Die Frühjahres Veterama in Ludwigshafen 2010 – viele Zechpreller unterwegs ;-)

Am Freitag machte ich mich nach Ludwigshafen auf zur Veterama, hatte den Pirat und den Hänger mit Teilen vollgeladen und fuhr gemütlich – mehr ist mit Hänger ja eh nicht drin – zum Veranstaltungsgelände.

Ich kam so gegen Mittag an. Als erstes wurde natürlich mein Stand aufgebaut.

Dieses Jahr war ich ja das erste Mal mit Gemeinschaftsstand vor Ort, bzw. klinkte mich ein in einen bestehenden Stand. Tolle Sache. Hätte mich nur vorab richtig erkundigen sollen, wie das da mit dem Catering abläuft – hätte nix mitbringen müssen, das Catering wird komplett eingekauft gegen Umlage. Und für das, was geboten wurde von den anderen, waren die 28 Euro quasi geschenkt. Wir hatten Bier bis zum Abwinken, auf dem Schwenkgrill wurden Braten zubereitet, Würstchen, Kartoffel, es gab diverse Salate, Frühstück, Bohnenkaffee. Chef des Catering war „Fritte“.

Wir nutzten einen gemeinsamen Cateringbereich.

Insgesamt waren wir 7 Mann mit dem gemeinschaftsstand, wobei einige nicht ernsthaft verkauften, sondern eher aus Spaß an der Freunde dabei waren. Das ist eben Veterama. Ein Versuch des Caterings schlug übrigens fehl: Kaffee mit Bier statt Wasser aufzusetzen ist ziemlich ungenießbar :.

Das Wetter war wirklich klasse. Nachts zwar fast winterlich, aber tagsüber strahlender Sonnenschein. So ein gutes Wetter hatte ich als Verkäufer bei der Veterama selten. Zu gut? Die Besuchermassen blieben aus. An keinem der drei Tage war wirklich ein großer Ansturm auf die Verkaufsstände.

Gelegenheit, uns Blödsinn auszudenken. So haftete an meinem Auto irgendwann dieser Zettel samt Spardose:

Die Dose blieb leer. Alles Zechpreller, denn dumme Sprüche gab?s genug – aber auch viel positives Feedback. Nicht nur einer dachte, das wäre ein Update meines alten Passat – also das 32BQP. Für mich sind das konzeptionell zwei total unterschiedliche Karren – und zudem natürlich auch ne komplett andere Aufbauvariante. Schwamm drüber…

Auf dem Verkaufsplatz war das mein Liebling:

Ein 300SE aus Frankreich. Toller Wagen, nicht perfekt und genau deshalb vermutlich so geil. Aufgefallen ist, daß sehr viele Wagen (meist Mercedes) alle vom selben Aussteller kamen – ob das daran lag, daß die Marktleitung Sonderkonditionen einräumte, weil sie den Platz sonst nicht voll bekommen hat? Denn etwas fiel schon auf: Es kommen immer weniger Aussteller nach Ludwigshafen zur Veterama A+M, für viele lohnt sich das offenbar immer weniger. Einige Händler bauten sogar am Samstag ab und kamen Sonntag gar nicht mehr.

Für mich bleibt die Frühjahres Veterama die gemütliche Veterama und vermutlich werde ich auch kommendes Jahr wieder dabei sein. Es geht da nicht nur um die Umsätze, ob sich das rechnet, will ich garnicht hinterfragen, denn ein schönes Wochenende war es allemal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.