Ich hab mich ein zweites mal in die selbe Karre verliebt.

Unser erstes Zusammentreffen war zum OSG-Meet letztes Jahr – da sah ich diese Schönheit das erste mal:

Ein Hotrod, primitivste Karosse, Hölle laut, Volvo B20 Motor, schwarze Kennzeichen, Alltagsfahrzeug. Meine Fresse, war ich neidisch auf den Bock. Nun tauchte das Fahrzeug wieder auf in einem Forum und ich bekam Informationen, die mich endgültig an einen Gestaltungsanlaß glauben lassen.

Der Bock nennt sich „East Boy“, denn der ist maßgeblich mit Teilen aus der ehemaligen DDR aufgebaut. Rahmen ist ein Leiterrahmen eines Framo – wer die nicht kennt, die sehen so aus:

Der einzelne Rahmen sieht so aus – Lochkreis scheint der selbe zu sein, wie beim alten Käfer:

Und darauf ist das Ding quasi aus dem Nichts gedengelt. Erstzulassung ist weiterhin die, des Framo-Rahmens und der ist ein LKW – also hat das Ding auch eine LKW-Zulassung. Mördermäßig Steuern sparen – genial. Und alles mit den TÜV-Erleichterungen des frühen Baujahres.

Da kommt man schon ins Grübeln. Reichen meine Kenntnisse und Fähigkeiten, auch soetwas zu bauen? Kein Hochglanz-Hotrod, sondern ein Low Budget Untersatz mit wirklich nur dem Nötigsten. Oldschool eben. Vieles dafür findet sich im Fundus. Ich befürchte, das läßt mich jetzt nicht so schnell wieder los. Technik könnte man z.B. von nem Opel nehmen, wenn ich nun einen B-Kadett Schlachter bekomme für die Rettung von Emma, dann wären da ja Achsen über und Lenkung, und ….

In der Galerie habe ich aus verschiedenen Quellen ein paar Bilder vom East Boy gesammelt.

4 thoughts on “Ich hab mich ein zweites mal in die selbe Karre verliebt.

  1. Nee nee, so was kann mich nicht begeistern….
    So primitiv will ich nich unterwegs sein.
    Liegts am Alter? Oder daran, dass ich Autos mag, bei denen ich erkennen kann, was es für ein Auto mal war?

  2. Wie ist das bei HotRods? erlaubt ist was gefällt? Die Ladefläche aus Holz machen? So im Ami-Stil eben? Ist nur so ein Gedanke. Aber Du willst doch nicht wirklich die Karosse dengeln? Das erscheint mir zu viel Arbeit zu sein…
    Bei solchen Dingen wie Rahmen, muss ich immer an den Spit denken. Dieser Rahmen bietet dadurch, dass er sehr schlank ist eine ideale Basis. Ausserdem passen da Oppel-Motoren rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.