Ramba Stylez

Heute möchte ich Euch mal wieder ein Projekt aus einer fremden Garage vorstellen. Na, könnt Ihr auf dem ersten Bild schon erkennen, was es für ein Auto ist?

Richtig geraten – es ist ein Passat 32B Pickup. Den Umbau macht Axel und er fängt gerade damit an, Blog darüber zu schreiben. Derzeit findet man dort einige kurzkommentierte Bilder und technische Infos. Ich denke aber mal, da kommt noch mehr.

Doch jetzt zum Projekt. Klar, einen Passat Pickup gabs nie serienmäßig. Da muß man schon zu Flex und Schweißgerät greifen.

Interessant ist, daß auch er, wie ich beim 32BQP, die Heckleuchten geschlossen hat – er hat sich jedoch die Sicke gespart.

Bin gespannt, was da drankommt, auf der Page wirds noch nicht verraten. Inzwischen sieht die Seitenansicht wohl so aus:

Der Rohbau steht also, jetzt kommt bei ihm die Feinarbeit. Motorisiert ist der Wagen durch einen Turbomotor – der große Ladeluftkühler verrät das ja schon. An was für einem Motor der dranhängt – da schweigt sich der Autor derzeit aus – ein Diesel? Die Turbokomponenten stammen auf jeden Fall von diversen Dieselfahrzeugen.

Irgendwann wird er sicher auch Bilder von seinem Motor veröffentlichen. Nur einwas verstehe ich nicht – er hat den Tank durch einen 5l-Kanister ersetzt – wenn das ne Dauerlösung sein soll – will der an jeder Tanke posen? Weit kommt man mit 5l nicht wirklich…

7 thoughts on “Ramba Stylez

  1. Das mit dem Tank steht aber auf der Seite 😉

    „Anmerkung: Der Tank daher, da früher das Projekt als reine „Ratte“ gedacht war, nun natürlich nicht mehr! Also ist da noch was zu tun !“

  2. Naja, scheint schon ein Turbo-Umbau des 1,6ers zu werden… In der Bildergallerie steht als Titel „passat 32b TD Pickup“… Ich denk mal, das T steht nicht aus purem Zufall da.

  3. Hach! Verdammt, ich liiiiebe runde Doppelscheinwerfer! Das kommt davon, wenn man als Jugendlicher zu oft „Mad Max“ gesehen hat, und man gerne bis heute so einen Interceptor (die gelebn, nicht den schwarzen) fahren würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.