Die ersten Bewerbungen für den Automechanika Skulpturenwettbewerb sind eingetroffen

Ich hatte ja schon berichtet: Die Automechanika veranstaltet einen Skulpturenwettbewerb unter dem Motto „Das Rad neu erfinden“. Ziel ist es, Skulpturen aus Autoteilen zu bauen. Den Gewinnern winken attraktive Geldpreise.

Unter den Bewerbern ist u.a. Frank Hackbarth, der außer Konkurrenz antritt. Er hat eine solche Skulptur gebaut, die Werbeträger für seine Autowerkstatt fungiert. Sie wird nachts sogar mit LED Technik illuminiert.

Autoskulptur

Sieht ein wenig wie eine Figur aus Transformers aus. Leider entspricht sie nicht den Maßvorgaben, sie ist mit ca. 4m Höhe deutlich höher als die 2m vorgegebene Maximalhöhe. Aber evtl. wird sie trotzdem auf der Automechanika 2014 zu sehen sein.

Es ist übrigens total egal, ob aus alten Reifen ein Schwan gebaut wird, ein roboterähnliches Wesen, wie das von Frank Hackbarth, oder auch einfach ein Objekt, das man sich gerne ansieht. Wichtig sind nur Autoteile als Baumaterial. Bei dem Thema kann man sich voll austoben.

Der Einsendeschluss der Bewerbung (mit Fotos) ist am 30. Juni 2014, mehr Informationen finden sich auf der Automechanika Homepage.

Ich bin gespannt, was ich davon dann auf der Messe zu sehen bekomme und würde mich nicht wundern, wenn der Gewinner aus dem Umfeld des Fusselblogs stammen würde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.