Da war doch noch ein Instrument…

Ich bin diese Woche nicht zum Schrauben gekommen. Gerüchte meinen, ich hätte keinen Bock auf Schleifen. Aber das sind Gerüchte.

Mit der Instrumententafel habe ich einen Fehler gemacht. Ich hätte sie mit nach Hause nehmen sollen, um sie auf den Rechner zu übertragen, um die Instrumente zu verteilen. Die meisten haben ja Standardmaße, eines aber nicht. Das hatte ich bereits im Pirat verbaut.

Da ich derzeit Titan fahre, bin ich in die Tiefgarage gefahren und habe es ausgebaut, damit ich eine Position finden kann.

Ganz aufgehen wird es nicht. Eventuell baue ich die VU Meter doch in die Instrumententafel ein und setze dafür je ein 52mm Instrument nach außen. Grob geschätzt könnte das auch passen.

Neben dem Problem, dass ich alle möglichen Instrumente unterbekommen muss, muss ich auch Freiflächen füllen. Dafür habe ich mir Kippschalter günstig besorgt.

Die gehören für mich auch irgendwie zu einem Flugzeugarmaturenbrett dazu. Und ich kann denen sogar Funktionen zuordnen. So kann ich die Steuerung der Instrumente zum Ausschalten machen, sollte es während der Fahrt nerven, oder es optional schalten, dass man die Funktion auch ohne Zündung sehen kann, etc.

Share:

7 thoughts on “Da war doch noch ein Instrument…

  1. Vor allem würde ich die Beleuchtung der „Blödsinn-Instrumente“ getrennt schaltbar machen. Sonst wirste bei Nachtfahrten wahnsinnig 🙂

  2. Um mehr Platz für die Zusatzinstrumente zu bekommen, würde ich die Heizungsbetätigung in die Mittelkonsole verlegen.
    Dann noch die VW-Schalter (ausser Licht) durch Kippschalter ersetzen und eine Platte fürs Ganze anfertigen mit Ausschnitt für KI.

  3. Wenn Du diese Schalter einbauen möchtest, könntest Du die originalen dafür wegrationieren. Außer dem Warnblinkschalter, die Aktion würde zu heftig. ICH würde den WB-Schalter ganz nach links setzen, den Rest komplett weg und über die ganze Länge durch die neuen Schalter ersetzen.

    Adios
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.