Wieder einheitlich sandfarben

Der erste Tag mit Sonne, die nach Frühling riecht. Und ich am Schrauben. Nunja, man kann ja zumindest mal die Scheunentore offenlassen und den Frühling ein wenig hereinlassen.
Bevor ich die Flügel neu gelackt habe, habe ich erst einmal die Kotflügelkanten umgelegt.

Der TÜV machte das als Auflage, daß sie mir die roddigen Räder eintragen, da hatte es geschliffen. Klar, daß ich sowas einfach mit dem Hammer mache. Und klar, daß dabei Farbe abblättert.

Danach erst einmal eine Probefahrt – hey, die Sonne scheint und es ist bedingt warm! Fenster mußten natürlich dabei offen sein. Heute huste ich ein wenig, aber wir sind Männer, geschlossene Scheibe bei sonnigem Wetter is nunmal nich. Schleift soweit nix mehr. Klasse. Also Farbe drübergejaucht.

In den Radkästen noch Unterbodenschutz verstrichen, die Plastikradkästen fallen ja jetzt weg, da nix mehr da zum Anschrauben…

Eigentlich wollte ich heute noch die Beschriftung vervollständigen, die Sonne wäre warm genug zum Kleben – endlich. Ich will dem Lack aber noch eine Chance geben, durchzutrocknen. Ich habe diesmal aber mit Kunstharzlack-Härter gearbeitet. Das sollte fix gehen. Hätte ich schon bei der Erstlackierung beimischen sollen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.