Habe ich jetzt eine Rost-Lunge?

Ich war gestern mit der Flex durch den Fahrzeugboden unterwegs. Neuen Drahtbürstenaufsatz von der Veterama draufgeschraubt und Feuer. Meine Herren, staubte das mal wieder. Als ich mir das erste mal die Nase schneuzte und spontan anfing „workin in a Coalmine“ zu trällern suchte ich dann doch mal nach nem Atemschutz. In der Stricher Leiche lag ein voller Karton damit und den habe ich auch gefunden. Und so wich nach und nach der Rost aus dem Fußraum.

Danach gabs ne Dusche mit Brunox.

In die Träger kam ich nicht rein, da muß dann Mike Sanders helfen. Im Fußraum lies sich das Brunox viel besser verarbeiten, als am Unterboden. Das über Kopf zu machen ist ne Riesensauerei. Mußte ich aber noch einmal machen – diesmal rundum. Brunox streicht man doppelt.

Fehlen unten und oben noch 2 Anstriche. Unten Decklack und UBS, oben zweite Schicht und Decklack. Danach Die Dichtmasse wieder draufknallen, die ich im Innenraum entfernt hatte, um den Rost drunter zu entfernen und dann kommt noch ne Riesensauerei: Hohlraumkonservierung mit Mike Sanders. Habe ich noch nie gemacht, wird ne Premiere. Das Equipment habe ich schon, nur gemacht habe ich es eben noch nie.

1 thought on “Habe ich jetzt eine Rost-Lunge?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.