Er bremst wieder 100% – Fundus sei Dank!

Da der Bremsflüssigkeitswechsel gestern nix gebracht hat, zog?s mich heute wieder in die Werkstatt – scheiß auf Ostern. Immerhin, ich hab mal bei offenem Tor geschraubt – Sonnenstrahlen in die sonst so düstere Werkstatthölle. Dumme Sprüche der vorbeikommenden Spaziergänger inklusive 😉

Die zwei HBZ, die ich aus 32ern gewonnen hatte, waren unterschiedlich – der Teil. der in den Bremskraftverstärker gehen, hatten verschiedene Stärken.

Da der eine den identischen mit dem aus dem Piraten hatte, nahm ich den. Keine Ahnung, ob das relevant war, ist auch egal, wenn man die Auswahl hat, nutzt man sie. Die Bremsleitungen gingen glücklicherweise alle gut ab. Natürlich hab ich vorab mit Rostlöser gesprüht und auch einen Bemsleitungsschlüssel verwendet. ich hab da nen billigen von irgendeinem Teilemarkt, der taugt vollkommen.

Vorteil ist, daß so ein Schlüssel an mehr Flanken angreift und so die Kraft besser verteilt, als ein Gabelschlüssel – einen Ringschlüssel bekommt man ja nicht über die Bremsleitung.

Alter HBZ raus, neuer rein und alles wieder festgeschraubt. Paßt!

Der Zusatzbehälter ist wieder vom 32B, der ist anders, als der im 32er, aber die Anschlüsse passen problemlos. Danach an allen 4 Bremsen entlüftet, getestet, ja, hat ordentlich Druck auf dem Bremspedal. Der Fehler ist weg, Karre bremst wieder spontan und nicht erst auf dem sprichwörtlichen letzten Drücker oder mit Pumpen. So soll?s sein.

8 thoughts on “Er bremst wieder 100% – Fundus sei Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.