für das Team Vodafone McLaren Mercedes baut. Ein freundliches Gespräch und ich konnte ihn überreden, daß ich mal in deren Werkstatt vorbeisehen darf. Die Fahrzeuge dürfen nicht vorab gezeigt werden, deshalb habe ich mich auch zurückgehalten, was das Fotografieren angeht – ich möchte nicht, daß die wegen mir Ärger bekommen.
Also fuhr ich mal hin. Wie das Team heißt, wo es zu finden ist etc. möchte ich hier nicht veröffentlichen, nicht daß jetzt alle da vorbeifahren – bitte vermeidet Kommentare, in denen Ihr das enttarnt – genau wie das Fabrikat, das ich probegessen habe.
Ein Hof, eine Werkstatt und überall wird hektisch geschafft, auch die Partnerinnen sind vor Ort und den Klamotten nach nicht nur zum Zuschauen, irgendwo rennt ein Hund rum – Romantik pur 😉 Am Montag sollen die Autos zum Lackierer und 3 der Wagen sind noch nicht fertig.
Auch der Wagen, in dem letztendlich der Wildcard Gewinner fahren wird, war noch in Arbeit. Deshalb konnte ich mal Probesitzen. Wir haben schnell einen Sitz gesucht, reingesetzt und nachgesehen, wie die Sitzposition wäre.

Probesitzen

Normalerweise lege ich die Haxn links und rechts vom Lenkrad vorbei. Das geht da nicht. Ein Vollschalensitz ist vorgeschrieben. Und mit meinem dicken Arsch preßt es mir die Haxn zusammen. Ich sitze gut in dem Bock, aber das Lenkrad? Das ist zu lösen! Ich habe mit den Junx ausgemacht, daß ich mein Lenkrad selber mitbringen kann.
Also ist Basteln angesagt. Man könnte einfach ne Nabenverlängerung kaufen, sowas gibt?s – aber ich bin Fusseltuner! Ich werd wohl zwei Lenkradnaben hintereinander bauen, dann sollte das klappen. Gut, daß ich das jetzt schon weiß, dann kann ich in aller Ruhe bauen.

Was die Junx von dem Stockcar Team am meisten verwirrte, war, warum ich schon wüßte, daß ich einer von den Top 3 sein werde. Und ich mußte immer dieselbe Antwort geben – ich weiß das noch garnicht. Das ist ein online Voting, das Blatt kann sich in der letzten Sekunde noch wenden. Deshalb immer weiter täglich Voten, um meinen Vorsprung zu halten, oder auszubauen – Danke!

http://tvtotal.prosieben.de/tvtotal/community/forum/account.php?u=428141

6 thoughts on “Werksspionage ;-)

  1. Moin, der Abstand zwischen Dir und dem nächsten Kandidaten scheint wirklich sehr klein zu sein. Als ich heute Nacht gegen 00:40 meiner täglichen Voting Pflicht nachkam 🙂 warst Du auf Platz 2, nachdem ich gevotet habe auf Platz 1. Mag Zufall sein, aber groß kann der Abstand nicht sein. Alleine schon, wenn man sieht, wie oft der erste Platz in den letzten Tagen zwischen Dir und dem Knaben hin-und hergewechselt hat. Ich vote jedenfalls nur für einen!!!

  2. eben. Wir voten, ohne einen „Gegenvote“ zu erbetteln ^^.

    wäre schon schön, wenn du das rennen machst.
    hab ich das jetzt richtig verstanden: die ersten drei fahren dann in der Quali gegeneinander/gegen die zeit, und der gewinner des Quali nimmt am Rennen teil?

  3. „Ich hatte irgendwann den Chef der Truppe am Telefon, die die Autos für das Team Vodafone McLaren Mercedes baut. Ein freundliches Gespräch und ich konnte ihn überreden, daß ich mal in deren Werkstatt vorbeisehen darf.“

    -Sach‘ ma…..so langsam wirste mir unheimlich! 😉
    Frag doch am besten gleich den Stefan Raab und allen anderen die da noch mitfahren persönlich, ob sie Dich im Rennen, ohne anrempeln, direkt vorbei fahrem lassen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.