Es war wie immer ein Fest

Am vergangenen Samstag feierten wir mein traditionelles Hallengrillen in der Werkstatthölle. Es ist immer spannend – wer wird kommen? Wer schaut nur kurz vorbei und wer bleibt über Nacht? Herausgekommen ist eine lustige Truppe und auch meine Nachbarn ließen es sich teilweise nicht nehmen, vorbeizukommen.

Hallengrillen 2015

Der erste kam am frühen Nachmittag, die letzten gingen am nächsten Morgen nach einem kleinen Frühstück und dem groben Aufräumen. Einen Rekord konnten wir gegenüber den vergangenen Veranstaltungen verzeichnen: Den jüngsten Gast mit knapp 5 Wochen.

Hallengrillen 2015

Dem ging die ganze Veranstaltung tiefenentspannt komplett am Allerwertesten vorbei. Ich war schon etwas in meinem Stolz gekränkt, dass er sich nicht einmal den EuroHotRod näher angesehen hat. Diese Arroganz – furchtbar 😉

Weitest angereister Gast war diesmal Nina aus der Umgebung von Hamburg. Nachts fiel uns auf: Scheiße, ich hatte dieses Jahr gar keinen Pokal dafür gebaut. Also griff ich kurzerhand zum Schweißgerät und improvisierte einen Pokal.

Pokal

Gezählt habe ich nicht, wie viele da waren, was auch schwierig war. Denn einige kamen nur zum Essen, manche verbanden es mit Teiledeals, andere hielten bis in den frühen Morgen durch. Auch hab ich nicht großartig nach den Anreisefahrzeuge gesehen. Da es wenig Parkplätze gibt bei mir rund um die Werkstatt, verteilt sich das eh über einen größeren Bereich. Gut, Best of Show wird der Fox gewesen sein, der es leid ist, dass sein Ovali Anlasser frisst. Er kurbelt derzeit die Karre einfach an.

Fox

Der Grill wurde schon nachmittags angefeuert – traditionell mit Bremsenreiniger – und immer wieder reanimiert bis weit nach Mitternacht. Dabei wurde ein Experiment leicht verfälscht. Der Versuch, wie klein ein vergessenes Steak auf dem Grill schrumpfen kann, wenn man es permanent auf dem Grill lässt, ging wortwörtlich in Flammen auf, als bei einer Grillreanimation ein wenig Bremsenreiniger darauf kam. Es ist schlichtweg weggebrannt.

Hallengrillen 2015

Den Brennwert haben wir nicht bestimmt 😉

Angeblich gab es auch alkoholhaltige Getränke. In meiner Jägermeister Zapfmaschine war auf jeden Fall keine Milch. Es war ein runder Tag/Abend unter Freunden, Bekannten, Autoschraubern. Schön, dass Ihr alle da wart! Auch nächstes Jahr wird es wieder ein Hallengrillen geben – schon alleine, weil ich mich dadurch selber zwingen kann, mal ordentlich durch die Werkstatthölle zu kehren…

2 thoughts on “Es war wie immer ein Fest

  1. Sei mal lieber froh, daß der Rotzlöffel seinen Rausch ausschlafen musste!

    Die Jugend von heute hat doch kaum noch Respekt vor fremdem Eigentum!

    Mit den Tretern hätte der Dir womöglich noch ne Beule in den Rod getreten!

    😉

    Glückwunsch noch nachträglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.