Custom VW Passat Typ 32 auf der Tuning World Bodensee

Da ich mein Material von der Tuning World Bodensee erst einmal sichten und bearbeiten muss, starte ich mit einer Einzelvorstellung eines Fahrzeuges. Als Freund der Passat Baureihe Typ 32 war ich natürlich sehr interessiert, als ich auf der Tuningmesse in Friedrichshafen einen VW Passat Typ 32 Zwischenmodell Bj. 1978 gefunden habe.

VW Passat Typ 32 Custom

Natürlich war das der Wagen, der mich spontan am meisten interessiert. Ich habe mich ein wenig mit der Frau des Erbauers unterhalten. Der Wagen stammte wohl aus den Händen eines KFZ Meisters, der den Wagen gehegt und gepflegt hatte. Vor dem Umbau war so gut wie nichts reparaturmäßig zu schweißen. Wie man auf den ersten Blick aber sehen kann – das Schweißgerät blieb trotzdem nicht aus. Alle Umbauten sind in Blech. Blinker geschlossen (wie er blinkt, erschließt sich mir nicht wirklich), Stoßstange komplett weggecleant und die Front in einer Art Spoiler nach unten verlängert.

Die Radläufe vorne und hinten sind in Blech verbreitert. Basis dafür bildeten – was eigentlich klassisch ist – Reparaturbleche für die hinteren Golf 1 Radläufe.

VW Passat Typ 32 Custom

Darunter sitzen polierte BBS Alufelgen und das verdammt tief in den Radkasten gebückt. Des Rätsels Lösung: Der Wagen hat ein Individuell angepasstes Airride.

Hinten das gleiche Spiel: Auch hier wurden die Spuren der Stoßstange komplett wegoperiert.

VW Passat Typ 32 Custom

Im Kofferraum sitzt der Tank für das Airride – was der ausschwenkbare Tisch im Kofferraum soll? Gut, Geschmackssache.

Der Wagen war kein originaler GLS, trägt aber viele Teile des GLS, wie den Doppelscheinwerfergrill oder die die Colorverglasung in Bronze. Die Sitzausstattung und die Türverkleidungen sind ebenfalls aus einem GLS.

VW Passat Typ 32 Custom

Wem auffällt, dass das Armaturenbrett für ein braunes Armaturenbrett etwas hell ist: Das ist wie nachträglich lackiert. Beim Kauf war ein schwarzes Armaturenbrett verbaut. Die Frau des Erbauers war förmlich erstaunt, als ich ihr erzählte, dass es braune Armaturenbretter Serie gab und sogar grüne. So tief in der Materie scheinen sie nicht zu sein.

Der Motorraum ist sehr sauber mit viel Chrom und auch etwas Gold.

VW Passat Typ 32 Custom

Die Maschine basiert auf der 1,6er Serienmaschine, ist aber stark modifiziert und mit 2 Doppelvergasern bestückt.

Ich finde jetzt nicht jedes Detail 100% stimmig und so Details, wie ein Voltmeter zuschaltbar im Motorraum finde ich eher unsinnig.

VW Passat Typ 32 Custom

Aber dieser Custom Passat ist zumindestens auf den ersten Blick sehr sauber gearbeitet und ich freue mich, wenn andere auch mal etwas anderes mit einem VW Passat Typ 32 umsetzen.

VW Passat Typ 32 Custom

Hoffen wir, dass dieser Passat in dem Zustand noch viele Jahre erhalten bleibt und nicht ein Projekt zur Pokaljagt ist, das nach der 2. Saison wieder sang- und klanglos von der Bildfläche verschwindet.


Nachtrag

Mich hat inzwischen der Erbauer kontaktiert und ich habe einige Angaben korrigiert, die ich beim Gespräch auf der Messe entweder falsch verstanden habe oder falsch hineininterpretiert habe:

– Der Motor ist keine 75 PS Serienmaschine, sie basiert nur darauf
– Nur das Armaturenbrett ist lackiert, nicht das Lenkrad
– Es ist kein originaler GLS, er hat nur viele GLS Teile verbaut

9 thoughts on “Custom VW Passat Typ 32 auf der Tuning World Bodensee

  1. Im Ganzem ja ganz nett, aber das Fahrwerk und die Felgen sind ja absolut.. naja… „Geschmackssache“. Ich mag halt Autos, die man auch fahren kann/könnte.

    Und innen? Wo ist da der Witz? Da ist ja Dein Escort schon netter gemacht – und dabei holst Du gerade erst Luft!

    KLE, Du hast im kleinen Finger mehr intelligente, witzige Ideen als ne ganze Halle voll mit diesen Tuningtypen. Deswegen lesen wir ja so gerne mit. 😉

  2. nene…die kiste ist schon ok!
    etwas weniger tieferlegung, sprich normales fahrwerk und andere felgen…dann geht sich das aus. blinker dürften wohl hinterm grill versteckt sein. der tisch im kofferraum ist auch nicht sinnfreier als n ganzes auto in kaffesäcke zu packen..beides ist halt indvidualismus pur…

  3. Kann mir mal jemand erklären, wieso die Hauben nicht vom originalen Stängli bzw. Dämpfer offen gehalten werden? Beides ist offensichtlich vorhanden. Diesen Trend beobachte ich an Tuning-Fahrzeugen öfter, verstehe ich aber nicht. Ganz im Gegenteil, ich finde das sieht voll Panne aus.

  4. am geilsten ja die geschichte auf FB mit dem anruf. wasn honk!
    kann man menschen wegen praktizierter blödheit nicht das lebensrecht entziehen? oder zumindest das recht mit anderen menschen ausserhalb des eigenen laufstalles zu kommunizieren?

    da die karre ja nu wertlos ist, weil hier veröffentlicht und du ja leider doch kein buch drüber schreibst: ich bräucht noch ne karre für stockcar. ist zwar bisschen weit, ich entsorg den aber trotzdem kostenlos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.