VW Prolo



VW Polo Bj. 1990. Billiges Winterauto und eigentlich kein Projekt...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« SchlachtviehLala jetzt gut. »

Gestern war so nicht mein Tag...

25.07.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Gestern war so nicht mein Tag...

Ich habe gestern am Titan geschraubt, aber davon will ich später berichten. Denn auf der Heimfahrt mit dem Prolo ist mir da sowas passiert...

Auf der Heimfahrt, kurz vor meiner Wohnung, ging der Motor aus. Einfach so. Ohne jegliche Vorwarnung. Ich hatte noch Schwung und konnte so weg von der Hauptverkehrsstraße rollen, wo ich erst einmal selbst nachsehen konnte.

Panne

Ich hatte beim Ausrollen probiert, ob ich ihn mit 2. Gang und kommen lassen wieder anbekomme. Quasi wie beim Anschieben - keine Chance. Also versuchte ich in wieder anzulassen und was ich hörte war sehr strange.

Mein erster Gedanke war Zahnriemen. Nachgesehen. Nein, der war nicht gerissen. Nanu?

Ich hätte jetzt den Wagen noch nach Hause schieben können, aber dann hätte ich die Nacht nicht schlafen können, weil ich mir den Kopf zermartert hätte, was der Motor hat. Und zu was ist man ADAC Mitglied?

Der gelbe Engel war relativ kurzfristig da. Glück im Unglück. Der hörte sich meine Geschichte an und ließ mich den Anlasser drehen. Er warf dann direkt die Motorhaube zu und meinte Ende Gelände. Zahnriemen. Ich wollte es dann doch genauer wissen. Wie kann es der Zahnriemen sein, der ist doch nicht gerissen. Motorhaube auf, er lässt an, ich drücke die Zahnriemenabdeckung zur Seite und Tatsache: Er dreht sich nicht einen Millimeter.

Also entweder hat der Zahnriemen akuten Zahnausfall, wie der ADAC Pannenhelfer meinte, oder wie ich denke, ist das Antriebsrad des Zahnriemens an der Kurbelwelle irgendwie abgegangen. Wie es da befestigt ist - man sieht es nicht so auf die Schnelle im Dunklen auf der Gasse.

Der ADAC schleppte mich nach Hause und wir schoben zu zweit den Polo in die Garage.

Natürlich habe ich als erstes gegoogelt, ob der Motor (45PS / AAK) ein Freiläufer ist. Ist er wahrscheinlich nicht. Was eine Kagge. Bedeutet, die Ventile hatten aller Wahrscheinlichkeit nach die Kolben geknutscht und haben sich geknickt zurückgezogen. Bedeutet Kopf ab, Ventile kontrollieren, neue Koppdichtung etc. Der ganze Rattenschwanz eben. Keinen Bock zu. Klar, ich werde erst einmal überprüfen, was tatsächlich passiert ist und dann weitersehen. Reparieren werde ich DEN Motor nicht. Der lief zwar echt sauber, aber hatte ein Problem: Für die Größe des Autos und die Leistung war er mir zu durstig. Er nahm sich 7l/100km. Akzeptabel, wenn der Motor Spaß macht, für einen Passat 32B Benziner lächerlich, aber für so einen kleinen Polo mit 45 Pferden, oder sagen wir lieber Ponys, tendenziell etwas zu viel.

Ich werde mich wohl auf die Suche machen nach einem anderen Motor. Entweder nach einem AAU, das ist der Nachfolgemotor mit 45 PS, den man durchaus mit 5l fahren kann, oder gleich nach etwas mit mehr Dampf. Eigentlich habe ich dafür gerade kein Spielgeld, aber wat mutt dat mutt.

Was ist es gut, zwei angemeldete Autos zu haben. Wäre ich auf den Polo angewiesen, ich hätte jetzt erst einmal verschissen...


Nachtrag

Natürlich hat es mir keine Ruhe gelassen - ich musste nachsehen, was wirklich passiert ist - der ADAC hatte Recht:

Zahnriemen

Und ich bin bereits an einem Motorupdate dran - es soll ein NZ Motor werden mit 55 PS, weil diese Motoren den Ruf haben, leistungsmäßig nach oben zu streuen...

15 Kommentare

Kommentar von: grobmotoriker [Besucher]
ich hab leider keine Ahnung wie aufwendig oder einfach es ist den 1,3 Liter zu implantieren. Auf jeden Fall war der Polo mit diesem Motor (55 PS) ganz ordentlich motorisiert und der Verbrauch war auch im Rahmen.
25.07.17 @ 10:29
Kommentar von: bullitöter [Besucher]
Bei den planungen würde ich nicht sonen aufriss machen.
Entkerne er eine zündkerze so dass du n Schlauch dranfummeln und Luft durchblasen kannst. Nacheinander in jeden Zylinder drehen und reinpusten. Wenn du auf allen 4 druck aufbauen kannst, Zahriemen tauschen und gucken ob er läuft.
25.07.17 @ 10:34
Kommentar von: Fabian [Besucher]
Hallo Kle,

habe nen Polo 2f mit NZ noch in der Garage stehen... Steht sauber da, 2. Hand, 65.000 gelaufen (weiß ich sicher da meine Tante ihn als Jahreswagen gekauft hat) und läuft 1A. Nichts dran außer das Flexrohr was getauscht werden muss. Unverbastelt... Kein Rost... Silber-Metallic...
Für 600€ kannst DU ihn haben - musst ihn nur aus Münster / NRW holen... :)
25.07.17 @ 13:11
Kommentar von: Gucker [Besucher]
Aehm

Der alte Polo Motor. 45 PS. VERGASER. lief super. Immer.

Aber soff auch super. Der nahm immer 8 Liter. Ob Bleifuss oder schleichen.

