Holla die Waldfee!

Großkampftag in der Werkstatthölle. Die Waldfee aka Schweineri aka Mario hatte angeboten, mal am EuroHotRod mitzuschrauben. Ich dachte anfangs für nen Abend, fragte wann er Zeit habe, ich selbst wäre flexibel und letztendlich stand sein bekannter Golf 2, genannt Horst Pfui, gestern schon um 10 Uhr vormittags vor der Werkstatthölle.

Horst Pfui

Gut, wir haben viel gequatscht, Mario hat erst mal nen Kaffee gekocht, aber wir haben auch viel geschafft.

Waldfee

Als erstes haben wir die Trittbretter angepaßt und angebaut.

Trittbrett

Vorne mußten wir ein Stück ansetzen und eine Schraubkante dranbraten. Die Trittbretter sind angeschweißt, nur an den vorderen Kotflügeln sind sie verschraubt.

Trittbrett

Hinter der B-Säule verjüngt sich die Karosserie nach hinten, da mussten wir ein Blech einsetzen.

Trittbrett

Wir haben die Trittbretter nur fixiert, die restlichen Schweißpunkte kann ich auch ohne 2. Mann machen. Ich habe zwar kein Bild gemacht, aber auch auf der Fahrerseite ist das Trittbrett fertig und an der Karosserie.

Das war sozusagen die Pflicht, danach kam die Kür.

Wir machten uns an die hintere Stoßstange. Ausgangsbasis war die Mercedes Ponton Stoßstange, die ich bei eBay für einen Euro geschossen hatte.

Stoßstange Mercedes Ponton

So konnten wir die natürlich nicht dranschrauben, denn ich habe ja den Buckel am Heck, der die Käferhaube verlängert. Einfach ausschneiden war uns zu primitiv. Die Mitte musste weiter nach hinten ausgestellt werden. Nur wie? Zunächst spekulierten wir mit dem Schaffen eines geschwungenen Ausstellens der Mitte – aber viel zu kompliziert. Wir haben damit angefangen die beiden Seiten einzukürzen und die beiden Hälften erst einmal provisorisch mit einem Vierkatrohr zu verbinden.

Stoßstange

Gemessen, angehalten und ein Blech dazwischengeschweißt, das die Rundung des Hecks aufnimmt.

Stoßstange

Dann kam ein neuer Organspender ins Spiel: VW Typ 3. Ich hatte da noch Stoßstangenhörnchen von. Die beidseitig anzupassen war ein Geduldsspiel. Auf der inneren Seite mussten sie ausgeschnitten werden. An der äußeren Seite sowohl ausgeschnitten, als auch ein Teil eingeschweißt werden, um die Stufe hinzubekommen.

Herausgekommen ist eine Stoßstange, die wirklich nur auf ein Auto passt.

Stoßstange

Wir haben 2 Halter aus Flachstahl gebaut und die Stoßstange ans Heck geschraubt.

Stoßstange

Stoßstange

Stoßstange

Eine Idee habe ich noch zum Heck – dann ist aber gut für vor der Automechanika – der EuroHotRod wird wahrscheinlich eh mit dem Heck zur Wand stehen…

15 thoughts on “Holla die Waldfee!

  1. Moin KLE,

    die Stoßstange solltest Du ca 4-5cm höher ansetzen.
    (ich hab es gesehen mit dem Nummernschild… das kannst du besser 🙂 )

    Dies sieht genauso müde aus wie, die Position der Heckstoßstange an den Strichacht Santos Kombis.

    Gruß vom Nordlicht

  2. Gebe dem Nordlicht recht. Wenn die Volvo-Rülis eh wegkommen sollten, bitte die Stoßstange näher zur Käferhaube, die Distanz dazwischen ist einfach viel zu groß. Auf ne lange Käferhaube wirste ja vermutlich nicht umrüsten wollen, dann wärs egal (find ich).

  3. würd das Nummernschild entweder in die mitte der stoßstange drauf machen oder wie bei einigen alten amis rechts/links unterhalb der stoßstange anbringen. Höher setzen würd ich die auch.

  4. Spontaner Einfall:
    Zwischen die Hörnchen stehend ein „Reserverad“ anbringen. Hätte was total nostalgisches.
    Gruß cargochop
    …ach ja: und die obszönen Staubzeichnungen auf der Käferhaube bitte irgendwie fixieren :-))

  5. Geil! Die Stoßstange is mal der Hammer! Saubere Arbeit.

    Zum Glück kommen die Volvo Rückleuchten später wieder ab…das sieht nicht aus.

    Wie wärs z.B. mit Rückleuchten vom Porsche 356? Entweder die einzelnen „Warzen-Lampen“ oder die ovalen? Und das Ganze gefrencht oder zumindest bündig in die Kotföügel eingelassen?

    Auf jeden Fall: Weiter so, das wird schon! Macht Spaß, die Fortschritte zu sehen und nachzulesen.

  6. Sieht mit der super Stossstange gleich besser aus. Finde die Volvo-RüLis aber auch uncool, passen von der Form nicht. Wie wäre es mit einem liegenden Format? Z.B. ähnlich der Rückansicht von Doc Brown’s (BTTF) Packard Custom 8 aus 1955. Die rechteckigen Löcher aus der Zeit, als die Kotflügel angeschweißt wurden, schienen gut als Leuchtenumrisse denkbar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.