Rund um den Blog

 
Geschichten rund um den Blog, Blogkultur, etc.

Twitter

Inhalte

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blog soft
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Ich habe wieder Internet & Telefon!Ein Wochenende mit der Hotline »

Willkommen in der Telekom Servicewüste - Akt 2

23.11.15

Permalink 11:23:00, von KLE E-Mail

Willkommen in der Telekom Servicewüste - Akt 2

Service

Sorry, dass ich noch einmal die Reichweite des Fusselblogs nutze, um mir wegen meinen technischen Problemen Luft zu machen...

Ich sitze hier gerade vor dem Rechner und verstehe die Welt nicht mehr. Ich habe ja gerade einen Totalausfall von Internet und Telefon. Als Selbstständiger kein Luxusproblem, sondern existenzgefährdend.

Wie ich berichtet hatte, war der letzte Stand, dass mir am vergangenen Samstag, also vorgestern, zugesagt wurde, dass ein Techniker vom Außendienst unterwegs ist, das Problem zu klären, warum ich und offenbar auch einige andere Kunden in meiner Nachbarschaft ohne Netz sind.

Heute Morgen erneuter Anruf bei der Hotline. Aussage heute: Es ist noch kein Termin beim Außendienst eingetragen. Wie bitte? Das wurde bereits vor 2 Tagen versprochen. Was ist da los? Er fragt nach. Aussage heute: Ich kann für Sie einen Termin ausmachen, der nächstmögliche Termin ist der Donnerstag, der 26.11. Das bedeutet fast eine Woche nach Ausfall habe ich das ausgesprochene Glück, dass schon ein Kundendienstmitarbeiter Zeit hat, sich darum zu kümmern? Ernsthaft?

Meine Aussage dazu: Vereinbaren Sie den Termin, aber verlassen Sie sich nicht darauf, dass ich dann noch Telekom Kunde bin. Ich gehe davon aus, dass das ein Grund für eine fristlose Kündigung ist.

Er könne dazu keine Aussage machen, er verbindet mich weiter zum Vertragsservice.

Der Vertragsservice sagt: Das ist kein Grund für eine sofortige Kündigung. Da wir gerade Ihren Tarif umgestellt haben, kommen Sie erst Anfang November aus dem Vertrag. Anfang November 2017.

Was ist das für ein Geschäftsbaren? Hurra, wir haben den Kunden eh bis November 2017 gebunden, der bezahlt eh nicht bei zwei Providern die Flatrate, da müssen wir uns nicht um Kundendienst kümmern. Geht´s noch?

Liebe Telekom. Vergrault nicht Eure letzten Bestandskunden. Schickt einen Servicetechniker. JETZT!

10 Kommentare

Kommentar von: Jens [Besucher]
Nun mach endlich mal was! Meine Bestellung wartet schon so lange.
23.11.15 @ 12:10
Kommentar von: terminator [Besucher]
Ich hatte ein fast identisches Problem.
Auch bei mir behauptete die Teledumm, es läge an der FritzBox und sie können nicht weiterhelfen. Fehlermeldung der FritzBox und logisches überlegen führten dazu, dass ich mir sicher war es liegt nicht daran.
Also billigstes Teledumm-Modem besorgt, gleicher Fehler und prompt konnte geholfen werden, dann es gab ja keine dummen Ausreden mehr....
Eigentlich wollte ich danach das blöde Speedport wieder zurückgeben, aber ich habs für solche Fälle in den Schrank gelegt.
23.11.15 @ 12:45
Kommentar von: Bas [Besucher]
Im ersten Beitrag hast du folgendes geschrieben: " Ich wurde zu einem Techniker durchgestellt. Der hat gemessen, er kommt bis zu meiner Fritz Box durch."

Eine Frage: wurde die Leitung mal mit und ohne angeschlossenem Router gemessen? In der Anschlußdose ist ein Prüfwiderstand den die auch einmessen können.

Der Hintergrund ist folgender: Ich hab vor ein paar Monaten einer Bekannten mit ähnlichen Problemen helfen können, da hiess es von Telekomseite auch erst das es ganz sicher an ihrer Hardware liegen würde, sie hatte auch schon einen Termin für einen Technikerhausbesuch.
Ich hatte dann auf Verdacht den Router nochmal abgetrennt und erst 5 Minuten später wieder angeschlossen - plötzlich ging der Anschluß wieder, allerdings nur für kurze Zeit.

Nachdem sich der Effekt mehrmals wiederholte hab ich mit der Hotline telefoniert, die haben nochmal mit und ohne angeschlossenem Router gemessen. Am Ende stellte sich raus das es doch an der Zuleitung lag, da war irgendwo eine Verbindungsstelle abgesoffen, die dann 2 Tage danach endlich von einem Bautrupp repariert wurde.

Leuchtet denn die Kontroll-LED die den Sync für die DSL-Verbindung anzeigt permanent?

