Tunnelbau

Frühlingswetter. Da muss man raus am Sonntag! Ideal, um beim Andy mal wieder was am Piraten zu tun. Wir haben mit dem Radhaus hinten rechts angefangen. Das ist wirklich scheiße zerfressen.

Rost

Rost

Rost

Schon fast kriminell, und ein Wunder, dass das gehalten hat de letzten Kilometer. Das irgendwie für den Tüv hinzupfuschen – ne, wir wollten das anständig machen, um auf lange Sicht Ruhe zu haben. Und um es richtig machen zu können, haben wir uns entschlossen das alles erst einmal freizulegen. Bedeutete Tankrohr raus, Federbein raus und auch den Tank rausreißen samt den Entlüftungsleitungen. Klar, dass das wieder einmal nicht glattlief. Am Tank brach eine der Nippel ab von einer Entlüftungsleitung.

Tank

Ich hoffe, ich habe dieses Teil von einem Schlachter aufgehoben.

Dann ging es los, die Flex kreiste. Irgendwo muss man anfangen, Andy entschied sich für den vorderen Bereich des Federnbeindoms.

Federbeindom schweißen

Problem an der Stelle: Hier müssen die Entlüftungsschläuche des Tanks zwischen Kfferraumboden und Rahmen geführt werden. Und dieser Tunnel war quasi nicht mehr da. Andy tauchte in den Radkasten und fing an zu schweißen.

Federbeindom schweißen

Erst einmal die Seiten schweißen. Danach denkelte er eine Art Rinne für die Schläche und schweißte sie vom Innenraum aus ein. Anhand der Rinne begann er dann den Durchbruch zum Radkasten wieder zu öffnen.

Federbeindom schweißen

Das Loch hat er natürlich noch ausgefräst. Es sollen sich die Schläuche ja nicht durchscheuern können an irgendwelchen scharfen Kanten.

Geschlossen wurde das mit einem gewölbten Deckel. Der erste Angstgegner ist besiegt. Der Tunnel steht.

Federbeindom schweißen

Vom Radkasten aus kann man die Schläuche durchführen.

Federbeindom schweißen

Am Ende des Nachmittags bauten wir den Bock provisorisch wieder zusammen, um die Bühne räumen zu können. Sogar der Tank ist wieder angeschlossen. Mit einem Improvisationsfeuerwerk aus Schlüchen und Adaptern, die wir zusammengesucht haben. Es ist sogar ein Ablaufschlauch von einem Schiebedach dabei.

Tank

Das war´s leider noch lange nicht mit dem Stoßdämpferdom. Aber es ist mal ein vernünftiger Anfang.

7 thoughts on “Tunnelbau

  1. Ist ja wie Griechenland: Ein Loch gestopft, gleich das nächste gefunden.
    Wie lange soll der Pirat nach der Reparatur noch laufen ? Lohnt das wirklich ?

    Und was wird zuerst fertig, der Pirat oder der Framo ??? 😉

  2. Bei Mercedes gab es für diese ART von Fällen für den /8 Austauschkarosserien. Dort wurde nur die Fahrgestellnummer umgeschlagen 🙂

    Gruß vom Nordlicht

    Super eine Abstimmung:

    Ich tippe auf den Framo (So das der Erbauer meint er ist fertig ohne Tüv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.