BurgerKingen März 2008

Das Wetter war – nun sagen wir mal suboptimal für einen Parkplatztreff. Der Himmel war bewölkt, Regen blieb glücklicherweise aus, aber es blies ein eiskalter Wind. Aber nur die Harten kommen in den Garten – es war Ehrensache, auch bei dem Wetter in Darmstadt aufzukreuzen. Offizieller Anfang war 17 Uhr – es wurde quasi Sommer befohlen. Inoffiziell startete man eine Stunde früher. Als ich gegen 16:45 Uhr aufschlug – ich mußte einen Umweg über die Werkstatt machen, da ich Teile ausladen mußte – war wenig Altblech auf dem Parkplatz. Man zog die Winterschlampe dann doch dem Klassiker vor. Die Bagage war auch nicht zu sehen – man zog es vor, im Restaurant zu speisen.

Letztendlich kämpfte man aber doch in der Kälte. Für die waren einige interessante Fahrzeuge da. Star der Veranstaltung war wohl eindeutig dieser Pickup.

Ich hatte meine Digicam zwar dabei – aber irgendwie wollte die ohne Akku nicht funzen. Bei der neuen Digicam muß man den Akku zum laden rausnehmen, die Werkstattcam hat eine DockingStation – das is eindeutig komfortabler. Aber es gibt ja noch mehr Menschen mit Cam – die Bilder stammen deshalb diesmal von Kai.
Weitere Impressionen von Kai:

Es war noch mehr Altblech da, wie etwa ein verhurter C-Rekord mit H-Kennzeichen, aber wenn man nicht alles selbst fotografiert… 😉

We eindeutig fehlte, war der Sperrmüll Polo 2, den wir sonst immer als mysteriösen Besucher begrüßen. Nun muß man nachdenken, wer diesen Monat nicht da war. Dem muß der Polo gehören 😉

Am weitesten angereist war wohl Franklin mit einem seiner W126er Coup?s. Er kam aus dem Spessart angereist. Gar keine so unheftige Strecke, um 2 Stunden auf dem Parkplatz rumzustehen.

Was passierte Außergewöhnliches? Nun, Asgard brachte mir Teile mit von einem Autoteilehändler. Er war da eh und ich hatte mit denen telefoniert, ob die noch Restbestände an Reperaturblechen für den 32er haben – sie hatten. Ich hab diese im Paket zu nem fairen Preis erstanden. Man weiß ja nie…

Danke an der Stelle an Asgard für den stetigen Einsatz für meinen Fuhrpark!

Zudem habe ich ein kleines Interview für den autoKI Blog gegeben. Das ist aber leider noch nicht online. Mal sehen, was da bei rauskommt…

3 thoughts on “BurgerKingen März 2008

  1. …kein Ding mit den Teilen, lag aufm Weg 🙂
    Macht man doch gern!

    Der Herr mit dem Manta traut sich wohl nicht in der „offiziellen“ Reihe zu parken 😉
    Wo es doch mit die hübscheste Karre des Sonntags war 🙂
    Ausgenommen der Kadett E natürlich 😉 *Best of show*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.