War n Konstruktionsfehler Fehler. Fuer nur 140 max Speed. ( also konnte man den Dauer Bleifuss fahren. Ob 8 l oder 8 l Verbrauch. War völlig wumpe)
25.07.17 @ 13:31
Kommentar von: Jens [Besucher]
Solange keine 100% verlässliche Info vorliegt, dass es kein Freiläufer ist, würde ich auch erstmal einen neuen oder gebrauchten Zahnriemen auflegen. Jetzt muss doch lediglich der Riemen für die Lichtmaschine kurz runter und dann kannst du bereits probieren, was nun Sache ist.
25.07.17 @ 13:55
Kommentar von: Matthias [Besucher]
Moin KLE,

ich fahre den NZ im Golf 2, wenn der Motor läuft ist er echt ganz brauchbar.

Aber er ist furchtbar anfällig u.a. auf Falschluft, die Luftmassenmesser sind mehr oder minder alle hin (gibts nicht mehr neu) und als Bonus gibt es keinen Fehlerspeicher, der einem bei Problemen weiterhilft.

Ein anderer Motor aus dem Polo mit Monojet und Fehlerspeicher wäre da auf Dauer evtl. nervenschonender.

25.07.17 @ 15:12
Kommentar von: passatpöni [Besucher]
*****
Wir Köppen gerade einen Golf 2 mit 72PS die Maschine läuft echt sauber.Falls interesse besteht...
25.07.17 @ 15:34
Kommentar von: Mechie [Besucher]
Hab noch nen 75PS-Vergaser (der alte Schlepphebel-Motor) bei einem Freund in der Nähe von Potsdam in der Garage stehen. Wenn du die Abholung von dem Teil organisiert bekommst, sollst du ihn für lau haben (sofern es den Motor noch gibt, der steht dort nun schon 12 Jahre).

Ging wie Bolle und war im Normalbetrieb auch nicht durstiger als der kleine Motor. Und er war drehzahlfest, 7500 konnte der spielend drehen.

Falls Interesse besteht, Email haste ja. Dann frag ich mal, ob es das Motörle noch gibt. Auspuff, Vergaser, Ansaugung usw. war glaub ich auch dabei...

Gruß,
Richard
25.07.17 @ 17:28
Kommentar von: Egal Karl [Besucher]
Hi,

So richtig passend wäre doch eigentlich nur ein 1.6er Saugdiesel, oder vielleicht doch ein Td? Sparsam und 69 PS auf 800kg....
Das wäre eines KLE Autos mehr als würdig.

Grüße und DAnk
25.07.17 @ 20:20
Kommentar von: Markus [Besucher]
Definitiv KEIN Freiläufer Heronbrennraum.Ventile krumm.Motor instandsetzen oder tauschen.Viel Erfolg.
25.07.17 @ 22:07
Kommentar von: Christian W [Besucher]
Riemen neu und weiterfahren, aber uffbasse gibt 2 verschiedene, zahnprofil ist anders

nz als umbauoption - nich cool, der rattenschwanz ist wesentlich länger
ich sach noch nz kopf drauf, aber auf mich hört ja niemand
26.07.17 @ 01:13
Kommentar von: Jerry [Besucher]
Moin Moin habe noch einen telecom Polo diesel 1.3 liter kannst für ne kiste cola haben mit 5gang getriebe ist der polo 86c 2f einziege fehl teil ist der anlasser. Und sonst hab ich noch ein bekannten der ne halle voller polo 86c hat mit verschiedenen motoren die gibt er zum teil günstig ab.

anbesten über facebook melden Jeremy Rohrbach
26.07.17 @ 19:05
Kommentar von: tyrannus [Besucher]
Das ist uncool, ähnliches ist mir mit nem 35i letztes Jahr auch passiert, die Kiste hab ich so wie sie war nach Afrika verkauft.

Zum Motor: Willst du komplett auf NZ umbauen oder "was basteln"? Komplett heißt mit Einspritzung, Kabelbaum, Benzinpumpe, blabla, recht aufwändig. Ich würd mir an deiner Stelle für günstigstes nen AAV besorgen, das ist der 1,3er mit Mono Einspritzung, also der selbe Kram wie jetzt auch. Nicht ganz so spritzig wie ein NZ, aber besser als 45PS allemal und hier reichts den Motor zu wechseln, ggf noch die passende Mono drauf lassen.
Wenn du Aufwand treiben willst, dann 1,3er Schlepphebel (Drehzahlsau), 3F (1,3er Einspritzer 75PS) oder der kleine 1,6er ausm Golf 3 (ABU). Vorteil bei letzterem: auch Mono-Motronic und 75PS aus (fürn 86c) mächtig Hubraum.
27.07.17 @ 08:10
Kommentar von: Christian W [Besucher]
*****
Nur blöd dass die ABU´s meist nen 020er Getriebe dran hatten und die ersten 3er Golf schon zu 90% aufm Schrottplatz vor sich hin oxidieren. Dazu der Platzmangel und die Abgasanlage.
AAV würde ich auch machen, wenn Kopf tauschen oder Reparatur keine Optionen sind. Dauert arbeitstechnisch alles ähnlich lang bis auf die Besorgung eines Motors, aber sowas kann ja durchaus auch Laune machen.
Schlepphebel fällt hier leider aus da G-Kat.
28.07.17 @ 00:10
Kommentar von: tyrannus [Besucher]
Ne, ABU hat immer 085, passt also in den 86c. Der Nachfolger (AEE oder AEA oder wie der heißt, bin mir nicht sicher) hatte dann das 020, weils stabiler ist und passt nicht mehr.
Kann man aber ja am "Objekt der Begierde" direkt an der Position des Anlassers erkennen.
28.07.17 @ 08:23