23.11.15 @ 14:10
Kommentar von: tyrannus [Besucher]
Das ist echter Mist, ich krieg ja schon Zustände wenns Internet mal nicht geht, und ich bin nicht Selbstständig, also nicht drauf angewiesen zum Kohle machen.
Leider kann ich dir aber aus erster Hand sagen: Providerwechsel machts nicht unbedingt besser, die anderen sind teils genauso drauf wie die Magentatypen, ganz besonders die, die laut eigener Aussage momentan das beste Netz haben.
Drück dir die Daumen, dass die Typen es doch noch schnell wieder geregelt bekommen, der Tip mit dem Durchmessen ohne Router ist übrigens gut, ich meine mich zu erinnern, dass genau so auch "mein" Fehler seinerzeit gefunden werden konnte.
23.11.15 @ 15:37
Kommentar von: Spitfire [Besucher]
Ein guter Tipp von einem weiteren Leidgeplagten: Der Provider Wechsel macht alles nur doppelt so schlimm!

Denn was dann passiert ist dass bei Störungen dieser Art weiterhin die Telekom als Netzbetreiber für alle Hardwareprobleme zuständig ist, du sie aber nicht mal mehr direkt kontaktieren kannst sondern die ganze Kommunikation über Vodafone, 1&1 oder bei wem du eben bist läuft.
Was dann in der Regel auf ein Ping Pong Spiel zwischen Netzbetreiber und Anbieter rausläuft ala "Wir haben das an die Telekom weitergegeben, wir können da nichts mehr tun"....und von der anderen Seite...."Sie sind leider Vodafone Kunde, wir können Ihnen keine Auskunft geben"...

Hatte in dieser Konstellation auch schon mehrfach den Fall dass Techniker einfach gar nicht aufgetaucht sind.
23.11.15 @ 17:29
Kommentar von: McBain [Besucher]
Hellas!

Kenne den Ärger mit der Telekom. Alles, was funktioniert, sind schriftliche Mängelrügen. Das ist jetzt zwar nichts, was dir auf die schnelle weiterhilft, aber alles Andere funktioniert nicht. Die sind später sogar so dreist, und behaupten, du hättest nie ein Problem gehabt.

Mängelrüge schreiben, Frist setzen, fertig. Schafft auch die nötige Rechtssicherheit, um im wiederholfall doch vorzeitig aus dem Vertrag raus zu kommen.

Grüße,
Frank.
23.11.15 @ 18:03
Kommentar von: Alex [Besucher]
wie abhängig man doch mittlerweile von dem modernen Zeug ist. Was sind ein paar Tage ohne Internet, wenn Du schon Jahre ohne Internet und Handy auf der Welt warst ;)
Spitfire hat ja leider recht, bei Drittanbietern ist es noch schwerer, wegen dem Ping-Pong. Ich bin Bei Kabeldeutschland (was ja leider von Vodafone gekauft wurde) Nachtei: wenn mal was ausfällt ist meist alles weg, TV, Internet und Telefon.
Dann hilft nur das Smartphone als WLAN Hotspot zu verwenden, das sollte in größeren Städten ganz gut zu funktionieren.
Vorteil, die haben das gesamte Netz inklusive der Endgeräte und wenn die mal den Geist aufgeben, kommt am nächsten Tag ein Techniker.

Sei einfach froh, dass Du noch Autos hast, die noch Urzeitelektronik haben.
Wenn Du diese Nachricht ließt, hast Du wieder Internet ;)
Viel Glück in der Servicewüste oder sollen wir verhungerten Blogleser noch mit einer Klage drohen?
Gruß Alex
23.11.15 @ 22:28
Kommentar von: thorsten [Besucher]
Mal gut zu lesen, das ich da nicht der Einzige bin.

Ich hab vier Monate gebraucht, um die bei Vodafone davon zu überzeugen, das der Router (der sich ein-dreimal täglich weggehängt hat) eine Klatsche hat. Seit dem Austausch ist alles gut. Meine Lehre daraus: Never touch a running System!
Schon garnicht wegen fünf Euro im Monat....

Wenn bei mir ein Call-Center-Dulli anruft neige ich dazu, extrem unhöflich zu werden......
24.11.15 @ 07:44
Kommentar von: Ferdi [Besucher]
Auf den Kommentar von Jens eingehend: Da hat er leider recht mit den Bestellungen. Du hast zwar keine existenzbedrohende Artikel im Angebot, aber der schnellste biste auch nicht (=mehrere Wochen Lieferzeit, 2 Bestellungen, 2 gleiche Erfahrungen).

Wieviel Internetausfall zumutbar ist, steht in deinem Vertrag. 'ne Woche pro Jahr könnte es aber durchaus sein.
24.11.15 @ 09:05
Kommentar von: Silvio Wilprecht [Besucher]
*----
Nun ja, ich hin erstaunt wie sich der Inhaber hier über die ,,Geschäftsgebaren,, der Telekom äußert.
Nur? Wie sieht es eigentlich mit den eigenen Gebahren aus?
Wo bleibt meine im Fusselshop bestellte Ware?
Keine Antwort auf Mail, Telefon wird wohl ignoriert, was geht eigentlich mit ihm als Geschäftsmann?
Wann erfolgt der Versand, wann kommt eine Reaktion?
2 bis 3 Tage steht im Shop. Und nicht drei Wochen aufwärts.
30.04.16 @ 09:28