Entweder binnich Herkules, oder die Karre ist wirklich Schrott ;-)

Nach meinen Lackexpertimenten hatte ich noch Zeit, weiterzuschlachten am 74er Passat. All die Storys von rausgekloppten Zierleistenclips etc. erspare ich Euch jetzt, aber eine Geschichte muß ich erzählen. Ich wollte die Stoßstange hinten abmontieren. Nur wie? Die Schrauben waren so verrostet, die 13er Nuß drehte leer, die 12er Nuß paßte noch nicht drauf. Was tun? Ziehen wir doch einmal dran. Ein, zwei kräftige Ruck und die eine Seite war los. Die andere Seite wehrte sich etwas mehr, aber auch das ging mit ausreichender Muskelkraft, etwas Quängeln und ohne jegliches Werkzeug. Pah! Fitnessstudio! Ich geh in die Werkstatthölle!

Stoßstange VW Passat 1974

Auf der einen Seite habe ich einen Teil vom Bodenblech mit rausgerissen – das war die schwierigere Seite.

Abgerosteter Stoßstangenhalter

Auf der anderen Seite war der StoßstangeHALTER durchgerostet – DAS habe ich tatsächlich noch nie gesehen.

durchgerosteter Stoßstangenhalter VW Passat

Nach der Aktion lag untern Auto auch ein sehr dezenter Haufen Rost.

Rost

Der Auspuff liegt gleich mit am Boden, der war mit Draht am Stoßstangenhalter fest.
Das marode Frontblech habe ich einfach mal durchgeflext. Normalerweise lasse ich das Paket Motor/Getriebe/Vorderachse im Paket ab und hebe das Auto drüber – zu was den Streß? Einfach nach vorne rausziehen.

Fehlendes Frontblech

Den Kabelbaum habe ich bis auf ein abgeschnittenes Kabel (Innenleuchte – das ging nicht ums Verrecken aus der Säule) komplett heil rausfiletiert bekommen.

Kabelbaum

Und so filetiere ich eben immer weiter…

1 thought on “Entweder binnich Herkules, oder die Karre ist wirklich Schrott ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.